Benutzer-Werkzeuge


Busverwaltung

Die Busverwaltung wird für die Abrechnung von Provisionen mit Reisegruppen eingesetzt.
Mit dem Zusatzmodul Busverwaltung können individuelle Einkäufe von Reisegruppen zusammengefasst werden und Umsatzprovisionen für fünf Empfängergruppen berechnet werden. Es kann der Mindestumsatz für die Provisionsberechnung festgelegt werden.

Aktivierung und Grundeinstellung

Es muss das Modul BUSVW in ETRON registriert werden.

Grundeinstellung:

Die Grundeinstellungen werden unter „Stammdaten > Grundwertedefinition > Busverwaltung“ vorgenommen.

U34 Mindestumsatz: Wenn ein Verkauf diese Summe überschreitet wird in der Kassa automatisch eine U34 Nummer vergeben.
U34 Belegnummer: Ist die laufende U34 Belegnummer die pro Verkaufsvorgang erhöht wird.
Standard TL %: Standardprovision für Tourleader
Standard LG %: Standardprovision für Local Guide
Standard FF %: Standardprovision für Busfahrer
Standard TA %: Standardprovision für Travel Agency
Standard IC %: Standardprovision für Incoming

Abweichend von den Grundeinstellungen können für Reisebüros vereinbarte Basiswerte eingestellt werden: Stammdaten > Reisebürostammblatt

Die Zusammenfassung der Umsätze pro Reisegruppe wird über Kunden abgebildet.
Jede Gruppe wird als Kunde mit der Bezeichnung „BUS nnn“ angelegt. (nnn=Busnummer)

Ablauf in der Kassa

Verkauf auf einen Bus

Über die Kundennummer wird der Bus aufgerufen dem der Umsatz zugeordnet werden soll.
Beim ersten Aufruf der Busnummer am Tag können die Daten der Gruppe erfasst werden.

Mit der aktiven Busauswahl können diese Daten über <F7> jederzeit eingesehen und verändert werden.
Die Ware wird zum Verkauf erfasst und mit <F10> abgeschlossen.
Wenn der Wert den „U34 Mindestumsatz“ übersteigt wird eine U34 Nummer vergeben.
Wird dies nicht gewünscht kann durch drücken von „U“ in der Belegmaske der U34 Status geändert werden.

Am Kassabon wird der ausgewählte Kunde (BUS…) angezeigt:

Gruppendaten ändern / ansehen

Der Bus muss mit der Kundennummer aufgerufen werden.
Im Verkaufserfassungsmodus können dann mit <F7> die Gruppendaten angezeigt werden.

Busumbuchung

Sollte eine Rechnung nicht dem richtigen Bus zugeordnet worden sein, kann mit der Funktion Busumbuchung <F9> ein Beleg auf einen anderen Bus umgebucht werden.
:!: Diese Umbuchung funktioniert nur auf der Kassa, mit der der umzubuchende Beleg erfasst wurde.

U34 Zusammenführung

Mehrere Belege, die den „U34 Mindestumsatz“ nicht erreichen, können zu einem U34 Beleg mit <F6> zusammengefasst werden.
Es können mehrere Belege die zu einem U34 Beleg zusammengefasst werden.

Gruppenstatistik

Die Provisionsanteile einer Reisegruppe werden mit der Funktion Gruppenstatistik <F2> berechnet. Der Provisionsanspruch wird im System nur berechnet und nicht automatisch als Auszahlung verbucht.

Aufruf der Funktion > <F2> Gruppenstatistik.
Busnummer und Datum werden abgefragt:

Die Anteile von TL, LG, FF und TA werden angezeigt:

In dieser Maske können abweichende Provisionssätze für Warengruppen mit <F2> festgelegt werden, mit <F4> kann ein Journal für die Busumsätze im gewählten Zeitraum erzeugt werden. Mit <F8> kann die Gruppenliste (mit und ohne Artikelauflistung) gedruckt werden:

Weitere Optionen:

<F2> Abt %: Abweichende Provisionen für bestimmte Abteilungen festlegen
<F4> Journal: Kassajournal über alle Stationen anzeigen
<F8> Drucken: Beleg für Reiseleiter drucken.

Gruppen-Report

Der Gruppen-Report zeigt für einen gewählten Zeitraum jeweils die Gesamtumsätze der einzelnen Gruppen. Tourleader und Reisebüro können für die Erstellung als Filter verwendet werden.

Zusätzlich können Geschenke erfasst und der Gruppenreport gedruckt werden:

Mit <F6> wird eine Liste erstellt, die auch ins Excel exportiert werden kann.

Diese Webseite verwendet Cookies, um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen. / Datenschutzerklärung.
© ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH / Impressum