Benutzer-Werkzeuge


Inhaltsverzeichnis

ETRON win Updates

Mit einer bestehenden Software-Wartungsvereinbarung kann über den ETRON Support für jede ETRON Win Software (ab der Version 5.646) ein kostenfreies Update angefordert werden.

Version 5.807

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Bei der Statistik Belegdetails/Artikelfilter ist jetzt ein Abstand zwischen Belegnummer und Text.
Beim Zalando Export kann ein automatischer Upload der Exportdatei durchgeführt werden.
Dazu müssen diese Grundwerteinstellungen gesetzt werden :
839 „Zalando Upload Client ID“
840 „Zalando Upload API-Key“
Das Bestellvorschlagsprotokoll wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.
Es wird jetzt auch bei Filialbetrieben die Spalte „Bestand“ in „Bestellungen bearbeiten“ angezeigt.
Die Meldung zum Ausfall der Signaturerstellungseinheit wurde von

Die Kommunikation mit der Signaturerstellungseinheit ist ausgefallen !
Wenn Sie Hilfe benötigen drücken Sie 'Ja'„

geändert auf :

Die Kommunikation mit der Signaturerstellungseinheit ist ausgefallen !
Nach 48 Stunden muss der Ausfall dem Finanzamt gemeldet werden ! Wenn Sie Hilfe benötigen drücken Sie 'Ja'

Version 5.806

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Journalsicherungspufferbereinigung wurde besser gegen Konflikte mit dem Virenschutz abgesichert.
Bei der Belegwiederholung werden Seriennummernartikel jetzt als Neuerfassung gebucht.
Griechenland wurde in der Zielland Steuertabelle von EL auf GR geändert.
Beim Tagesabschluss werden jetzt die Journalzeilen mit dem Zeitpunkt der Geldzählung gebucht.

Dadurch wird einem Journalaufbau mit falschen Datum entgegengewirkt, wenn danach die Differenzausbuchung oder der Tagesberichtdruck erst am nächsten Tag bestätigt wird.
Wenn die KassenSichV TSE aktiviert ist, wird beim Kassenstart geprüft, ob die Firmendaten vorhanden sind.
Beim Standard Excel Export von Listen wird jetzt das Feld PLZ als Textfeld formatiert.
Damit wird auch die führende „0“ von deutschen PLZ dargestellt.
Großbritannien wurde aus der Liste der EU Länder entfernt.
Die Grundwerteeinstellung 692 „EU Länder“ wurde unter „Verkauf aufrufen“ verschoben.
Die Grundwertedefinition 589 „Waage Konnektorversion“ wurde um die Option „Waagenstammdatenwartung ohne Waage“ erweitert.

Damit kann die Waagendefinition in der Hauptartikelanlagefiliale aktiviert werden, auch wenn keine Waage angeschlossen ist.
Wenn auf einem Gesamtabschlussarbeitsplatz nach einem Tageswechsel ein Tagesabschluss erforderlich ist, wird diese wie beim Monatswechsel mit dem letzten Tag und der Zeit 23:15 aufgerufen.
Erfassungen mit Online-Auftrags-ID können jetzt auch geparkt werden.
Das aufgelassene Journal „Statistik“ → „Kassaauswertungen“ > „Journale“ > „Eingangsrechnungen“ wird nur mehr im Menü angezeigt, wenn dieses vor 2008 benutzt wurde.
Es wird jetzt auch bei Filialbetrieben die Spalte „Bestand“ im Bestellvorschlagspuffer angezeigt.
Beim Fibuexport wird beim Kundenstamm die Mahnsperre gesetzt, wenn der Kunde Nachnahme oder Bankeinzug eingestellt hat.
Bei der Rabatteingabe in der Kassa wird jetzt dieser Hinweis angezeigt :
Eingabe : Wert als „123.45“ oder Prozent als „30%„
Bei der Meldung von Fehlermeldungen in das Supportsystem kann jetzt mit Button zwischen „Meldung (ohne Rückruf)“ und „Rückruf anfordern“ gewählt werden.

Version 5.805

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Beim Webshoptransfer zum FTP Server über ein lokales Archivverzeichnis kann beim Hostnamen mit “!/Pfad/Pfad/../“ ein Zielpfad festgelegt werden.

z.B.
Host : „ftp.xyz.com!/dateien/bestellungen/
Die Funktion 833 „Kundenfrage PLZ“ ist jetzt auch für DE mit 5 Stellen für die PLZ verfügbar.
Vermittlungs und Differenzbesteuerte Artikel sind von der EU-OSS Ziellandbesteuerung ausgenommen und werden zum normalen Steuersatz gebucht.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf aufrufen“ → 836 „Alle Umsätze der Filiale sind Webshopumsätze“ ist verfügbar.

Einstellung „Nein“
Bei händischer Erfassung erfolgt keine Ziellandfeststellung. Bei Erfassungen die eine Ziellandbesteuerung erfordern, muss als erste Position der ONLAID Artikel aufgerufen werden.

Einstellung „Ja“
Alle Erfassungen werden als Webshopumsatz mit Ziellandbesteuerung behandelt.

Diese Einstellung darf nur in Filialen oder auf Arbeitsplätzen aktiviert werden, auf der ausschließlich Webshop Aufträge gebucht werden.

Einstellung „Alle Lieferungen in andere EU Länder“
Alle Erfassungen für Kunden in einem anderen EU-Land werden als Webshopumsatz mit Ziellandbesteuerung behandelt.

Das betrifft dann auch Direktverkäufe im Geschäft, da keine Unterscheidung möglich ist.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf aufrufen“ → „837 „Webshop Order ID erforderlich“ ist verfügbar.

Wird diese Einstellung deaktiviert, erfolgt keine Abfrage der Order-ID beim Start einer Webshoperfassung.
Wenn eine Webshoperfassung gestartet wurde, ist kein Kundenwechsel mehr zugelassen.
Der für die Ziellandbesteuerung erforderliche ONLAID Artikel wird mit Aktivierung der Ziellandbesteuerung in der Hauptartikelanlagefiliale automatisch angelegt.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf beenden“ > 586 „Hersteller-EAN andrucken“ wurde erweitert

-Die Funktion ist jetzt auch für den Bondruck verfügbar.

-Die Belegarten Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung und Bon können einzeln gewählt werden.

-Mit der Option „als Barcode andrucken“ wird der EAN als Barcode auf den Beleg gedruckt.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf erfassen“ → 838 „Verkaufspreise an Zielland anpassen“ ist verfügbar.

Wird diese Einstellung aktiviert, wird mit MwSt. Änderung auf ein Zielland der VKP auf Basis des Netto-VKP ebenfalls angepasst.

Version 5.804

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Der MDE Typ „Browser MDE“ ist verfügbar.

Mit dem MDE Typ „Browser MDE“ werden MDE Geräte unterstützt, die über einen Browser und WLAN verfügen.

Am Mahnungsdruck werden jetzt auch die erweiterten Belegnummern dargestellt.
In der MDE Belegkontrolle werden jetzt auch die erweiterten Belegnummern unterstützt.
Beim BMD Fibuexport wird bei Debitorenbuchungen der Steuercode der Buchungszeile berücksichtigt, wenn die Buchung nicht gegen die Kassa läuft.

Damit können Steuersätze für direkte Anzahlungsbuchungen festgelegt werden.
Beim BMD Fibuexport wird die Kundenstammdatei im NTCS Format geschrieben, wenn die Dateinamenerweitrung auf “.csv“ festgelegt wird.

Der Import muss dann über „Konten“ → „Konto“ → „Import Personenkonten Variabel“ erfolgen.
Am Kassabericht mit Zahlungsmittelinfo pro MwSt. Satz werden Kreditstornos als negativer Barumsatz dargestellt, da sich diese mit der Position KB Bar+Karte aufheben müssen.
In der Statistik „Umsatz“ → „Monat/Abteilung/Einzel Filiale“ wurde im Excel Export die Feldbreite für die verkaufte Menge auf 9 Stellen erweitert.
Ein Abbruch der Zahlung nach der Belegwahl wenn eine Offline-Kreditkartenzahlung aktiviert wurde ist jetzt wieder möglich, ohne die Offline-Kreditkartenzahlung zuvor zu deaktivieren.
Artikelstamm und Lieferantenstamm unter “<Alt+F2> Statistik“ ist jetzt „<F8> Excel-Export“ verfügbar.
Wochentag, Zeitraum, Filialsperre der Artikelerfassung wurde von Rabattartikel auf alle Artikel erweitert.

Erweiterung der Sperre „GÜLTIG-WOCHENTAG“ auf alle Artikel.
Erweiterung der Sperre „GÜLTIG-FILIALE“ auf alle Artikel.
Erweiterung der Sperre „GÜLTIG-ZEITRAUM“ auf alle Artikel
Ein über den Kundenstamm festgelegter Erfassungstext ist verfügbar.

Zur Aktivierung muss im Kundenstamm eine Notiz mit dem Schlüsselwort „#ERFTEXT“ festgelegt werden.
-Option „#VOR“ Text wird vor der Artikelposition ausgegeben.
-Option „#NACH“ Text wird nach der Artikelposition ausgegeben. (Standard)
-Option „#PROPOS“ Text wird pro Position ausgegeben.

Der Textblock startet in der Zeile nach #ERFTEXT und kann, sofern danach noch andere Notizen folgen, mit #— beendet werden.

Beispiel

Text am Beleganfang :
#ERFTEXT#VOR„
Textzeile 1
Textzeile 2

#— (Nur erforderlich wenn noch weitere Notizen folgen)

Text am Belegende :
#ERFTEXT“
Textzeile 1
Textzeile 2


Text vor jeder Position :
#ERFTEXT#VOR#PROPOS„
Textzeile 1
Textzeile 2

Version 5.803

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Im Artikelstamm gibt es den Button „ALT+F7 Anhänge“.

Darunter können Dokumente hinterlegt werden.

Die Daten werden mit dem Filialtransfer übertragen.

Wenn etwas hinterlegt ist, wird der Button grau angezeigt.

Es können unter den Anhängen auch Bilder hinterlegt werden. Diese werden jedoch nur im Anhänge Ordner angezeigt.

Bilder, die wie bisher am Touch Panel, Rechnungen, Artikelsuche oder Webshop angezeigt werden sollen, müssen wie bisher unter „ALT+F6 Bilder“ festgelegt werden.
Im Kundenstamm wurde der Button „ALT+F6 Anhänge“ in „ALT+F7 Anhänge“ umbenannt.
Die Grundwerteeinstellung 831 „Webshop Zielland Besteuerung (ab Datum)“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung kann die Ziellandbesteuerung von Online Verkäufen für den EU-OSS aktiviert werden.

Die MwSt-Sätze der Mitgliedsstaaten müssen unter 832 „Webshop Zielland Steuersätze“ festgelegt werden.
Beim BMD Fibuexport kann in der Kontodefinition mit dem Feld „Steuer-Code“ der „Steuer-Code“ direkt festgelegt werden. Ist das Feld leer, wird der „Steuer-Code“ wie bisher aus dem „Steuer“ Feld ermittelt.
Im Fibuexport kann jetzt die Steuer in % mit einer Dezimalstelle festgelegt werden.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf beenden“ → 833 „Kundenfrage PLZ“ ist verfügbar.

Ist diese Einstellung aktiv, wird bei der Zahlung nach der PLZ gefragt.

Unter „Statistik“ → „Kunden Frequenzen/Arten“ → „Kundenanzahlen PLZ“ können die Antworten ausgewertet werden.

Version 5.802

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Preisgruppen Berechnungsart „E = Wert Aufschlag auf EK“ ist verfügbar.

Mit dieser Berechnung wird dem DEK ein Wert in Euro aufgeschlagen.
Als Webshop-Rechnungsmailanhang funktionieren jetzt auch Dateinamen mit Umlauten.
In der Maske „Auftrag/Angebot/Lieferschein laden“ ist jetzt ein Suchfilter verfügbar.

Die Suche geht über die Felder Nummer, Notiz und Lieferadresse.
Das Online Backup funktioniert jetzt auch wenn Username und Domain gleich sind.
Die Einlösung von Gutscheinen auf Kundenkarte ist jetzt auch am Panel „809 Zahlungsgblock“ verfügbar.
Beim Mesonic Fibuexport wird jetzt der Artikelsteuersatz auch gefunden, wenn der Steuercode mit „x#x“ festgelegt ist. Der Steuercode U#5 wird auch mit 0% in die Steuersatztabelle übernommen.
Beim Preisetikett werden bei der Preisberechnung von einem Gewichtartikel auch Aktionen der PG 0 berücksichtigt.
Die Grundwerteeinstellung „Druckformulare“ → 826 „Bilder für Druck auf JPG umwandeln“ ist verfügbar.

Die Umwandlung ist erforderlich, wenn der Druck von Bildern / QR Code wegen einem Bug im Windows Update 10.0.19042.867 nicht funktioniert.

Bei manchen Druckertreibern führt dies jedoch zu einer Ressourcenüberlastung und ETRON wird kommentarlos geschlossen.

In diesem Fall muss diese Einstellung deaktiviert werden.
Die Preisgruppenpreise funktionieren jetzt auch bei Größencodeartikeln, die über den Stamm-EAN erfasst werden.
Die Textänderung in der Kassa trennt jetzt korrekt die Standardtextzeile von anderen Textzeilen.
Ein periodischer Export für den Zalando Webshop ist verfügbar.

Es wird in einem einstellbaren Zeitintervall eine Artikeldatei in ein lokales Verzeichnis geschrieben.
Der Connector von Zalando muss sich dann um die Verarbeitung der Datei kümmern.

