Benutzer-Werkzeuge


ABT/HWG/WG

Hauptauswahl > Stammdaten > ABT/HWG/WG

In diesem Menüpunkt werden die Abteilungen (ABT), Hauptwarengruppen (HWG) oder Warengruppen (WG) angelegt, die im Artikelstammblatt zugeordnet werden. Dies ist notwendig, um den Artikelstamm für die Statistik, Inventur, Bestellwesen etc. in Gruppen zu unterteilen.

<F2> Neuer Eintrag
<F3> löscht den Eintrag
<ENTER>bearbeitet den Eintrag
<F10> Beenden

z.B. im Sporthandel:

ABT10 Sommersport
HWG01 Tennis
WG 01 Schläger
WG 05 Bälle
WG 10 Bekleidung


ABT15 Wintersport
HWG01 Alpin
WG 01 Schi
WG 05 Schuhe
WG 10 Bekleidung


Bei der erstmaligen Anlage der Stammdaten ist zu bedenken, dass die Struktur der ABT/HWG/WG so gewählt wird, dass nicht nach der ersten statistischen Auswertung, im laufenden Betrieb, wieder alles geändert werden muss.

Es sollte genügend Zahlenfreiraum zwischen den ABT/HWG/WG geben, falls nachträglich noch weitere ABT/HWG/WG eingegeben werden.

Auch sollten nicht zu viele ABT/HWG/WG angelegt werden, da sonst eine Statistik zu unübersichtlich werden kann.

Ist z.B. von Interesse welcher Umsatz mit den Warengruppen eines bestimmten Lieferanten erzielt wurde, kann das so aussehen:

ABTSommersport
HWGHead (Lieferant)
WG Schläger
Bälle
HWGDunlop (Lieferant)
WGSchläger
Bälle

Ist jedoch der Umsatz der Warengruppe gefragt, kann das so aussehen:

ABTSommersport
HWGSchläger
WG Head (Lieferant)
Dunlop (Lieferant)
HWGBälle
WGHead (Lieferant)
Dunlop (Lieferant)

Grundsätzlich ist zu bedenken, wenn im laufenden Betrieb ABT/HWG/WG gelöscht oder geändert werden, dass sich dies auf die Statistik auswirkt.

:!: Die ABT/HWG/WG 85 und 90 sind Systemgruppen und dürfen nicht geändert oder gelöscht werden.

Das Feld zu Wareneinsatz J/N gibt an, ob die Abteilung zum Wareneinsatz z.B. bei einer Lagerliste gerechnet wird. Ware die beim Lieferanten bezahlt wird, ist mit Wareneinsatz, Kommissionsware etc. ohne Wareneinsatz zu rechnen.

Wird in das Feld Mwst-Vorschlag die Mehrwertsteuer eingetragen, wird bei der Artikelanlage diese automatisch übernommen und kann bei der Artikelanlage geändert werden.

Wenn der Wert 0 eingetragen ist, wird der in den Grundwerte-Definition "Steuersätze" eingetragene Steuersatz Standard vorgeschlagen.

Siehe auch Grundwerte-ID 391 / Vorschlag für MwSt bei Artikelanlage

Diese Webseite verwendet Cookies, um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen. / Datenschutzerklärung.
© ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH / Impressum