Benutzer-Werkzeuge


RKSV Sonderbelege

Im Point of Sale öffnet im Funktionsfenster ein Klick auf den Button ein Zusatzfenster mit weiteren Funktionen.

Der Startbeleg, Monatsbeleg, Jahresbeleg und Schlussbeleg sind sogenannte „Nullbelege“ die keine Summen enthalten!


Startbeleg

Nachdem das RKSV-Modul in der Konfiguration zugeordnet wurde muss ein Startbeleg zur Inbetriebnahme erstellt werden.

:!: Der Startbeleg muss innerhalb einer Woche an das Finanzamt übermittelt werden.
Dies kann mit der BMF Belegcheck-App - für Anroid oder iPhone - oder online mit dem fiskalrust Sorglospaket geschehen.
Wenn Sie sich für das Sorglospaket bei der fiskaltrust Bestellung entschieden haben, brauchen Sie den Startbeleg nicht per App zu übermitteln, das macht die Kassa und fiskaltrust automatisch!

Der Startbeleg ist nur bei der Inbetriebnahme erforderlich, danach arbeiten Sie wie gewohnt mit Ihrer ETRON onR Kasse weiter.


Nullbeleg

Ein Nullbeleg kann immer gedruckt werden, indem im Funktionsfenster ein Klick auf den Button ein Zusatzfenster mit weiteren Funktionen geöffnet wird.

In den folgenden Fällen ist ein Nullbeleg unbedingt erforderlich:

  • Nachsignierung von Belegen nach Wiederherstellen der Funktionalität nach einem Ausfall der Registrierkasse
  • Nachsignierung von Belegen nach Neustart des Fiskaltrust-Service-Dienstes
  • Nachsignierung von Belegen nach dem Beenden des Offline-Moduses

Auf nicht konform signierten Belegen wird dies angedruckt:

In den oben aufgelisteten Fällen wird ein Meldungsfenster angezeigt. In diesem Meldungsfenster wird auch die Ausfallsdauer in Stunden und Minuten angezeigt:

In diesem Meldungsfenster klicken Sie auf den Button um den Nullbeleg auszudrucken und wieder rechtskonform zu arbeiten. Vor dem Ausdruck kommt noch ein Meldungsfenster, wo Sie den Button anklicken:

Am Nullbeleg werden die nachsignierten Belege unter Angabe der Belegnummer aufgelistet:

Klicken Sie auf um den nächsten Verkauf durchzuführen.


Monatsbeleg

Wenn ein Monatsbeleg fällig ist wird dies

  • in der Konfiguration > RKSV > RKSV-Module durch ein Häckchen bei „Monatsbeleg fällig“
  • sowie in der Point of Sale mit einem Meldungsfenster angezeigt:

Klicken Sie auf und ein Meldungsfenster wird geöffnet, in dem der Vorgang nochmals bestätigt werden muss:

Klicken Sie auf

Es wird ein Beleg erstellt und gedruckt:

Klicken Sie auf um den nächsten Verkauf durchzuführen.


Jahresbeleg

Am Jahresende wird statt dem Monatsbeleg nur ein Jahresbeleg fällig.

Unternehmer haben am Ende des Kalenderjahres bzw. am letzten Tag der getätigten Umsätze, grundsätzlich bis zum 31. Dezember, den Jahresbeleg herzustellen und nach Ausdruck aufzubewahren.

Bei Saisonbetrieben (zB Schwimmbad) kann dieser Vorgang auch vorzeitig zu Saisonende, spätestens jedoch vor Beginn der unternehmerischen Tätigkeit im neuen Jahr erfolgen.

Bei Unternehmen, deren Öffnungszeiten über Mitternacht hinausgehen, ist es möglich, den Jahresbeleg nach Ende der Öffnungszeiten zu erstellen, spätestens allerdings am nächsten Öffnungstag, sofern dieser zeitnah stattfindet (etwa eine Woche).

Bei Betrieben, die rund um die Uhr geöffnet haben, kann, wenn es der Geschäftsbetrieb zulässt, der Jahresbelege auch vor oder nach Mitternacht erstellen werde. Der Zeitpunkt des Jahresbeleges soll in diesem Fall mit dem Jahresabschluss des Erfassungssystems zusammenfallen.

:!: Die Prüfung bzw. Übermittlung an das BMF muss in jedem Fall spätestens bis zum 15. Februar des Folgejahres durchgeführt werden. Dies gilt auch, wenn diese verpflichtende Überprüfung durch Ihre steuerliche Vertretung erfolgt.

Vorzeitige Erstellung des Jahresbelegs
Sollte vor Jahresende bereits ein Jahresbeleg benötigt werden (Saisonbetriebe, Beendigung der Geschäftstätigkeit,..) dann wird ein Nullbeleg als Jahresbeleg akzeptiert. Es dürfen danach keine weiteren Umsätze vor dem neuen Jahr getätigt werden. Die Prüfung dieses Beleges können Sie unmittelbar nach der Erstellung durchführen und müssen dafür nicht bis zum Ende des Kalenderjahres warten.
Sollte darauffolgend im neuen Jahr von ETRON automatisch ein Jahresbeleg erstellt werden, so muss dieser in diesem Fall nicht mehr an das Finanzamt übermittelt werden.

Nähere Infos auf der Website der WKO, Website BMF

Jahresbeleg drucken

Wenn ein Jahresbeleg fällig ist wird dies

  • in der Konfiguration > RKSV > RKSV-Module wird dies durch ein Häckchen bei „Jahresbeleg fällig“
  • sowie in der Point of Sale mit einem Meldungsfenster angezeigt:

Klicken Sie auf und ein Meldungsfenster wird geöffnet, in dem der Vorgang nochmals bestätigt werden muss:

Klicken Sie auf .

Es wird ein Beleg erstellt und gedruckt:

Klicken Sie auf um den nächsten Verkauf durchzuführen.

:!: Der Jahresbeleg muss an das Finanzamt übermittelt werden.
Dies kann mit der BMF Belegcheck-App - für Anroid oder iPhone - oder online mit dem fiskalrust Sorglospaket geschehen.
Wenn Sie sich für das Sorglospaket bei der fiskaltrust Bestellung entschieden haben, brauchen Sie den Jahresbeleg nicht per App zu übermitteln, das macht die Kassa und fiskaltrust automatisch!

Wenn Sie schon vor dem Jahreswechsel das Geschäft/die Kassa schließen und erst im Jänner/Februar (od. später) wieder öffnen, ist es auch zulässig schon früher einen Jahresbeleg zu erstellen. Dies muss manuell über das Bedienfeld erfolgen.


Schlussbeleg

Mit einem Schlussbeleg wird eine Registrierkasse außer Betrieb genommen. Danach sind keine rechtskonformen Verkäufe mit dieser Kassa mehr möglich.

Voraussetzungen

  • Um einen Schlussbeleg erstellen zu können, muss der angemeldete Benutzer zumindest in der Benutzergruppe der Hauptbenutzer eingetragen sein.
  • Es ist das Passwort des Hauptbenutzers erforderlich

Wenn das Kennwort richtig eingegeben wurde wird der Schlussbeleg erstellt und die Registrierkassa geschlossen:

Der Versuch, einen neuen Auftrag zu machen, scheitert dann:

Die Kassa kann nun nur noch abgeschlossen werden. Weiteres Kassieren ist nicht mehr möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies, um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen. / Datenschutzerklärung.
© ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH / Impressum