-Voraussetzung Modul ZALANDOEX

-Erforderliche Einstellungen

827 „Zalando Exportintervall (Minuten)“
Intervall in Minuten
828 „Zalando Exportpfad“
Zielpfad
829 „Zalando Store Nummer“
Stornummer in der Exportdatei
Dieser Wert wird in der Datei als Storenummer ausgegeben.
Im Kundenstamm gibt es den Button „ALT+F6 Anhänge“.

Darunter können Bilder und Dokumente hinterlegt werden.

Die Daten werden mit dem Filialtransfer übertragen.

Wenn etwas hinterlegt ist, wird der Button grau angezeigt.
Beim Standard Datenimport ist eine Artikelzuordnung über den Hersteller-EAN verfügbar.

Zur Aktivierung muss am Anfang der Datei eine eigene Zeile mit dem Schlüsselwort „HSTEANZUORT“ im Feld EAN geschrieben werden.
Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 830 „Automatische Benutzerabmeldung (Minuten)“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung wird festgelegt, nach wie vielen Minuten in der Hauptauswahl eine automatische Benutzerabmeldung erfolgt.
Die Grundwerteeinstlellung 616 „Bestellnummer andrucken Anb., Auft., Lief, Re“ wurde auf Größen Artikel mit Artikelnummern ab 100000 erweitert.
Im Kundenstamm wurde der Button „ALT+F6 Dokum.“ in „ALT+F6 Anhänge“ umbenannt.“

Version 5.801

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Unter den Reorganisationen ist die Funktion „Bereinigung Filialarchivierung“ verfügbar.

Damit können noch vorhandene Restdaten von bereits archivierten Filialen entfernt werden.

Anwendung auf Lieferscheine, Kredite, Filialbestände
Die Daten werden ohne Buchung gelöscht !
In der Buchhaltung müssen eventuelle Restdaten extra ausgebucht werden !
Bei „Statistik“ → „Stückzahlen“ → „Ausgelieferte Mengen“ ist jetzt ein Filter für die Mitarbeiternummer verfügbar.
Die Grundwerteeinstellung „Verkauf erfassen“ → 689 „Basisstaffel auf Gruppengrundpreis“ ist verfügbar.

Ist diese Einstellung aktiv werden die Pfandpositionen jeweils nach dem entsprechenden Basisartikel angezeigt.

Ist diese Einstellung deaktiviert werden Pfandpositionen auf Pfandartikelbasis summiert.
Die automatische Nachberechnung bei einer Mengenänderung ist in dieser Variante jedoch nicht vollständig möglich.
Das Online Backup funktioniert jetzt auch mit Leerzeichen im Kontonamen.
Waagendaten können aus einer von der Waage bereit gestellten XML Datei übernommen werden.

Unter „SB / Grundlagen“ → 822 „Waage XML Präfix“ wird der Präfix eingestellt.
Unter „SB / Grundlagen“ → 823 „Waage XML Pfad“ wird der Pfad zu den XML Dateien der Waage eingetragen.

Detailinfos unter https://wiki.etron.at/doku.php?id=etron_wiki:faqw:waagen:xmlwaagenschnittstelle
Die Grundwerteeinstellung „Tagesabschluss“ → 824 „Warengruppenfilter für Vk-Artikel-Aufstellung“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung wird ein Warengruppenfilter für 124 „Verkaufte Artikel-Aufstellung nach Abschluss“ festgelegt.

Version 5.800

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Branche Kfz

Im Lieferavis ist jetzt das Format Denzel XD1 verfügbar.

Definition der Importpfade :
819 „Denzel Lieferavis Pfade“
Branche Kfz

Der Lagerbestandexport im Denzel VMI Format ist verfügbar.

Aktivierung über
816 „Denzel Händlernummer“
817 „Denzel VMI Exportpfad“
818 „Denzel VMI Filialen“
Bei der Zahlungsmitteldefinition ist jetzt die Kombination von Offline + Webshop zulässig.
Beim BMD Fibuexport kann jetzt in den Grundeinstellungen das Exportformat 5.5 oder NTCS festgelegt werden.
Kreditkarten mit „DEBIT“ im Kartennamen werden jetzt als Bankomatkarte eingestuft.
Der Client für den E-Mailversand wurde auf DOT NET 4.7.2 umgestellt und unterstützt jetzt auch TLS 1.3
Branche Kfz

Der Import der Partiklink24 Artikelsuche wurde W10 angepasst.
Die funktionslosen L24 Felder wurden aus der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung entfernt.
In der Mitarbeiterliste mit freier Feldzusammenstellung ist jetzt das Feld Benutzerlevel/Benutzergruppe verfügbar.
Der im ETRON enthaltene TeamViewer Quicksupport und TeamViewer Bereitstellung unter sv.etron.at wurde auf Version 15 umgestellt.
Wenn beim Tagesabschluss ein Journalfehler erkannt wird erfolgt automatisch ein Indexneuaufbau für das Tagesjournal.
Die Puffergruppen sind jetzt auch für 5 Stellige Lieferantennummern verfügbar.
Die Grundwerteeinstellung 137 „Preis auf A4 Artikeletikett in Großdruck“ gibt es nicht mehr und wurde entfernt.
Bei einer Mengenänderung werden jetzt auch Gebinde Folgeartikel berücksichtigt.
Die Druckanforderungen von Windows Update KB5000802, KB5000808 werden unsterstützt.
Der Druck von Bilddateien funktioniert damit wieder.

Version 5.799

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Im Artikelstamm kann jetzt im Zusatztext ein Text mit dem Kennzeichen ERFINFO eingetragen werden.
Dieser Text wird dann in der Kassa bei der Artikelerfassung als Information angezeigt.

Beispiel :

#ERFINFO
Nur mit Batterien verkaufen!
Im Artikelstamm kann jetzt im Zusatztext ein Text mit dem Kennzeichen RETINFO eingetragen werden.
Dieser Text wird dann in der Kassa bei der Artikelretoure als Information angezeigt.

Beispiel :

#RETINFO
Nur mit Batterien Retour nehmen!
Die DATEV Beraternummer kann jetzt gleich wie die Kontonummer in der Kontodefinition festgelegt werden.
Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 808 „Kundenstamm Pflichtfeld Kundentyp“ ist verfügbar.

Im Kundenstamm werden im Feld Typ nur die hier eingetragenen Werte zugelassen.
Wenn diese Einstellung leer ist, sind alle Werte zugelassen.
Die Automatik Positionen wie Stammkundenrabatt oder Mix&Match Rabatt im Zuge des Zahlungsvorganges werden jetzt bei einem Zahlungsabbruch nicht mehr als aus der Erfassung gelöschte Artikel protokolliert.
Die Grundwerteeinstellung „Preisdarstellung“ → 809 „Positionspreise auf Belegen mit MwSt drucken“.

Wird diese Einstellung aktiviert, werden Angebot/Auftrag/Lieferschein/Rechnung/Kassabon unabhängig von der Belegpreiseinstellung im Kundenstamm immer mit MwSt. dargestellt.
Beim Excel Export der Liste „Anbot/Auftrag/Lieferschein“ werden jetzt für eine einfache Filterung die Spalten für Kundennummer und Belegnummer beim gesamten Beleg gefüllt.
RKSV/KassenSichV Start- und Schlussbeleg sind jetzt nur mehr möglich, wenn alle übrigen Kassenplätze beendet sind.
Die Grundwerte für die lokale Datensicherung wurden in den Bereich „Diverses“ verschoben.
Die Einstellungen für die lokale Datensicherung erfolgen jetzt in den Grundwerten.
Die AUTOSAVE.BAT wurde aufgelöst.
Die Einstellungen sollten nur vom Support und geschulten Personen geändert werden!

Grundwerte für die Datensicherung :

676 „Lokale Datensicherung“
677 „Lokale Datensicherung Backupordner“
810 „Lokale Datensicherung Backupname“
811 „Lokale Datensicherung Anzahl“
812 „Lokale Datensicherung Zusatzkopie“
813 „Lokale Datensicherung Zusatzprogramm“
699 „Lokale Datensicherung Fehlschlagmail“
Wird unter „Verschiedenes“ → „Etikettendruck“ → „Etikett-Artikel“ → „Preisetikett“ ein Gewichtsartikel eingescannt, wird automatisch ein Etikett mit dem berechneten Preis gedruckt.
Wenn beim Programmstart der Kassenbenutzerzugriffstest fehlschlägt, erfolgt eine Passwortabfrage.
Die „Statistik“ → „Diverse Artikelstatistiken“ → „Artikel Stück/Umsatz/Filialen“ wurde um Filter für Lieferant, Lieferhinweis und Lieferkennzeichen erweitert.
Die Grundwerteeinstellung „SB / Grundlagen“ → 814 „Admin gesteuerte Datensicherung vorhanden“ ist verfügbar.

Wird diese Einstellung aktiviert, entfällt die 30-tägige Abfrage ob es eine Datensicherung gibt, wenn für die lokale Datensicherung kein externes Medium festgelegt ist.

Diese Einstellung darf nur aktiviert werden, wenn es einen Administrator gibt, der sich um eine RKSV-konforme Datensicherung des Gesamtsytems kümmert.
Die Grundwerteeinstellung „Rechnungen“ → 815 „Sonder-MwSt Reparaturdienstleistung“ ist Verfügbar.

Lt. COVID 19-Steuermaßnahmengesetz werden Reparaturdienstleistungen und Material mit 10% MwSt. versteuert, wenn der Dienstleistungsanteil mindestens 50% beträgt.

In dieser Einstellung werden die Dienstleistungsartikel für die Berechnung des Dienstleistungsanteil festgelegt.

Beträgt dieser Anteil bei der Zahlung mindestens 50% wird der MwSt. Steuersatz der restlichen Positionen auf 10% geändert.
Im Webshopexport werden jetzt Steuersätze ab 5%, für die es keine Standarddefinition im Tax-Code 1-4 gibt, automatisch als Wert in der products_tax_class_id ausgegeben.
Der BMD Fibuexport funktioniert jetzt auch mit 10-stelligen Belegnummern.
Belege mit Gurado Beladungen können jetzt geparkt werden.
Wenn eine ETRON Kopie erkannt wird, erscheint eine Warnung mit der Auswahl „Testkopie (Permanent)“, „Testkopie (Temporär)“ und „Produktiv Installation“.

„Testkopie (Permanent)“
Die Kopie wird permanent als Testkopie geführt. Kommunikation und Signatur sind deaktiviert.
Eine Aktivierung als Produktiv-ETRON ist nur mehr über die Hauptauswahl → „Service“ → „Testkopie Freischalten“ möglich.

„Testkopie (Temporär)“
Beim nächsten ETRON Start erscheint die Frage erneut.

„Produktiv Installation“
ETRON wird freigeschalten. Alle Funktionen sind zugelassen. Wenn mehrere Kopien der selben ETRON Lizenz als „Produktiv“ laufen kann es zu Datenschäden kommen!

Version 5.798

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Mengenanpassung von Folgeartikeln erfolgt jetzt auch bei einer Mengenänderung/Löschung des Basisartikels.
Folgeartikel werden jetzt immer als Position nach dem Basisartikel dargestellt, auch wenn der Folgeartikel bereits zuvor über einen anderen Basisartikel erfasst wurde.

Beispiel : Pfand Dose als Folgeartikel wird zum jeweiligen Basisartikel ausgegeben.

Artikel Cola 2x
Pfand Dose 2x
Artikel Pepsi 5x
Pfand Dose 5x
Der Client für den E-Mailversand wurde auf DOT NET 4.7.2 umgestellt und unterstützt jetzt auch TLS 1.3
Die Funktion für die Bildumwandlung wurde auf DOT NET 4.7.2 umgestellt.
In das Filialtransfer Fehlschlagmail wurden alle Transferfehlerarten aufgenommen.
Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 806 „Filialtransfer Fehlerfreimail“ ist verfügbar.

Wird hier eine E-Mail Adresse eingetragen, erfolgt beim Tageswechsel in der Zentrale eine Infomail, wenn es beim Filialtransfer keinen Transferfehler gegeben hat.
Die Rundung von Rabatten in % bei Rechnungen mit MwSt berücksichtigt jetzt die Brutto/Netto Einstellung des Kunden um Brutto/Netto Rundungsdifferenzen besser auszugleichen.
Der Mesonic Debitorenzahlungsimport wurde an das aktuelle Format der Zahlungsexportdatei angepasst.
Druckereinstellungen, die nur definiert werden müssen, wenn sich diese vom Standard Drucker unterscheiden, sind jetzt mit „(*Optxxx)“ in den Grundwerteeinstellungen gekennzeichnet. xxx = Grundwerte Id des Standardruckers. Diese Druckereinstellungen können auf „Nicht definiert“ bleiben, sofern keine Abweichung zum Standarddrucker gewünscht wird.
Die Information „Kredite / Gutschriften“ am Tagesbericht/Kassabericht kann jetzt Belegnummern mit 11 Stellen darstellen.
Die Information „Kredite / Gutschriften“ am Tagesbericht/Kassabericht wird jetzt nur mehr angezeigt, wenn eine entsprechende Buchung vorhanden ist.
Der Aufruf der Kreditbezahlung in der Kassa ohne vorherigen Kundenaufruf funktioniert jetzt auch mit den erweiterten Belegnummern.
Rechnungen an den Bund funktionieren jetzt auch mit der erweiterten Belegnummer.

