Benutzer-Werkzeuge


Inventur mit Direkteingabe

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe

Nur in ETRON V5 mit kompletter Lagerverwaltung verfügbar.

Bei dieser Art der Inventur werden alle Artikel anhand ihres Strichcodes mit einem Scanner oder über die Tastatureingabe mit der Artikelsuche erfasst. Nach der Erfassung werden die Differenzen zum Sollbestand ermittelt und verbucht.

Inventur eröffnen

Update in Version 5.730

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Inventur eröffnen

Auswahl des Wirtschaftsjahres

Auswahl alle oder nur bestimmte Warengruppen, bzw. bestimmte Lieferanten.

Auswahl Inventur

Standard-Inventur Nicht gezählte Artikel werden auf 0 gestellt!
Nach Inventurvorgabe Siehe Inventurvorgaben
Nur gezählte Artikel es werden nur gezählte Artikel korrigiert, auf alle anderen erfolgt keine Buchung

Die Inventur wird zusammengestellt und die Inventurnummer ausgegeben.
:!: Diese Nummer unbedingt merken - sie wird zur weiteren Bearbeitung benötigt.

Inventur erfassen

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Inventur erfassen

Eingabe der Inventurnummer und Erfassung der für die Inventur vorgesehenen Artikel.

. Vor dem Scannen eines Artikels kann mit der <.>-Taste eine Mengenangabe gemacht werden.
(Werte über 99999 STK werden automatisch auf maximal 99999 STK Pakete gesplittet.)
<F3> Vor dem Scannen wird eine Minusbuchung durchgeführt. Der nächste gescannte Artikel wird dann abgezogen
<F4> Wiederholt den zuvor bearbeiteten Artikel
<F6> Suche/Protokoll Eingabe des gewünschten Artikels, das Erfassungsprotokoll vom gewählten Artikel wird angezeigt
<F7> Import Es kann eine externe Erfassungsdatei importiert werden. In der Datei müssen die Felder EAN, BENR und ANZ enthalten sein. Es muss nur EAN oder BENR angegeben sein. Als EAN kann Interner-EAN, Kurznummer oder Original-EAN verwendet werden. Wenn kein EAN eingetragen ist erfolgt die Zuordnung über die Bestellnummer.
<F8> Import Vorinventur Es kann die Erfassung von einer anderen Inventurnummer importiert werden. Dies ist z.B. dann sinnvoll wenn in einer alten Inventurnummer bereits erfasst wurde und dazwischen von einem fixen Lager verkauft wurde.
Bei der späteren Hauptinventur können dann die Vorinventuren als Erfassung übernommen werden.
Eröffnungsinfo bearbeiten Es kann ein Infotext und der Status der Inventur festgelegt werden.

Artikel können auch durch eintippen der Artikelnummer, über den Artikeltext, oder die Bestellnummer eingegeben werden.
In den Darstellungsoptionen kann ein Touchpanel für die Erfassung zugeordnet werden .

Zur Unterbrechung der Erfassung speichern der erfassten Daten mit <F10>. Zum Fortsetzten der Inventur muss der Punkt INVENTUR ERFASSEN erneut aufgerufen und die gemerkte Inventurnummer eingegeben werden. Zur Fortsetzung darf keine neue Inventur eröffnet werden!

:!: Es muss der Bestand zum Zeitpunkt der Inventureröffnung erfasst werden. Ware darf daher erst nach der Erfassung wieder verkauft bzw. muss die seit der Inventureröffnung verkaufte aber noch nicht erfasste Ware mitgezählt werden.