Version 5.797

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Bei einer Lagerausbuchung über eine Websshoporder wird jetzt die Ordernummer als Grund in das Protokoll geschrieben.
Im Excel Export vom Lagerjournal wird jetzt auch die Buchungszeit mit ausgegeben.
Das Zielverzeichnis im Fibuexport wird jetzt im Bedarfsfall automatisch angelegt.
Der Touchpanel Import funktioniert jetzt auch auf Arbeitsplätzen, nicht nur auf der HSTATION.
Im Datenänderungsprotokoll werden beim Excel Export Werte mit Zeilentrennung als eigener Satz pro Zeile ausgegeben.
Wenn die Erfassung einer Lagerzugang Sammelbuchung über Mitternacht hinaus geht, wird jetzt die Verbuchung automatisch als Unterbrechung gespeichert und kann nach dem Tageswechsel fortgesetzt werden.
Mit dem nächsten Wirtschaftsjahresende erfolgt die Umstellung auf erweiterte Belegnummern für Barverkäufe und Kreditrechnungen, sofern die Umstellung nicht zu einem anderen Termin festgelegt ist.
Mit dem Livetransfer werden jetzt Kassajournal, Kreditkartenjournal und laufende Belegnummern übertragen.
Beim automatischen Fibuexport wird das Startdatum auf den Monatsanfang gestellt, wenn der letzte Export vor mehr als 60 Tagen war.

Version 5.796

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Grundwerteeinstellung 801 „Erweiterte Adressen für Webshopbestellungen“ ist verfügbar.

Ist diese Einstellung aktiv, werden bei Webshopbestellungen die Adressdaten ohne Längenbeschränkung und mit erweiterter Sonderzeichenunterstütztung (UTF-8) als Zusatz beim Kunden gespeichert.

Für die interne Verwendung muss bei der Bestellungsübernahme weiterhin eine gekürzte und Sonderzeichenbereinigte Adresse festgelegt werden.

Auf Rechnungen/Angebote/Aufträge/Lieferscheine werden die erweiterten Adressdaten angedruckt.
Der EasyPak Export wurde auf Paketdienstexport umbenannt.

Das Modul EASYPAK wurde auf PAKETDEXP umbenannt.
Beim Paketdienstexport kann jetzt das Format (EasyPak, PLC, XIT) mit Radiobuttons gewählt werden.
Beim Paketdienstexport kann jetzt der Zeichensatz Ansi oder UTF-8 gewählt werden.
Beim Paketdienstexport werden, wenn vorhanden, die erweiterten Adressdaten ausgegeben.
Wenn bei einem Kunden erweiterte Adressdaten hinterlegt sind, können diese im Kundenstamm mit <F12> angesehen oder geändert werden.
ETRON startet jetzt mit einer zufälligen CPU > 1.

Damit sollten Leistungsminderungen des Betriebssystems durch Livetransfer und Webshopexport gemindert werden.
Der Filter „Programmnutzung“ im Datenänderungsprotokoll läuft jetzt in der Zentrale über alle Filialen.
Die Kassenfunktion „Null-Beleg“ wird jetzt auch in der Zentrale angezeigt, damit eine Tastenbelegung am Touch Panel möglich ist.
Die Grundwerteeinstellung „Fibu“ → 802 „Fibuexportdateien automatisch erstellen“ ist verfügbar.

Ist diese Einstellung aktiviert, wird der Fibuexport im Zuge der Nachtverarbeitung automatisch erstellt.

Es wird je Filiale immer nur der verfügbare Zeitraum exportiert.

Export am 10.11
F01 verfügbarer Zeitraum 09.11-09.11
F02 verfügbarer Zeitraum 08.11-08.11 (wegen Transferausfall)
Exportdatei enthält nur F01 09.11-09-11

Export am 11.11
F01 verfügbarer Zeitraum 10.11-10.11
F02 verfügbarer Zeitraum 09.11-10.11 (Transfer funktioniert wieder)
Exportdatei enthält F01 10.11-10.11 und F02 09.11-10.11
Die Grundwerteeinstellung 803 „Verkaufte Mengen Infomail Felder“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung können die Felder VK-Menge, VK-Wert und Bestand für die Liste aktiviert werden.
Die Grundwerteeinstellung 804 „Verkaufte Mengen Infomail nur Verkäufe“ ist verfügbar.

Ist die Einstellung aktiviert, werden nur verkaufte Artikel in die Liste aufgenommen. Andernfalls scheinen alle Artikel in der Liste auf.
Bei Hobex Bezahlterminals ist jetzt auch ein Storno vom letzten Beleg möglich.
Bei Hobex Bezahlterminals wird der Kundenbeleg auf 30 Zeichen Breite formatiert.
Beim Aufruf der Werteermittlung für den Fibuexport gibt es jetzt den Button „Alle an/abwählen“.
Im Selbstbedieungsmodus sind in der Kassa die Menüs „Funktion“ und „Bearbeiten“ gesperrt.
Fremdrechnungen scheinen in der Zielfiliale nicht mehr unter Zahlungsmittel pro MwSt. auf.
Die Grundwerteeinstellung „Artikel“ → 805 „Setbestandteil Preisänderungsprüfung“ ist verfügbar.

Ist diese Einstellung aktiv, wird im Artikelstammblatt bei einer EK oder VK Preisänderung von Setbestandteilen eine Liste mit den dazugehörenden Setartikeln angezeigt.
Branche Gwd

Der Transfer von Clubkarten in das LZ ist jetzt deaktiviert.
Kassastand Beginn und Kassastand Ende werden jetzt auf am „Tagesbericht GESAMT“ einer „Alternativstation für Gesamtabschluss“ angezeigt.
Fremdrechnungen werden in der Quellfiliale jetzt in der Umsatzinfo der Kassa mit angezeigt.
Ein Darstellungsfehler von Stornos am Gurado Gutscheinprotokoll, der zur Meldung „Protokoll unvollständig !“ geführt hat, wurde behoben.

Version 5.795

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Das Prepaid Gutscheinkartenprotokoll wurde um die Felder Mitarbeitername, Zahlungsmittel und Ausstellungsort erweitert.
Bei der Druckausgabe sind die Standardtitel „ETRON Druckausgabe“ und „ETRON Bondruck“ um Monat + Tag + Sekunden seit Mitternacht ergänzt, damit es nicht zu Überschreibungen durch PDF24 kommt, wenn mehrere Druckausgaben in zu kurzer Zeit erfolgen.
Auf der Kundenbestellliste (564 „Kundenbestellliste bei Lagerzugang“) wird jetzt eine Spalte mit der Bestellfiliale angezeigt.
Der letzte Zielpfad für den Finanzamt Export bleibt jetzt gespeichert.
In der Zeitverwaltung ist die Buchungsart „Dienstfreistellung“ dazu gekommen.
Die Grundwerteeinstellung „Grundlagen“ → 800 „Zeitkorrekturbuchung 'Dienstfreistellung'“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung wird festgelegt, welche Mitarbeiternummern eine Zeitkorrektur der Buchungsart „Dienstfreistellung“ buchen dürfen.

Definition in Form :<Marbeiternummer>: z.B. :4711:3712:„

Werden keine Mitarbeiternummern festgelegt, dürfen alle Mitarbeiter die Buchungsart aufrufen.
Wenn eine SixTim Kontozuordnung festgelegt ist, wird eine Warnung ausgegeben, wenn ein nicht unterstützter Bezahlterminaltyp verwendet wird.
In der Kundenliste mit freier Feldzusammenstellung ist jetzt der Umsatz und Rohertrag als Jahressumme für die letzten 4 Jahre verfügbar.
Mit dem nächsten Wirtschaftsjahresende erfolgt die Umstellung auf erweiterte Belegnummern für Barverkäufe und Kreditrechnungen für Installationen ohne Fibuexport oder Micro, BMD, BU SLO, Datev und Jet Fibu.
Die Waagenanbindung funktioniert jetzt auch im Offline-Modus. Die Wiege-ID bezieht sich in diesem Fall auf die jeweilige Offline Installation. Bei einer Belegprüfung durch das Eichamt muss daher für die Datenabfrage das Offline-ETRON gestartet werden, auf dem der Beleg erstellt wurde.

Version 5.794

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
  Die Grundwerteeinstellung 798 „Bestellt Info beim Lagerzugang Sammelbuchung“ ist verfügbar. Mit dieser Einstellung kann die Anzeige der Bestellt Info in der Artikelerfassung beim Lagerzugang Sammelbuchung aktiviert werden.
Beim Lagerzugang Sammelbuchung wird der Button “<F4> EAN Anhängen„ dunkelgrau angezeigt, wenn bereits ein EAN hinterlegt ist.

Version 5.793

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
   Bei der Artikelsuche kann durch klicken auf die Spalte Bestellnummer oder Text die Sortierung umgeschalten werden.

Version 5.792

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Erstellung digitaler Belege mit Anybill ist jetzt verfügbar.
Der Kreditkartentyp „DEBIT MASTERCARD“ wird jetzt als B-KASSE gebucht, wenn kein eigenes Zahlungsmittel dafür festgelegt wird.
Die Einstellung 578 „Rabattsperre für Gutscheine“ gilt jetzt auch für das Preissystem.
  Im Fibuexport für Mico Fibu wird der 5% MwSt Code jetzt mit „07“ ausgegeben.
  Die Einstellung 340 „Preissystempreisdif. bei SaNr. als Rabatt buchen“ funktioniert jetzt auch mit Retouren.
Die Grundwerteeinstellung 119 „Spannenanzeige im Bonusjournal“ gilt jetzt auch für die Spalte „Aufschlag“
Die Verkaufspreisneuberechnung findet jetzt bei jedem Kundenwechsel in der Kassa statt. Damit werden Sonderpreise eines Kunden beim Wechsel nicht mehr auf einen anderen Übernommen.

Es gibt jetzt den Funktionscode REDAT mit dem über den Scanner Rechnungsdaten aus einem Vorsystem übernommen werden können.
Es können beliebige Codeformate (z.B. QR, GS1, CODE39) verwendet werden, die in der Lage sind, die benötigten Zeichen aufzunehmen und vom Scanner gelesen werden können.
Codeaufbau:

REDATV1;
<EAN vom Artikel auf den gebucht werden soll>;
<Rechnungsnummer>;
<Brutto-Betrag>;
<MwSt-Satz>


z.B.:

REDATV1;2110000851514;4711;123,45;20


Der Artikel, auf den gebucht werden soll, muss bereits vorher im ETRON angelegt werden.
Im Text muss die Variable <BELEG> für die Belegnummer vorhanden sein.
z.B: „Großhandelsinkasso Belegnummer <BELEG>“

Bei Größenartikeln werden jetzt die Artikel-Zusatzdaten aus dem Basisartikel genommen. Davon ausgenommen ist der Bontext.
  Die PDF Creator Version 9.2.0 wird unterstützt. Da ältere Versionen mit dem aktuellen W10 nicht funktionieren, laden auch ältere ETRON Versionen bei der Installation die Version 9.2.0, auch wenn im Menü noch eine ältere Version angezeigt wird.
 

Die Sicherheitsabfrage beim Verbuchen des Bestellvorschlagpuffers wurde von
„Der Vorschlagspuffer wird als Erfassung verbucht ! Dieser Schritt kann nicht mehr abgebrochen werden !“, „Verbuchung durchführen ?“
auf
„Den Vorschlagspuffer in eine Bestellung umwandeln ?“, „Falls versehentlich aufgerufen dann auf 'Nein' drücken“
geändert.

  Wenn beim Webshopexort die Übertragung zum FTP Server fehlschlägt, erfolgt eine automatische Wiederholung des Transfers.
Bei Rechnung Stornos mit Verkäuferzuordnungen „Es bediente Sie“, „Vermittler“ oder „Vertreter“ werden die Mitarbeiternummern der ursprünglichen Belegausstellung beibehalten.

Wenn die Textzeile „Es bediente Sie“ gelöscht wird, erscheint eine Warnung.
„Durch das Löschen dieser Zeile wird die Zuordnung der Mitarbeiternummer zu den erfassten Artikeln nicht aufgehoben !“
„Es müssten auch die erfassten Artikel selbst gelöscht werden ! Zeile Löschen ?“

  Ein Verkäuferwechsel auf Mitarbeiter Nummer 0 ist jetzt gesperrt.

Version 5.791

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
  Es wird jetzt eine Warnung ausgegeben, wenn versucht wird, bei Gurado eine nicht unterstützte Gutscheinart zu erfassen.

Bei der Verbuchung des Bestellvorschlagspuffers wird jetzt eine zusätzliche Sicherheitsabfrage angezeigt.
„Der Vorschlagspuffer wird als Erfassung verbucht ! Dieser Schritt kann nicht mehr abgebrochen werden !“, „Verbuchung durchführen ?“

 

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf erfassen“ → 793 „Artikelsuche in der SB-Kasse zulassen“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ob die Artikelsuche in der SB-Kasse zugelassen ist.

In der SB-Kasse wird der automatische Reset ausgesetzt, während die Darstellungsoptionen konfiguriert werden.
Die Systemtöne als WAV werden jetzt asynchron ausgegeben und halten das Programm nicht mehr auf.
Der Verzeichniswahldialog wurde auf die aktuelle Oberfläche umgestellt.
Beim Aufruf der „Auswertung Mitarbeiter/Tagessummen“ wird jetzt nicht mehr PIN Code für den Mitarbeiter der ausgewertet werden soll benötigt.

Beim Standard Kundenimport ist jetzt das Feld EMAILR C 70/0 für die Rechnungs E-Mailadresse verfügbar.
Es gelten die Befüllungsregeln lt. Kundenstammblatt!

In der Kundenliste ist das Feld „E-Mail Rechnung“ für die Ausgabe der E-Mailadresse für den Rechnungsempfang verfügbar.
Es gelten die Befüllungsregeln lt. Kundenstammblatt!

Am Standard Rechnungsformular A4/A5 (Nur FDS) können jetzt bis zu 6 Mwst Sätze gleichzeitig dargestellt werden. Selbst definierte Formulare müssen bei Bedarf selbst angepasst werden!
Belegkopien für Belege älter als 9 Jahre können jetzt auch direkt über den Kundenfilter erfolgen.
Bei Waagen-Artikel wird keine Wiegung mehr ausgelöst, wenn bereits ein EAN mit Wiegedaten gescannt wurde.
In Filialen mit ZUGESPERRT Modul wird jetzt das Tagesdatum aktualisiert, damit Rechnungskopien über die Kassa möglich sind.

Version 5.790

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Die Restguthaben Auszahlungsoption gilt nicht mehr für Gutschriften auf Kundenkarte.
 Das Fenster der Lieferantensuche wird jetzt schneller aufgebaut.
  Im Selbstbedienungsmodus wird kein Fernwartungsrückruf im Service Menü der Kassa mehr angeboten.
  

Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 791 „Steuersätze für Statistik 'Umsatz Steuersätze'“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung werden die Auswertungssteuersätze für die Statistik „Umsatz Steuersätze“ festgelegt.
Die Definition erfolgt in der Form „10,20,16“

 

In der Region Deutschland werden die 16% und 5% Steuersätze mit dem Update automatisch hinzugefügt.
Zwischen 01.07 und 31.12 sind 16% und 5% die Standardsteuersätze. Notwendige Umstellungen von Steuersatz und VKP bei den Artikeln müssen individuell durchgeführt werden.

  Die Anzahl der Zusatzsteuersätze wurde auf 8 erweitert.
  Der 32% Steuersatz für nicht definierte Zusatzsteuersätze ist nicht mehr erforderlich.

Version 5.789

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
  In der Excel Exportdatei der Statistik → Stückzahlen –> Verkaufte Mengen wird jetzt der Hersteller-EAN mit ausgegeben.
  Der Standard Port für Ingenico in der Bezahlterminalkonfiguration ist jetzt 5577.
  [Kfz] Bei der Suche im Kundenstamm mit „$“ wird jetzt auch das Kennzeichen berücksichtigt.
Bei der Statistik „Verkäuferumsatz Abt/Artikel“ gibt es jetzt auch eine Summenbildung über die Belege Spalte.
Im Selbstbedienungsmodus ist jetzt die Artikelsuche außerhalb der Kassa zugelassen.

Die Nachtverarbeitung im Selbstbedienungsmodus funktioniert jetzt auch wenn die SB-Kasse nur als HSTATION installiert wird.
Es gilt jedoch weiterhin die Empfehlung, eine HSTATION im Backoffice zu führen und die SB-Kasse nur auf einem Arbeitsplatz laufen zu lassen.

Das Modul BELEGEMAIL ist verfügbar. Damit können Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen und Mahnungen direkt an den Kunden gemailt werden.
In der Modulregistrierung ist jetzt die Funktion “<F4> Online Update„ verfügbar. Damit können Module direkt vom ETRON Server her aktualisiert werden.
PDF24 wird jetzt bei der PDF Druckerinstallation als empfohlen angezeigt.
Das Modul SBKASSE für Arbeitsplätze im Selbstbedienungskassenmodus ist verfügbar. Die Registrierung muss mit (<Filiale>, <Station>, SBKASSE) erfolgen.
Beim Fibuexport sind jetzt bis zu 40 Zeichen Buchungstext möglich. Je nach Beschränkungen der Buchhaltungsschnittstelle kann möglicherweise nicht der gesamte Text an die Buchhaltung übergeben werden!

Version 5.788

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
 
 Die Fensterpositionierung funktioniert jetzt auch mit links neben dem Hauptmonitor platzierten Monitoren.
  

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf aufrufen“ → 790 „Ausw. 'Verkäuferumsatz Abt/Artikel' in Kassa“ ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv wird in der Kassa im Menü „Funktionen“ die Auswertung „Verkäuferumsatz Abt/Artikel“ angeboten.

 

Unter „Verschiedenes“ → „E-Mail Versandprotokoll“ kann ein Protokoll der gesendeten Mails abgerufen werden.
Im Falle von Übertragungsstörungen kann darüber das Fehlerprotokoll eingesehen werden.
Nach der Fehlerbehebung kann darüber der Verwand wiederholt oder abgebrochen werden.
Die Empfänger E-Mail kann geändert und der Versand wiederholt werden.
Wenn der E-Mailversand drei mail fehlschlägt erscheint in der Hauptauswahl die Meldung „Fehler im E-Mailversand ! Bitte das Versandprotokoll prüfen !“

 

Die Grundwerteeinstellung „Rechnungen“ → 789 „E-Mailversand Server Konfiguration“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung kann ein E-Mailserver für den E-Mailversand festgelegt werden.
Portnummern und SSL/TLS kann zusätzlich definiert werden, z.B.:

mail.testserver.at
mail.testserver.at:587
mail.testserver.at:587:SLL
mail.testserver.at:587:TLS
mail.testserver.at:SLL
 Die Webshopstammdaten werden jetzt von einer externen Webshopfiliale in die Filialdaten der Zentrale übertragen.
 [Kfz] Die Grundwerteeinstellung 788 „Fahrzeugdaten auf Belegen“ ist verfügbar. Ist diese Einstellung aktiviert werden die Fahrzeugdaten aus dem Kundenstamm auf Angebot, Auftrag, Lieferschein und Rechnung gedruckt.„
 Die Grundwerteeinstellung SB / Grundlagen → 787 „Erweiterte Belegnummer“ ist verfügbar. Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ab welchem Datum für die Belegkreisvariante „Alle Belege in einem Nummernkreis“ der erweiterte Nummernkreis mit 2 Stelliger Jahreszahl verwendet wird.
 Pfandartikel sind jetzt von 753 „Kontrollbestätigung für Storno und Rabatte“ ausgenommen.
 Die Grundwerteeinstellung 616 „Bestellnummer andrucken Anb., Auft., Lief, Re“ funktioniert jetzt auch für Größenartikel.
 Wird beim Indexaufbau ein beschädigter Dateikopf erkannt, erfolgt ein automatischer Reparaturversuch.
  Die Grundwerteeinstellung 566 „Firmenkopfgruppe BD“ wurde auf 566 „Firmenkopfgruppe“ umbenannt und gilt jetzt für alle „Arial/Rahmen“ Formulare.
  Die Grundwerteeinstellung 565 „Formulargruppe BD“ wurde auf 565 „Formulargruppe“ umbenannt und gilt jetzt für alle „Arial/Rahmen“ Formulare.

Die Beschreibung der Grundwerteeinstellung 553 „Formulardesign“ wurde aktualisiert.
Mit dieser Option kann festgelegt werden, welches Design für Angebote, Aufträge, Lieferscheine und Rechnungen verwendet wird.
Courier ist das veraltete Standardformular in Courier Schriftart und darf nicht mehr verwendet werden.
Arial/Rahmen ist ein Formular in Arial Schriftart mit Feldumrahmungen.
Formulare mit der Ergänzung BD wurden aufgelassen und dürfen nicht mehr verwendet werden.
Benutzerdefinierte Änderungen sind für Arial/Rahmen Formulare möglich. Dazu muss eine „Formulargruppe BD“ festgelegt werden.
Achtung ! Benutzerdefinierte Formulare berücksichtigen keine Updateaktualisierungen! Eventuelle auf Grund von Gesetzesänderungen notwendigen Anpassungen müssen selbst durchgeführt oder kostenpflichtig beauftragt werden. Supportunterstützung zum Formulardesign ist kostenpflichtig.“

 Die Übertragung von Formulardesigns an Filialen funktioniert jetzt auch wenn A4, A5 oder Firmenkopf kombiniert geändert werden.
 Das Formulardesign „Arial/Rahmen A5“ ist verfügbar.
Über die Belegdesignfunktion in der Kassa kann jetzt auch für „Arial/Rahmen“ Belege ein Firmenkopf mit den Formulardesignbefehlen festgelegt werden.
 Das Programm „Verschiedenes“ → „Kreditverwaltung“ → „Kreditbezahlungsbuchung“ wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.
 

Die Grundwerteeinstellung SB / Grundlagen → 783 „Erweiterte Kreditbelegnummer“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ab welchem Datum für Kreditbelege der erweiterte Nummernkreis mit 2 Stelliger Jahreszahl verwendet wird.

  Die Einlösung einer Anzahlung löst keine „Storno/Retour Bestätigung“ Abfrage mehr aus.

Version 5.787

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
 Wenn Grundwerteeinstellung 134 „Mitarbeiterzuordnung“ auf „Abfrage Kassier und Verkäufer“ steht, erfolgt bei der Funktion „Verkäuferwechsel“ in der Kassa keine PIN Abfrage mehr.

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf beenden“ → 266 „Uhrzeit am Kassabon anzeigen“ wurde auf 266 „Uhrzeit nur auf signierten Belegen“ umbenannt.
Ist diese Option aktiv, wird die Uhrzeit nur auf Belegen (Angebot/Auftrag/Lieferschein/Rechnung/Bondruck) angedruckt, die eine Signierung gemäß RKSV oder KassenSichV erfordern.

Beim Laden von geparkten Verkäufen wird Datum / Zeit des Parkvorganges im Auswahlfenster angezeigt.

In der Kassa unter „Funktionen“ → „Preisänderungen Rücksichern“ kann eine Preisänderungsliste der letzten 7 Tage rückgesichert werden. Die Liste wird dann beim nächsten Kassenstart wieder angezeigt.
Es ändern sich dadurch keine Preise. Die Funktion dient nur dazu, um den Etikettendruck zu wiederholen, falls eine Preisänderungsliste versehentlich als erledigt markiert wurde.

 Die Einstellung 287 „Sortierung der Preisänderungsinformation“ für die Preisänderungsliste beim Kassenstart wurde um die Option „ABT/HWG/WG+TEXT“ erweitert.
 Im Excelexport der Preisänderungsliste beim Kassenstart wird jetzt der Bestand mit ausgegeben.
  

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf aufrufen“ → 782 „Preisänderungsinformation nur bei Lagerstand“ ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiviert werden auf der Preisänderungsliste beim Kassenstart nur lagernde Artikel angezeigt.

  Bei der Supportanfrage werden die Kontaktdaten nicht mehr vorausgefüllt.
  Preisänderungen über die Preiswartung Warengruppe/Lieferant werden jetzt in das Datenänderungsprotokoll eingetragen.
  Die Fensterbreite bei der Wahl von Verkaufsaktion wurde erhöht, so dass die gesamte Zeile sichtbar ist.
  In der Basispreisgruppendefinition werden gelöschte Zeilen jetzt sofort ausgeblendet.
  Die Löschung inaktiver Kunden löscht keine Kunden mit offenen Posten mehr.
  Position und Größe des Listenausgabefensters bleibt jetzt beim Wiederaufruf erhalten.
 Im Mitarbeiterstamm wird eine Rückfrage ausgegeben, wenn das SV-Abmeldedatum mehr als 30 Tage rückdatiert wird.
Im Mitarbeiterstamm wird ein SV-Abmeldedatum vor vom SV-Anmeldedatum nicht mehr zugelassen.

Beim Aufruf der Statistik Neuberechnung wird eine Warnung angezeigt :
„WARNUNG ! Eine Neuberechnung kann unerwünschten oder falschen Summen führen !“

  

[Textil] In den Webshopstammdaten ist die Funktion „Größentext“ verfügbar.
Damit kann für den Webshopexport zu den 5 Zeichen langen Größenbezeichnungen eine länge Bezeichnung festgelegt werden.
Für die Anzeige im Webshop können dafür unter Umständen zusätzliche Aufwände erforderlich sein.