Lagerbewegungen nachbelasten

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Lagerbewegungen nachbelasten

:!: ETRON empfiehlt, für die Zeit der Inventur den Verkauf einzustellen. Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass es teurer ist, Inventur-Ungereimtheiten zu korrigieren, als Gewinn aus Verkäufen während dieser Zeit erzielt werden kann. (= es kostet mehr als es bringt) :!:

Ein eventuell vorhandenes Lager kann vorinventiert werden. Die Bestände im Verkauf sollten vor der Inventur aus dem Lager aufgefüllt werden, anschließend wird das Lager geschlossen. Das Lager kann jetzt mit einem Notebook/MDE inventiert werden. Die Inventur wird auf der HSTATION eröffnet, die Daten auf ein Notebook/MDE übertragen oder auf eine Netzwerkstation geladen.
Ist die Inventur im Lager abgeschlossen, muss der Menüpunkt „Lagerbewegungen nachbelasten“ angewählt werden, danach kann das Geschäft inventiert werden. Ab diesem Zeitpunkt dürfen keine Verkäufe mehr stattfinden.

:!: Mit dem Nachbelasten der lagerbewegungen werden alle Inventurdifferenzen zum aktuellen Bestand berechnet! Das heißt, alle Artikel, die seit Eröffnung der Inventur verkauft wurden, dürfen in der Inventur nicht erfaßt sein!

Differenzen Vorschau

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Differenzen Vorschau

Eingabe der Inventurnummer.

Berechnung der voraussichtlichen Inventurdifferenzen zur angegebenen Inventurnummer. Sollten hier angeführte Differenzen aufgeklärt werden können, so können diese unter INVENTUR ERFASSEN unter derselben Inventurnummer eingegeben werden.

Die Differenzenvorschauliste ist auch als Differenzen Vorschau (Nur Hinweis) verfügbar. Dabei werden die Artikel mit Differenzen nur mit den Ist-Werten ohne genaue Differenz auf der Liste ausgegeben.

Listenausgabe

<F6> Listen-Druck

Bietet Druckoptionen an.

<F7> Liste aufbewahren

Diese Option speichert die zuvor ausgewählte Zusammenstellung unter Beschreibung eingegebenen Namen und kann unter Listen laden immer wieder abgerufen werden.
Bearbeitungspasswort - die gespeicherte Zusammenstellung kann nur mit einem Passwort geändert werden, Festlegung unter Passworte – Passwortgeschützte Listen.

<F8> Excel-Export

Diese Option speichert die Liste in eine Datei mit dem angegebenen Namen.

<F10> Beenden

Beendet den Listenexport.

 

Erfassungsprotokoll

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Erfassungsprotokoll

Das Protokoll dient der Kontrolle ob und in welcher Reihenfolge Artikel erfasst wurden.

Eingabe der Inventurnummer.

Die erfassten Artikel werden in der Reihenfolge der Erfassung angezeigt. Diese Liste ist 6 Monate ab Inventurverbuchung verfügbar.

Listenausgabe

<F6> Listen-Druck

Bietet Druckoptionen an.

<F7> Liste aufbewahren

Diese Option speichert die zuvor ausgewählte Zusammenstellung unter Beschreibung eingegebenen Namen und kann unter Listen laden immer wieder abgerufen werden.
Bearbeitungspasswort - die gespeicherte Zusammenstellung kann nur mit einem Passwort geändert werden, Festlegung unter Passworte – Passwortgeschützte Listen.

<F8> Excel-Export

Diese Option speichert die Liste in eine Datei mit dem angegebenen Namen.

<F10> Beenden

Beendet den Listenexport.

 

Inventur verbuchen

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Inventur verbuchen

  • Eingabe der Mitarbeiternummer oder Mitarbeiter PIN.
  • Eingabe der Inventurnummer

Die Inventur wird verbucht.

Die erfassten Inventurbestände werden in den Artikelbestand übernommen, eventuelle Differenzen werden als Inventurdifferenzen ausgebucht.

Erfassung Neuberechnen

Hauptauswahl > Lager > Inventur > Inventur Artikel Erfassung > Inventur mit Direkteingabe > Erfassung Neuberechnen

Mit diesem Menüpunkt werden zerstörte Erfassungsdaten z.B. nach einem Stromausfall neu berechnet, auch wenn die Übertragung vom Notebook zur HSTATION bereits einmal gestartet wurde.

Diese Webseite verwendet Cookies, um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen. / Datenschutzerklärung.
© ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH / Impressum