  Wenn im Mitarbeiterstamm ein rückwirkendes SV-Anmeldedatum eingegeben wird erfolgt eine Sicherheitsabfrage.
 Korrekturbuchungen der Zeiterfassung vor dem SV-Anmeldedatum sind jetzt nicht mehr zugelassen.
  Die Kassa kann nicht mehr gestartet werden, wenn die Bezahlterminal Lizenz entfernt wurde, ohne das Bezahlterminal zu deaktivieren.
 Die Positionszeilenhöhe bei Belegen mit Bildern ist jetzt bei Positionen die kein Bild haben vermindert.
 Das Livetransferfenster zeigt jetzt an wenn gerade ein Transfer läuft. Die Buttons für „Jetzt durchführen“ und „Beenden“ sind ausgeblendet.
 Der Livetransferinterfall kann jetzt auch auf mehrere Stunden ausgeweitet werden.
  In der Auswahl zur Übernahme einer Vorinventur wird jetzt auch die Inventurnummer angezeigt.
  In der Set Zusammenstellung werden jetzt 3 Dezimalstellen für die Menge unterstützt.
 Wenn das online Backup 7 Tage lang fehlschlägt wird jetzt im ETRON so wie beim lokalen Backup eine Meldung ausgegeben.
Die Efsta Anbindung für die deutsche KassenSichV ist verfügbar.
  Sonderzeiten können jetzt auch rückwirkend festgelegt werden.
 Die Mitarbeiterstammwartung muss dazu für die Zentrale oder eine am Zentralrechner aktive Filiale festgelegt sein.
Bei Artikel mit dem Wort „PFAND“ im Text erfolgt keine Retourgrundabfrage mehr.
Die „Ausw. Lagerausbuchung“ funktioniert jetzt auch ohne Lagerjournalzusammenführung in der Zentrale

Version 5.786

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Firmenkopf im Formulardruck Eine Firmenkopfverschiebung beim FDS Formularen mit MM Positionierung so wie das Kundenantragsformular wurde behoben.
Aktivitätsmeldungen bei ETRON Start Beim ETRON Start werden jetzt mehr Aktivitätsmeldungen angezeigt.
Aktivitätsmeldung Newsletterversand Bei der Datenpufferaktualisierung für den Newsletterversand wird jetzt eine Aktivitätsmeldung angezeigt.
Verarbeitungsstart ohne Begrüßungsmeldung Die ETRON Start Begrüßungsmeldung wird jetzt nach der Nachtverarbeitung übersprungen wenn der Verarbeitungsstart vor 19:30 liegt oder die Verarbeitung vor dem nächsten Verarbeitungsstart nach 19:30 fertig wird.
Die Anzeige erfolgt nur mehr zwischen Verarbeitungsstart nach 19:30 und Verarbeitungsende vor 00:00 und schließt sich dann mit dem Tageswechsel.
Damit wird die Hauptauswahl aktiviert auch wenn die Verarbeitung Sonntags morgens länger dauern sollte.
Auftragswesen Keine Lagerausbuchungskunden für Kreditrechnungen Bei der Kundenabfrage für Kreditrechnungen sind jetzt Lagerausbuchungskunden gesperrt.
Stammdaten Bildsortierung

Die Grundwerteeinstellung "Artikel" -> 781 "Bildersortierung" ist verfügbar.
Einstellung „Nach Bildnamen“

  • Die Sortierung der Bilder erfolgt nach dem Bildnamen.

Einstellung „Gleich wie Webshop“

  • Die Sortierung ist gleich wie die Webshopbildliste.
  • Nach der Aktivierung ändert sich die Anzeige erst wenn beim jeweiligen Artikel eine Bearbeitung der Webshopbilder erfolgt ist!

Einstellung „Eigene Sortierung“

  • Die Sortierung der Bilder im Artikelstamm erfolgt unabhängig von der Sortierung im Webshop.
  • Neue Bilder in der Webshopbilderliste eines Artikel werden jetzt immer hinten angefügt. Die Sortierung der bestehenden Bilder ändert sich nicht.
Stammdaten Rabattartikel mit Filialbeschränkung

Die Rabattfunktionsartikel können jetzt auf Filialen beschränkt werden.
Im Zusatztext muss die Definition in dieser Form erfolgen :

Gültig-Filiale: F01,F02,F03
Gültig-Filiale: F04,F05,F06

Die Filialnamen können auf mehrere Zeilen verteilt werden.
Wenn es keine „Gültig-Filiale“ Zeile gibt ist der Artikel in allen Filialen zugelassen.

Listen Textfilter Artikelliste optimiert In der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung funktioniert der Textfilter auf Abt./Hwg./Wag. jetzt auch wenn die Texte in Groß/Kleinschreibung definiert sind.

Version 5.784

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Rechnung Artikelbilder auf Belegen

Die Grundwerteeinstellung „Rechnungen“ → 780 „Bilder auf A4/FDS Belegen“ ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung kann festgelegt werden auf welchen Belegarten Artikelbilder angedruckt werden.

:!: Diese Option ist nicht für BD oder A5 Formulartypen verfügbar!

Artikelstamm EAN kann in die Zwischenablage übernommen werden Im Artikelstamm kann der EAN mit einem Rechtsklick auf das Feld in die Zwischenablage kopiert werden.
Datenexport Beim Excel Export der Bestellungsbearbeitung wird jetzt der Hersteller-EAN mit einem Feld je EAN mit ausgegeben.
Bezahlterminal Meldung bei positiver Zahlung

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf beenden“ → 779 „Bezahlterminal Meldung bei positiver Zahlung“ ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv wird nach eine positiven Zahlung mit dem Bezahlterminal eine Meldung angezeigt die bestätigt werden muss.

Info zu Filialabholung Bei den Filialabholungen wird eine Meldung ausgegeben wenn es keine Einträge gibt.
Inventur Bugfix Inventureröffnung Die Inventureröffnungssperre unter Zentrale von Filialbetrieben und nicht aktiven Filialen ist wieder aktiviert. Die Punkte zur Eröffnung werden nicht mehr angezeigt.
Kasse / Abschluss Verkaufte Artikel bei Kassierabrechnung

Die Grundwerteeinstellung „Tagesabschluss“ → 778 "Verkaufte Artikel-Aufstellung / Kassierabrechnung" ist verfügbar.
Ist die Einstellung aktiviert wird zur Kassierabrechnung eine Artikelaufstellung in der Form von 124 "Verkaufte Artikel-Aufstellung nach Abschluss" gedruckt.

Kasse Kassenbon Bezahlt > Gegeben Der Betriff „Bezahlt“ auf Kassabon und Rechnung wurde auf „Gegeben“ geändert.
Bonus Kundennummer im Feld EAN In der Bonusvergütungsexportdatei wird jetzt die Kundennummer im Feld EAN ausgegeben.
Kasse Kreditrechnung bei automatischen Druck abgesichert Wenn 626 "Standardbeleg automatisch drucken" aktiv ist erfolgt jetzt eine Sicherheitsabfrage bevor eine Kreditrechnung wegen eines zu niedrigen Zahlungsbetrages gebucht wird.
Online Backup Emailadresse für Statusmeldung Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 775 "Online Datensicherung Infomail" ist verfügbar. Mit dieser Einstellung kann eine E-Mailadresse für Infomails vom Online Backup festgelegt werden.
Online Backup Infomail-Tage Erfolg „Diverses“ → 776 "Online Datensicherung Infomail-Tage Erfolg" ist verfügbar.
Online Backup Infomail-Tage Fehlschlag „Diverses“ → 777 "Online Datensicherung Infomail-Tage Fehlschlag" ist verfügbar.
Backup Automatische Datensicherung„ wurde auf „Lokale Datensicherung umbenannt Die Grundwerteeinstellung 676 „Automatische Datensicherung“ wurde auf „Lokale Datensicherung umbenannt.
Kassa Bankeinlage auf Tresor buchen Wird 773 "Bankeinlage auf Tresor umbuchen" aktiviert, wird beim Tagesabschluss die Bankeinlage auf ein Tresor-Konto gebucht.
Kassa Ein/Auszahlung auf Tresor buchen

Der Tresorinhalt wird unter der Grundwerteeinstellung 774 "Tresor Inhalt in EUR" geführt.

  • In der Kassa wird der Tresor Wert bei der Umsatzinfo angezeigt.
  • Mit der Funktion „Tresor-Buchung“ können Buchungen auf dem Konto vorgenommen werden.
  • Es wird dabei ein Beleg ausgedruckt.
  • Am Kassabericht erfolgt eine Anzeige der Buchungen
  • Es gibt keine Protokolle über die Buchungen.
  • Die Wertänderung des Tresor wird als Grundwerteänderung im Datenänderungsprotokoll geführt.

Version 5.783

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Listen ERA in Artikelliste In der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung ist jetzt das Feld ERA verfügbar.
Kassa Abfrage bei unzureichendem Gutschein Bei der Gutscheineinlösung mit aktivierter Grundwerteeinstellung 236 "Mit <F10> den Verkauf ohne Rückfrage abschließen" erfolgt jetzt eine Abfrage weiterer Zahlungsmittel wenn das Guthaben nicht ausreicht.
Gesamteinlösung für Gurado Die Gutschein Gesamteinlösung funktioniert jetzt auch mit Gurado Gutscheinen.
Diverses PDF 24 Als PDF Drucker wird jetzt auch PDF24 unterstützt. Die Installation kann über die Installation/Update Funktion der PDF Druckumleitung aufgerufen werden.
automatisches Schließen der Filialwahl Die Filialwahl der Hauptauswahl wird jetzt automatisch nach 60 Sekunden geschlossen.
Inventur Inventurerfassung von Filialen Die Inventurerfassungsdateien der Filialen werden jetzt an die Zentrale übertragen.
Inventur Eröffnungsinfo bearbeiten In der Inventurerfassung kann mit der Funktion "Eröffnungsinfo bearbeiten" ein Infotext und der Status der Inventur festgelegt werden.
Der festgelegte Status ist nur für den Import von Vorinventuren relevant.
Vorinventur zulassen Die Grundwerteeinstellung 772 "Vorinventur zulassen" ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv werden Inventuren der Art "Nur gezählte Artikel" als Vorinventur gebucht. Eine Vorinventur kann später als Zählung in eine Hauptinventur übernommen werden.
Wenn alle erfassten Artikel vollständig sind kann eine Vorinventur auch verbucht werden. Gänzlich fehlende Artikel können erst bei der Hauptinventur als fehlend erkannt werden.
FIBU BMD Export V2 Der BMD Export V2 (Datensätze mit Feldtrennzeichen) ist jetzt aktiv.
Kommissionsverkauf Kommissionsartikel im DÄP Änderungen an Kommissionsartikeln durch Verkäufe werden jetzt im Datenänderungsprotokoll eingetragen.
Kommissionsverkauf für aktive Filialen Am Zentralrechner können aktive Filialen jetzt Kommissionsartikel verkaufen.
Kommissionsartikel Funktionen

Absicherung von nicht unterstützten Funktionen für Kommissionsartikel :

  • Kommissionsartikel können nur mehr in aktiven Filialen am Zentralrechner verkauft werden.
  • Der Kommissionseinbringer kann nur mehr in der Hauptartikelanlagefiliale bebucht werden.

Version 5.782

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses parallele PDF Druckumleitung Die PDF Druckumleitung ist jetzt auch für mehrere parallel laufende ETRONs verfügbar.
Bugfix Bezahlungsvorschlag Die Grundwerteeinstellung 13 "Rechnungssumme als Bezahlungsvorschlag" funktioniert jetzt auch nach einer Gutschein Teileinlösung.
Lieferscheinabgleich für Filialbetriebe Die Kundenfunktion „LIEFERSCHEIN ABGLEICH“ ist jetzt auch für Filialbetriebe verfügbar.
Inventur Absicherung Inventurerfassung In der Inventurerfassung können jetzt bis zu 999999 Stück +/- gebucht werden. Werte über 99999 werden automatisch auf maximal 99999 gesplittet.
Import Vorinventur In der Inventurerfassung kann mit der Funktion "Import Vorinventur" die Erfassung von einer anderen Inventurnummer importiert werden.
Kassa Gurado Einlösungsmeldung Bei Gurado Gutscheinen wird eine Meldung angezeigt wenn das Einlösen von Guthaben fehlschlägt.
Kassendatenaustausch Import von max. 40 EANs Mit dem Kassendatenaustausch können jetzt bis zu 40 Hersteller-EANs übergeben werden.
Es werden jedoch nur maximal 40 EANs übernommen!
Bestellwesen Bestellvorschlag Zusatztext Am Bestellvorschlag wird nur mehr die externe Information des Zusatztextes übernommen.
Lager Zugangsarchiv Sperre Ein Lagerzugangsarchiveintrag kann jetzt nur mehr von einem Arbeitsplatz zugleich bearbeitet werden.
Gutscheinverwaltung Wiederbeladung Abfrage Wenn die Wiederbeladung von Gutscheinen nicht aktiviert ist wird jetzt trotzdem der Ladebetrag abgefragt bevor eine entsprechende Meldung kommt.
Dadurch kann die Funktion für die Guthabenabfrage und Kompletteinlösung genutzt werden.
Gutscheineinlösung mit Gesamtwert

Gutscheine können jetzt mit dem Gesamtwert eingelöst werden.

  • Der Gutschein muss als erste Position gescannt werden.
  • Der Ladebetrag muss mit 0 Bestätigt werden.
  • Die Frage „Gutschein komplett einlösen ?“ muss mit Ja beantwortet werden.
  • Alle in Folge eingescannten Gutscheine werden automatisch komplett eingelöst.
  • Verkauf mit der gewünschten Rückzahlungsform abschießen.
  • Die Verbuchung kann auch wieder auf eine neue Gutscheinkarte erfolgen.
Diverses Filialwahl Button Die Button-Länge der Filialwahl wird reduziert wenn sich die Breite nicht am Monitor ausgeht.
Diverses Filter beim Datenänderungsprotokoll Beim Programmnutzungsfilter im Datenänderungsprotokoll kann jetzt ein Filtertext angegeben werden.
Beim Grundwertefilter im Datenänderungsprotokoll kann jetzt ein Grundwert-ID angegeben werden.
Der Kundenfilter im Datenänderungsprotokoll funktioniert jetzt auch in der Zentrale von Filialbetrieben.
Grundwerte Gutscheinkarten Gültigkeit bis Jahresende

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf erfassen“ → 771 „Prepaid Gutscheinkarten Gültigkeit bis Jahresende“ ist verfügbar. Mit dieser Einstellung wird festgelegt ob die Gutscheinkarten bis zum Ende des Jahres im dem die Gültigkeit endet gültig sind.

  • Beispiel 12 Monate gültig :
    • Aktivierung: 05/2019
    • Gültig: 12/2020
  • Beispiel 36 Monate gültig :
    • Aktivierung: 07/2019
    • Gültig: 12/2022

Diese Einstellung Regelt nur den Andruck auf der Gutscheinkarte diese Einstellung muss mit der tatsächlichen vom Provider vorgegebenen Gültigkeitsdauer übereinstimmen und darf nicht ohne Providervorgabe geändert werden!

Gutscheinkarten Gültigkeit in Monaten

Die Grundwerteeinstellung „Verkauf erfassen“ → 770 „Prepaid Gutscheinkarten Gültigkeit in Monaten“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird die Gültigkeit der Gutscheinkarten in Monaten festgelegt.

  • Beispiel 12 Monate gültig :
    • Aktivierung: 05/2019
    • Gültig: 05/2020
  • Beispiel 36 Monate gültig :
    • Aktivierung: 07/2019
    • Gültig: 07/2022

Diese Einstellung Regelt nur den Andruck auf der Gutscheinkarte diese Einstellung muss mit der tatsächlichen vom Provider vorgegebenen Gültigkeitsdauer übereinstimmen und darf nicht ohne Providervorgabe geändert werden!

Version 5.781

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses HSV Upload Optimierung Der HSV Upload wurde gegen Störungen durch langsames Internet optimiert.
Diverses Import 40 angeh. EAN Beim Standardimport können jetzt 40 Hersteller-EANs importiert werden.

Version 5.780

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Datensicherungsabfrage Die RKSV Datensicherungsabfrage wird auf Selbstbedienungsstationen nicht mehr angezeigt.
Fensterdarstellung optimiert Die Höhe der Filialwahl passt sich jetzt besser an die maximale Bildschirmhöhe an.
Automatische Mitarbeiteranmeldung Änderungen an der automatischen Mitarbeiteranmeldung werden jetzt sofort dauerhaft gespeichert und nicht erst beim Beenden von ETRON.
Kassa Mischzahlung Andruck Bei einer Mischung aus Gurado und Barzahlung wird jetzt der Barzahlungsbetrag als „Bezahlung mit EUR“ am Kassenbon angedruckt.
Gutscheinausbuchung Bei der Erfassung von Gutscheinen unter dem Kunden "Gutscheinausbuchung" erfolgt eine vollständige Einlösung des Guthaben. Beim Verbuchen mit <F10> erfolgt eine automatische Buchung auf das Zahlungsmittel „Gutscheinausbuchung“

Version 5.779

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Grundwerte Tagesbericht an Zentrale senden Die Grundwerteeinstellung "Tagesabschluss" -> 767 "Tagesbericht an Zentrale senden" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv werden die Tagesberichte in die Zentrale unter die gespeicherten Listen übertragen.
Kassa Gutscheinprotokoll pro Kunde Wenn ein Kunde gewählt ist können mit dem Gutscheinprotokoll auch die Buchungen auf Kundenkarte angezeigt werden.
Restguthaben bei Gutscheinbeladung Bei der Gutscheinbeladung wird das aktuelle Restguthaben angezeigt.
DEP7 Warnung Die DEP7 Beschädigungswarnung wird nach 20 Tagen ohne Reaktion bei jedem Kassiervorgang angezeigt.
Diverses Reparaturmaske verbuchen Die Reparatur Erfassungsmaske wird nicht mehr mit <ENTER> im letzten Feld sofort verbucht, dies muss mit “<F10> Verbuchen“ erfolgen.
Reparaturformulat mit Mobilnummer Am A5 Reparaturformular wird die Mobiltelefonnummer angedruckt wenn keine Festnetztelefonnummer eingetragen ist.

Version 5.778

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Grundwerte Kundensuche nach Namen sperren Unter "Stammdaten" -> "Grundwerte-Definition" -> "Passworte" -> "Kundensuche nach Namen" kann ein Passwort für die Kundensuche nach Namen festgelegt werden. Es können dann nur mehr berechtigte Mitarbeiter nach Namen suchen. Alle anderen können Kunden nur über die Nummer aufrufen.
Diverses Gutscheine ohne Preissystem Gutscheine sind jetzt vom Preissystem ausgeschlossen.

Version 5.777

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
KFZ Kilometerstand im Kundenstamm (KFZ) Im Kundenstamm bei den KFZ Daten kann der Kilometerstand über das Feld „KM-Sta.“ festgelegt werden.
Statistik Statistik Belegumsätze mit Bonusarchiv Die Statistik "Kundenauswertung Belegumsätze" funktioniert jetzt auch mit dem Bonusarchiv.
Excel Export Kassabericht Im Excel Export des Kassaberichtes werden die Summen der „Kredite / Gutschriften“ Infozeilen ausgegeben.
Erweiterung Detailstatistikexport Der Kundenexport im Detailstatistikexport wurde erweitert. Die Felder „Geburtsdatum“, „E-Mail“ und „Letzte Änderung“ wurden hinzugefügt. Die Werte im Feld „Optionen“ werden jetzt mit “,„ getrennt.
Diverses Mitarbeiterkarte statt Passwort Bei der Passwortabfrage kann statt dem Passwort eine Mitarbeiterkarte gescannt werden diese ausreichende Benutzerrechte für den gewünschten Menüpunkt hat.
Voraussetzung sind Mitarbeiterkarten mit aktiviertem Etikettencode und die Benutzerrechte für die Passworte.
Es erfolgt dadurch keine Benutzeranmeldung sondern nur eine einmalige Autorisierung.
ERP Datenbereitstellung Mit der Datei KUTOETR.CSV stellt das ERP System Kundendaten für ETRON Bereit.
Die Datenstruktur entspricht dem Kundenstamm vom Detailstatistikexport.
FIBU Gutscheinsteuercode Beim BMD Fibuexport kann in den Exportgrundlagen unter „Gutscheinsteuercode“ ein alternativer Gutscheinsteuercode eingetragen werden. Ist das Feld leer wird der Standardcode „07“ verwendet.
Der Gutscheinsteuercode wird in der Kontodefinition mit dem Kürzel „G“ im MwSt Feld aktiviert.
Webshop Gesamtexport durch Support Der Webshop Gesamtexport kann nur mehr durch den Support aktiviert werden.
Grundwerte bei Zahlungsabbruch aut. Rabatte löschen Die Grundwerteeinstellung "Verkauf beenden" -> 764 "Bei Zahlungsabbruch automatische Rabatte löschen" ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv werden mit dem Zahlungsaufruf automatisch hinzugefügte Rabatte beim Zahlungsabbruch ohne Rückfrage wieder gelöscht.
Wenn Mix & Match oder Blue Code Rabatte vorhanden sind werden die Rabatte immer automatisch gelöscht.
Kassa Erweiterung E-Rechnung Bund Erweiterung der Rechnung an den Bund:
  • TEXT2 wird mit TEXT1 in der gleichen Zeile mit Ausgegeben.
  • Die Felder für die Zahlungsbedingungen werden gefüllt.
Präfix bei Kundennummer Beim Speichern von Belegen im Belege Ordner wird jetzt die Kundennummer mit dem Präfix „KN“ nach dem Namen ausgegeben.

Version 5.776

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Bezahlterminal BZT Baudrate Seriell angeschlossene ZVT Terminals sollten im Optimalfall mit 115200 Baud betrieben werden. Ansonsten kann es bei der Übertragung von größeren Belegen zu Störungen kommen. Wenn im Betrieb eine Störung festgestellt wird erfolgt auf jeden Fall ein Hinweis darauf die Baud Rate zu ändern.
Kassa Gurado Gutscheine Eine Schnittstelle zu Gurado Gutscheinen ist verfügbar.
  • Gurado Gutscheine können vom Händler als Plastikkarten ausgegeben oder vom Kunden online auf der Webseite des Händlers gekauft werden.
  • Im ETRON sind die Funktionen Verkauf, Einlösung und Transaktionsprotokoll verfügbar.
  • Die Kontoführung erfolgt bei Gurado. Eine Systemübergreifende Verwendung der Gutscheine zwischen getrennten EDV Systemen ist damit möglich.
  • Die Verwendung ist ausschließlich mit aktivem Internetzugang möglich.
  • Die Verwendung im Offline System ist möglich sofern Internet verfügbar ist.
  • Der Gutscheinverkauf wird wie ein Artikelverkauf mit entsprechenden Auswirkungen auf die Statistik gebucht. Am Kassabericht werden Gutscheine getrennt vom Umsatz dargestellt.
  • Die Einlösung erfolgt als Zahlungsmittel. Und bewirkt keine Änderung in den Statistiken. Die Beladungs/Zahlungsbuchungen können daher nur mit 0% MwSt erfolgen. Sollte eine Versteuerung der Gutscheine erforderlich sein muss diese über Auswertungen durch die Gurado Plattform erfolgen.
Gutscheine Anpassungen Im Sinne der gleichen Abläufe von ETRON Gutscheinkarten und Gurado Gutscheinkarten gelten ab jetzt folgende Anpassungen:
  • Kassabongutscheine werden beim Erfassen als erste Position vollständig eingelöst. Die anderen Gutscheine werden als erste Position immer beladen.
  • Bei Erfassung von beladenen Gutscheinen nach Verkaufspositionen wird ein Verkaufsende eingeleitet und der Gutschein abgezogen.
  • Gutscheine ohne Guthaben werden bei der Erfassung als Verkaufsposition immer beladen.
  • Bisher wurde bei der Gutscheinnummernerfassung über den Gutscheinartikel immer eine Beladung durchgeführt. Jetzt ist das Verhalten gleich wie bei der direkten Erfassung als Verkaufsposition.
Gutscheinvalidierung Die Grundwerteeinstellung "Verkauf erfassen" -> 761 "Gutscheinvalidierung" ist verfügbar.
Mit der Validierung werden Gutscheine online in der Zentrale aktualisiert und sind so ohne Zeitverzögerung in jeder Filiale am aktuellen Stand.
  • Voraussetzung ist die Aktivierung von 759 „LHS Port“ (Lokales Host Service). Eine Umstellung des Filialtransfer ist dafür jedoch nicht erforderlich.
  • Mit der Einstellung „Einlösung offline bei Störung“ werden die lokal gespeicherten Gutscheindaten verwendet wenn das LHS nicht erreichbar ist. Diese Daten sind jedoch veraltet und es könnte in einer anderen Filiale bereits eine Teileinlösung für den Gutschein gegeben haben!
  • Für den Betrieb ist das Modul (<Filiale>, “„, „GUTVAL“) erforderlich.
Datentransfer Direkter Datentransfer Es ist jetzt möglich den Filialtransfer ohne Umweg über den ETRON Filialtransferserver (HSV Host Service) direkt in die Zentrale zu machen.
HSV Key Mit der Grundwerteeinstellung "SB / Grundlagen" -> 704 "HSV Key" ist jetzt auch eine Key Änderung möglich
  • Mit dieser Einstellung wird der Zugangskey für den HSV Server festgelegt. Eine Key Änderung muss in der Form <AlterKey>-<NeuerKey> erfolgen.
  • Wenn weder <AlterKey> noch <NeuerKey> mit dem aktuellen Key am Server übereinstimmen wird der Zugriff verweigert.
  • Eine Key Änderung sollte nur bei einer Neuinstallation nach einem Diebstahl erfolgen.
Trafik Lagerjournalexport für Zeitschriftenobjekte Der Excel Export vom Lagerjournal wurde für gelöschte Zeitschriftenobjekte optimiert.
e-Vita Scan / Tastaturoptimierung Tastatureingaben werden jetzt in das e-Vita CloudPOS durchgelassen. Dadurch sind Scanner Eingaben, wie die Simkartenerfassung, die nicht durch CloudPOS unterstützt werden, möglich.
Foto Rechnungsaufstellung ohne Labor-Rechnungen Bei der Rechnungsaufstellung im Tagesabschluss werden keine Labor-Rechnungen mehr mit ausgegeben.
Diverses Fernwartungs Rückruf aktualisiert Der im ETRON enthaltene TeamViewer Quicksupport und TeamViewer Bereitstellung unter sv.etron.at wurde auf Version 14 umgestellt.
Fernwartungs Zugriff erleichtert In der Kassa unter „Service“ → „Fernwartung Rückruf“ kann jetzt auch eine Fernwartung gestartet werden.
Fensterdarstellung optimiert Fenster werden jetzt beim Verschieben immer neu zentriert.
Lizenzinfo bzw. Kundennummernanzeige In der Statuszeile der Hauptauswahl, am Sperrbildschirm und in der Menüzeile der Kassa wird jetzt Kundennummer bzw. Name der Lizenz angezeigt.
Bessere Unterstützung mehrerer Bildschirme Die Anzahl und Größe der angeschlossenen Monitore wird jetzt automatisch erkannt. Die Option „Zwei Bildschirme angeschlossen“ in den Bildschirmgrößeneinstellungen ist somit hinfällig und wurde entfernt.
Die Positionswiederherstellung beim ETRON Start funktioniert jetzt auch auf einem zweiten Monitor.

Version 5.775

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Gutscheinverwaltung MwSt Änderung bei Gutscheinen MwSt Änderung bei Gutscheinen. Der MwSt-Satz mit dem Gutscheine beladen wurden wird jetzt beim jeweiligen Gutschein gespeichert. Die Einlösung erfolgt dann mit dem MwSt-Satz der Beladung.
Bevor der Standard MwSt-Satz für Gutscheine geändert wird müssen alle Filialen auf Version 5.775 upgedatet sein !
Diverses Skontodarstellung Das Skonto bei den Zahlungszieltexten wird jetzt zweistellig ausgegeben.
Inventur Inventureröffnung Nebenstation Alle Funktionen von Inventur mit Direkteingabe (Scan/Tast) und Inventur mit MDE Gerät wie Eröffnung, Erfassung, Differenzenvorschau, Verbuchung, Übertragung usw. können jetzt von jedem Arbeitsplatz aus gemacht werden.
Die Funktionen können jeweils nur von einem Arbeitsplatz zur gleichen Zeit aufgerufen werden. Wenn eine Erfassung im Netzwerk auf mehreren Arbeitsstationen gemacht werden soll muss wie bisher das Menü „Erfassung / Netzwerk“ verwendet werden.
Inventurdifferenzen/Werte Liste Darstellunsoptimierung In der Excel Exportdatei der Inventur Differenzen/Werte Liste werden jetzt auch Stückzahlen mit Werten bis zu 10 Mio. ausgegeben.
Lagerzugang Größenwahl bei Lagerzugang Beim Lagerzugang Sammelbuchung / Bestellschein muss jetzt beim Hinzufügen eines Größenartikel eine bestimmte Größe gewählt werden.

Version 5.774

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Datenänderungsprotokoll für angehängte EANs Änderungen der angehängten EANs im Artikelstamm werden jetzt im Datenänderungsprotokoll eingetragen.
RKSV DEP Beschädigung Das DEP7 wird nun wöchentlich geprüft. Wird dabei ein Fehler festgestellt erscheint beim Aufruf der Kassa die Meldung :\\Es wurde ein Schaden im RKSV Journal (DEP7) festgestellt, das aktive DEP7 muss geschlossen und neu geöffnet werden !
„Wenn Sie Hilfe benötigen drücken Sie 'Ja'
Es wird dann auf das zuständige Wiki weitergeleitet.
Stammdaten filialfreie Kassenarbeitsplätze Das Modul FIFAPL für filialfreie Kassenarbeitsplätze, welche einfach nach Bedarf zwischen Filialen getauscht werden können, ist verfügbar.
FIBU Datevexport Kreditkartenbuchung Beim Datevexport wird jetzt auch die Buchung von Kreditkarten als OP Buchung unterstützt.

Version 5.773

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Grundwerte Zonen Berechtigung im Artikelstamm Die Grundwerteeinstellung 755 - "Zonen Berechtigung im Artikelstamm" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung können Zonen im Artikelstamm für Benutzergruppen/Level
mit den Rechten 1 = Verstecken, 2 = Lesen, 3 = Ändern, 4 = Nur Hinzufügen belegt werden.
Angebot, Auftrag, Lieferschein Drucker Die Grundwerteeinstellung 135 „Lieferscheine an Bondrucker ausgeben“ wurde geändert auf „Angebot, Auftrag, Lieferschein Drucker“
Verfügbar sind die Einstellungen :
„Anb., Auft., Lief auf Bondrucker“
„Lieferschein auf Bondrucker“
„Anb., Auft., Lief auf A4 Drucker“
Diverses Sortierung Intrastatliste Die Intrastat Bearbeitungsliste ist jetzt innerhalb des Beleges nach Bestellnummer sortiert.
Druckausrichtung/Schriftgröße bei Listen Bei der Feldwahl für die Listenzusammenstellung mit freier Felddefinition wird jetzt zur Listenbreite auch die Druckausrichtung/Schriftgröße angezeigt.
Inventur Differenzen/Werte Liste Hochdruck Die Inventur Differenzen/Werte Liste wird jetzt im Hochdruck gedruckt.
Statistik Journalexport EKP Dezimalstellen In der Excel Exportdatei des Lagerjournal wird der EKP jetzt mit den für den EKP festgelegten Dezimalstellen ausgegeben.
Kassa Planet Taxfree Premier Taxfree wurde auf Planet Taxfree umbenannt. Die Belege werden jetzt mit Planet Logo gedruckt.
Planet Taxfree Alipay Instant Refund Im Planet Taxfree ist die Funktion "Alipay Instant Refund" verfügbar.
Damit kann die Rückerstattung an Alipay Kunden direkt über die Alipay App erfolgen.

Version 5.772

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Kombination Kassabongutscheine und Gutscheinkarten Kassabongutscheine und Gutscheinkarten können jetzt gemischt verwendet werden.
Der Code der Gutscheinkarten muss in dieser Form aufgebaut sein damit kein Beleg gedruckt wird :
21-1600J-JLLLL-P
J = Jahr 05 = 2005 (Kann auch Teil der laufenden Nummer sein), L = Laufende Nummer im Jahr, P = Prüfziffer
Verkaufsabbruch nach Zahlungsmittelwahl Wenn kein Bezahlterminal angeschlossen ist kann der Zahlvorgang auch nach der Wahl eines Zahlungsmittel wieder abgebrochen werden. Dies gilt auch dann wenn Die Verkaufsabbruchsperre aktiviert ist.
Diverses Indexprüfung Beim ETRON Start wird jetzt in allen Filialen geprüft ob ein Indexaufbau erforderlich ist.
Die Schlüsseldateien dafür sind Artikelstamm, Kundenstamm und Indikatoren.
Listbox Optimierung Bei Listbox Auswahllisten wird der Filter jetzt nur mehr angezeigt wenn mehr als 20 Zeilen zur Auswahl stehen.
Kassa Anzeige der Ein/Auszahlungstexte Der Filter in der Ein/Auszahlungsmaske wird jetzt erst angezeigt wenn mehr als 20 Zeilen zur Auswahl stehen.
Softdisplay Standard 7 Zoll verfügbar Für das Softdisplay ist die Standardgröße „Standard 7 Zoll (1024×600)“ verfügbar.
Die Darstellung erfolgt mit einer Breite von 40 Zeichen und ist auf 7 Zoll Monitore mit der Auflösung 1024×600 optimiert.
Bei dieser Größe kann auch die Textgröße mit “+“ und „-“ verstellt werden.
Auftragswesen Nach Aufwand Artikel ohne Zusatztexte Beim Aktivieren von "Nach Aufwand" Artikeln in der Belegerfassung wird nur mehr der Artikel selbst ohne Zusatztexte aktiviert.
Webshop Zeilenumbruch beim Webshopimport Beim Webshopimport wird jetzt das HTML Format „<br />“ als Zeilenumbruch erkannt.
Grundwerte Wareneingangskontroll-Liste Einzeilig Die Grundwerteeinstellung "Lagerzugang" -> 93 "Wareneingangskontroll-Liste" -> "Kontroll-Liste mit Bestellwerten" wurde auf „Kontroll-Liste mit Bestellwerten (Einzeilig)“ ist verfügbar.
Die Liste enthält die gleichen Informationen wie die zweizeilige Variante wird jedoch pro Position einzeilig dargestellt und dafür im Querdruck ausgegeben.
Wareneingangskontroll-Liste Zweizeilig Die Grundwerteeinstellung "Lagerzugang" -> 93 "Wareneingangskontroll-Liste" -> "Kontroll-Liste mit Bestellwerten" wurde auf „Kontroll-Liste mit Bestellwerten (Zweizeilig)“ umbenannt.

Version 5.771

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Import Import Größenartikeln mit Stattpreis 0 Beim Import von Größenartikeln kann der Stattpreis jetzt auch auf 0 gestellt werden.
Datentransfer Transferoptimierung Beim HSV Verbindungsaufbau gibt es nur mehr 4 Wiederholungsversuche. Beim Filialtransfer werden weiterhin 15 Wiederholungsversuche gemacht.
Kassa Bonlänge Six Bankomatabschlussbon Die Bonlänge des Six Bankomat Tagesabschlussbon wurde auf mindestens 20 Zeilen erweitert.
Belegkopie Sortierung für doppelte Belegnummern Bei der Belegkopie mit Nummernvorgabe (doppelte Belegnummern) werden jetzt Belege im Tagesjournal zuerst gefunden, danach kommen zuerst die neuesten Belege.
Rabattartikel Wochentagsbeschränkung Die Wochentagsbeschränkung für Rabattartikel funktioniert jetzt auch wenn Windows nicht auf Deutsche Sprache eingestellt ist.
RKSV DEP7 automatische Prüfung Das DEP7 wird jetzt automatisch wöchentlich geprüft. Bei Fehlern in der Synchronisation zur Zentrale wird automatisch ein Abgleich mit der Filiale ausgelöst. Bei Fehlern in einer Filiale wird beim Start der Kassa diese Meldung angezeigt : \\Es wurde ein Schaden im RKSV Journal (DEP7) festgestellt.
Das aktive DEP muss geschlossen und neu gestartet werden !
Grundwerte Artikelimport Hersteller-EAN Bestandsprüfung Die Grundwerteeinstellung 573 „Artikelimport Hersteller-EAN Bestandsprüfung“ wurde auf "Artikelimport Hersteller-EAN Mehrfachzuweisung" umbenannt.
Gutschein Restguthaben auszahlen Die Grundwerteeinstellung "Verkauf beenden" -> 754 "Gutschein Restguthaben auszahlen" ist verfügbar.
Liegt das Restguthaben bei der Gutscheineinlösung unter dem festgelegten Wert kann der Kassier entscheiden ob eine Auszahlung oder ein neuer Gutscheindruck erfolgen soll.
Die Frage ob ein Restguthaben ausgezahlt werden soll kommt nur wenn bei der Zahlung ein Restguthaben übrig bleibt.
Sign Pad Signpad Unterschriften Unterschriften vom Sign Pad werden jetzt mit einer dünneren Strichstärke dargestellt.
Bezahlterminal Kommunikationsoptimierung Six Terminal Ein Fehler in der Six Terminalsoftware der zum Kommunikationsausfall führt wenn der Kassier die Zahlungswiederholung nach einem Zahlungsabbruch zu schnell ausführt wurde durch eine Wartezeit von 5 Sekunden behoben.
Wenn bei einer Six Bankomatzahlung keine Antwort vom Terminal kommt unter Kassier die Meldung 'Betriebsbereit (Bezahlt)' bestätigt erfolgt eine Verbuchung als Bankomatzahlung und ein Hinweis am Kassabon.
Statistik Artikel Hitliste Mengenerweiterung Die Statistik "Artikel Hitliste" kann jetzt Verkaufte Mengen bis zu 9999999999 Stück aufsummieren.
Artikel Monate/Jahr Mengenerweiterung Die Statistik "Artikel Monate/Jahr" kann jetzt Verkaufte Mengen bis zu 9999999999 Stück aufsummieren.

Version 5.770

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Waage Wiegedatenprüfung mit Tara 0 Bei der Waagen Wiegedatenprüfung werden jetzt auch Protokollzeilen mit Tara 0 als gültig zugelassen.
RKSV Finanzamtsexport DEP Zeitraum Die Festlegung des DEP Zeitraum beim Finanzamtsexport wurde verständlicher gestaltet.
Format json Datei Die DEP Bezeichnung der json Datei beim Finanzamtexport lautet jetzt <Filialname> + _DEP_ + <Kassen-ID>
Abgleich RKSV DEP7 Journal Beim Finanzamtexport ist die Option „DEP7 komplett“ verfügbar. Diese Option ist Standardmäßig angewählt und bewirkt, dass das DEP7 immer komplett ausgegeben wird damit eine Prüfung vom Startbeleg weg möglich ist.
Wird die Option deaktiviert, weil dies z.B. auf Grund der Journalgröße erforderlich ist, wird das DEP7 nur für den gewählten Zeitraum ausgegeben. Dabei wird jedoch bei der Prüfung ein fehlender Startbeleg die Folge sein.
Ausfallsdauer RKSV Wenn der Ausfallstart der Signaturerstellungseinheit wegen einer beschädigten Protokolldatei nicht ermittelt werden kann wird ein Ausfall von mehr als 48 Stunden gemeldet.
Datentransfer DEP7 Abgleich Unter dem Abgleich „Dateibasis → Zentrale“ ist jetzt auch ein DEP7 Abgleich verfügbar.
Webservicecommunikation Die Standard Webservicecommunikation unterstützt die neuen Sicherheitsstandards.
Grundwerte Kontrollbestätigung für Storno und Rabatte Die Grundwerteeinstellung "Rabatte" -> 753 "Kontrollbestätigung für Storno und Rabatte" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv muss sich beim Verbuchen eines Beleges mit Retourartikeln oder Rabatten ein zweiter Mitarbeiter als Bestätigung einscannen. Die Freigabe wird am Beleg vermerkt.
Verkaufte Artikel Aufstellung Die Grundwerteeinstellung 124 „Einzelartikel-Aufstellung nach Abschluss“ wurde umbenannt auf "Verkaufte Artikel-Aufstellung nach Abschluss"
Stammdaten Webshopdaten Übernahme bei Anlage Das Fenster für die Übernahme der Webshopstammdaten bei der Artikelanlage wird nur mehr angezeigt wenn beim Quell-Artikel Webshopkategorien zugeordnet waren, andernfalls erfolgt keine Übernahme von Daten.
Zusatztext Gruppenlink-Funktion Für den Zusatztext ist eine Gruppenlink Funktion verfügbar. Damit kann ein Zusatztext zu mehreren Artikeln verlinkt werden. Mit der Belegverbuchung wird der Zusatztext einmalig am Belegende angezeigt.
Kassa Retourzahlungsart „Gutschein“ Die Retourzahlungsart „Gutschein“ ist nur mehr verfügbar wenn der Kassabongutschein aktiviert ist.
Kassabongutschein mit Datum und Uhrzeit Am Kassabongutschein wird jetzt Datum und Uhrzeit angedruckt.
Optimierung Onlineschaltung Bei der Onlineschaltung nach dem Offline Betrieb findet keine Aktualisierung der Offline Daten mehr statt.
Bestellwesen Bestellvorschlagsberechnung Stückzahlen Die Bestellmengen beim Bestellvorschlag in den Puffer werden jetzt auf ganze Stück gerundet.
Diverses Darstellungsoptimierung Belegdruck Anzahlungen Wenn auf einem Beleg mehr als 3 Anzahlungen zum Abzug kommen wird im Anzahlungsfeld nur die Gesamtsumme dargestellt. Die Detaildarstellung erfolgt im Infobereich.
Diverses Briefe an Filialen Kundennummer Auf der Liste der Filialbestellungen beim Kassenstart wird jetzt unter der Artikelnummer die Kundennummer angezeigt wenn die Bestellung für einen Kunden erfolgt ist.
Lagerwechsel Bestellungsaufteilung beim Lagerwechsel Die Zuweisung der offenen Bestellungen bei Lagerwechsel-Einlagern erfolgt jetzt wie bei beim Lagerneuzugang über die Maske "Bestellungsaufteilung"

Version 5.769

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Abschluss Kreditkartenabschluss Verbuchung Wenn der Paylife Kreditkartenabschluss vom Terminal mit „NICHT MÖGLICH“ bestätigt wird sind Kreditkarten im Terminal nicht aktiviert. Die Verbuchung erfolgt dann mit der Meldung „Nicht Aktiviert“
Lagerzugang MDE Lagerzugang Optimierung Bei der MDE Datenübernahme unter Lagerzugang Sammelnummer/Bestellschein wird dadurch auch der 1. Artikel richtig erkannt wenn zuvor die Artikelsuche aufgerufen wurde.
Signpad Telefon und Mobiltelefonnr. am Signpad Am Sign Pad können jetzt auch Telefon und Mobiltelefonnummer erfasst werden.
Die Aktivierung wird über "Diverses" -> 735 "Kundenantrag Felder für Sign Pad" vorgenommen.
Die Einstellung
Telefon (Kennzeichen T) : Telefonnummer
Mobiltelefon (Kennzeichen M) : Mobiltelefonnummer
Die Verfügbarkeit als Signaturfeld muss nicht zwangsläufig die Ausgabe des Feldes am Bestätigungsdruck bedeuten!
Signpad Unterstrich Auf der Sign Pad Tastatur ist jetzt auch ein Unterstrich (_) verfügbar.
Preisverwaltung Preisnachlassinfo Mengenänderung Die Preisnachlassinfo wird jetzt auch bei einer Mengenänderung wenn erforderlich eingefügt.
Stammdatenimport Artikelimport Kurznummernprüfung Beim Artikel Standardimport wird jetzt berücksichtigt ob eine zu vergebende Artikelnummer bereits als Kurznummer bei einem anderen Artikel angehängt ist.
e-Vita Scanneroptimiertun e-Vita Die Scannerabfrage für e-Vita CloudPOS funktioniert jetzt auch mit Scannern die Tastaturumschaltfunktionen voraussenden.
FIBU Schwebekonto verfügbar In der Kontodefinition für den Fibuexport sind die Konten „Schwebekonto/Kredit“ und „Schwebekonto/Kreditbez.“ hinzugekommen.
Wird hier eine Kontonummer festgelegt werden Kredite und Kreditbezahlungen statt dem Kundenkonto gegen das Schwebekonto gebucht. Dies gilt auch wenn der Ein/Auszahlungsmodus aktiv ist.
Grundwerte Webshop Bestellungseingang Infomail Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 752 "Webshop Bestellungseingang Infomail" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird die Infomailadresse beim Eintreffen von Webshopbestellungen mit Filialabholung festgelegt.
Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Filialabholung im Webshoptransfer und der Livetransfer!
Standardbelegart Aktivierungswarnung Die Grundwerteeinstellung „Verkauf beenden“ → 751 "Standardbelegart Aktivierungswarnung" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiviert wird beim Verkauf eine Warnung ausgegeben wenn die Standardbelegart nicht der RKSV entspricht.
Von einer Deaktivierung ist abzuraten und muss auf jeden Fall vorher mit dem Steuerberater abgeklärt werden.
Paylife Gutscheinkarten Scanoptimierung Geschenkkarten Das Scannen von Paylife Geschenkkartennummern funktioniert jetzt auch wenn der Scanner ein <ENTER> nachschickt.
Gutscheinkartenjournalabfrage mit QR Code In die Paylife Gutscheinkartenjournalabfrage können jetzt auch Gutscheinkarten mit QR Code in die Kartennummer gescannt werden.
Online Backup Online Backup Optimierung Das Online Backup wurde überarbeitet. Die Datenstände der letzten Tage sind jetzt versioniert gesichert.
Livetransfer Livetransfer Erweiterung Fremdrechnungen, Ausarbeitungen, Reparaturen, Lieferscheine und Kredite werden jetzt mit dem Livetransfer übertragen.

Version 5.768

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Livetransfer Kundenstammdaten Livetransfer Die Kundenstammdaten werden jetzt mit dem Livetransfer übertragen.
Filialtransfer Filialtransfer Fehlschlagmail Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 750 "Filialtransfer Fehlschlagmail" ist verfügbar.
Wird hier eine E-Mailadresse eingetragen erfolgt beim Tageswechsel in der Zentrale eine Infomail wenn es beim Filialtransfer einen Transferfehler gegeben hat.
Als Transferfehler gelten nicht Erreichbarkeit des Servers und kein Datenempfang von einer Filiale über die Nacht.
Transferfehler Meldung Wenn in der Zentrale beim Filialtransfer bei der Einlagerung von der Filiale kein Empfangspaket bereit steht wird dies jetzt als Transferfehler bei der nächsten Bewegung in der Hauptauswahl gemeldet.
Transferfehler Meldung Die Meldung „Der letzte Modemtransfer konnte nicht korrekt durchgeführt werden !“ wurde auf „Der letzte Filialtransfer konnte nicht korrekt durchgeführt werden !“ geändert.
Import Artikelimport Bontextzeile Beim Artikel Standardimport kann mit BTXT2 die zweite Bontextzeile importiert werden.
Stammdaten Bontextlänge im Artikelstamm Der Bontext im Artikeltstamm wurde auf 2×25 Zeichen erweitert.
Button Webshop Im Artikelstammblatt wird der Button "<F3> Webshop" jetzt dunkelgrau dargestellt wenn die Webshopfreigabe aktiv ist.
Diverses Rabattartikel mit Zeitraumfunktion Die Rabattfunktionsartikel können jetzt auf Wochentage und oder Zeiträume beschränkt werden.
Im Zusatztext muss die Definition in dieser Form erfolgen :
Gültig-Wochentag: MO,DI,MI,DO
Gültig-Zeitraum:01.01.2018-31.12.2018
Grundwerte Infomail RKSV Signaturausfall Die Grundwerteeinstellung "Verkauf beenden" -> 749 "Infomail für RKSV Signaturausfall" ist verfügbar.
Bei Ausfall der Signaturerstellungseinheit wird ein Infomail an die eingetragene E-Mailadresse gesandt.
Bei Selbstbedienungssystem wird an der Kassa keine Meldung ausgegeben wenn hier eine E-Mailadresse eingetragen ist.

Version 5.767

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Auftragsverwaltung verrechnung nach Aufwand Bei der Belegerfassung ist die Funktion "Bearbeitung" -> "nach Aufwand" verfügbar. (Kurztaste W). Eine „nach Aufwand“ Position verhält sich von der Summendarstellung her wie eine "Alternativ" Position.
„nach Aufwand“ Positionen werden in Gegensatz zu „Alternativ“ Positionen auf Aufträge und Lieferscheine übernommen.
Bei der Rechnungserstellung muss der „Nach Aufwand“ Status entfernt und der tatsächlich zu verrechnende Aufwand gesetzt werden.
Webshopoptionen Notiz auf Auftrag übernehmen In den Webshopoptionen kann unter "Import" -> "Notiz auf Auftrag übernehmen" die Übernahme der Bestellungsnotiz auf den Auftrag und in Folge auf die Rechnung aktiviert werden.
Bestellung Bestellung als PDF speichern Die Grundwerteinstellung 748 "Bestellung als PDF speichern" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv werden Bestellungsdrucke zusätzlich im Belege Ordner als PDF gespeichert.
Kommissionierung Kommissionierung Artikel bei denen „Keine Kommissionierung“ aktiviert ist werden bei der Bestandserrechnung von Setartikeln nicht mehr berücksichtigt.
Diverses Zeitzuschläge Anmeldung Beim Festlegen von Zeitzuschlägen für einen bestimmten Mitarbeiter ist jetzt keine Zeitanmeldung und Pin des Ziel-Mitarbeiters erforderlich.
Diverses Verkaufte Mengen Infomail Die Grundwerteeinstellung 747 "Verkaufte Mengen Infomail" ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv wird beim Tageswechsel an alle Lieferanten mit der Notiz #VKMAIL ein E-Mail mit den verkauften Mengen gesendet. Einrichtung

Version 5.766

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassabericht Sortierung Warengruppenumsatzinfo Wenn alphanumerische Warengruppennummern aktiv sind erfolgt die Sortierung der Warengruppenumsatzinfo am Tagesbericht/Kassabericht nach Text.
Die Ausstellerbezeichnung Amex wurde auf American Express geändert.
Mahnwesen Optimierung Mahnungsformular Der Text „LETZTE MAHNUNG“ wird beim Mahnungsdruck nicht mehr abgeschnitten.
Diverses Kundendisplaystandby mit Begrüssungstext Das Umschalten des Kundendisplay nach 30 Sekunden auf den Begrüssungstext wird jetzt auch von Hardware Kundendisplays unterstützt.
Grundwerte Webshop Stammdaten-Übernahme bei Artikelanlage Die Grundwerteeinstellung "Artikel" -> 745 "Webshop Stammdaten-Übernahme bei Artikelanlage" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung kann die Übernahme von Webshopstammdaten bei der Artikelanlage aktiviert werden.
Als Voraussetzung für die Aktivierung muss 16 „Vorschlag Stammdaten-Übernahme bei Artikelanlage“ aktiv sein.
Folgende Felder werden übernommen :
* Kurztext
* Langtext
* Kategorien
* Alle Z-Felder
* Suchtext
* Hersteller
* Herstellerlink
Gutscheinkarten Verkaufsreport Gutscheinkarten Unter "Datentransfer" -> "Paylife Gutscheinkarten" -> "Verkaufsreport" ist jetzt ein Report über die verkauften Karten in einem Zeitraum mit Servicepauschale und Summenbildung pro Beleg verfügbar.
Diverses Verzeichniswahldialog Der Verzeichniswahldialog unterstützt jetzt auch Umlaute und Sonderzeichen.

Version 5.765

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Blue Code Modul Das Modul BLUECODE mit Blue Code Zahlungsfunktion und Kundenkartenzuordnung über Blue Code ist verfügbar.
Bestellwesen Bestelloptionen allgemein GUI Umstellung Das Programm "Lager" -> "Bestellwesen" -> "Bestellvorschlag" -> "Vorschlagoptionen" -> "Bestelloptionen allgemein" wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.
Bestelloptionen Warengruppen GUI Umstellung Das Programm "Lager" -> "Bestellwesen" -> "Bestellvorschlag" -> "Vorschlagoptionen" -> "Bestelloptionen Warengruppen" wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.
Bestelloptionen Puffergruppen GUI Umstellung Das Programm "Lager" -> "Bestellwesen" -> "Bestellvorschlag" -> "Vorschlagoptionen" -> "Bestelloptionen Puffergruppen" wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.
Bestelloptionen Puffergruppen Sortierung In den "Bestelloptionen Puffergruppen" ist jetzt die Satzart „Sortierung“ verfügbar.
Damit kann pro Lieferant festgelegt werden ob dieser nach Warengruppe oder nach Lieferantennummer auf der Bestellvorschlagsnummer sortiert wird.
Lieferantennummern werden vor den Warengruppen angezeigt.
Lager Lagerzugang Sammelbuchung Excel Export Beim Excel Export unter Lagerzugang Sammelbuchung wird jetzt auch TEXT2 mit ausgegeben.
elektronische Lieferavis Zurodnung Beim Import von elektronischen Lieferscheinen wird die Zuordnung jetzt über die Bestellnummer versucht wenn die Zuordnung über den angehängten EAN fehlgeschlagen ist.
Webshop Wartungssperre für Hersteller Die Webshopwartungssperren sind jetzt auch für den Hersteller möglich.
Trafik Rauchwarenimport Optimierung Aufgelassene Rauchwaren werden jetzt mit einem „*“ in der Bestellnummer eingetragen damit die Artikel nicht mehr in der Nachbestellung aufscheinen.
Stammdaten Mindestbestandsanzeige Im Artikelstammblatt wird der Button "<ALT+F5> Min.Best." jetzt dunkelgrau dargestellt wenn etwas hinterlegt ist.
Artikelnummernfreigabe gelöschter Artikelnummern Die Grundwerteeinstellung 744 "Gelöschte Artikelnummernfreigabe ab" ist verfügbar.
Wird hier ein Wert größer Null eingetragen werden gelöschte Artikelnummern ab der eingetragenen Nummer die 12 Monate keine EK/VK Bewegung hatten wieder für die Neuanlage freigegeben.
DSGVO Kundendatenauskunft Optimierung Wenn die Kundendatenauskunft vom Bonusjournal erstellt wird erfolgt die VKP Ausgabe abzüglich Rabatt.
Kundenantragsdruck Webezusendungen Beim Kundenantragsdruck ist das Werbezusendungsfeld nicht mehr vorausgefüllt auch wenn beim Kunden bereits eine Zustimmung oder Ablehnung eingetragen ist.
Diverses Fehlermeldung bei verlorener Netzwerkverbindung Wenn die Netzwerkverbindung verloren geht wird ETRON mit einer entsprechenden Meldung geschlossen.

Version 5.764

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Stammdaten Bestellnummer in Artikelsuchliste anzeigen Die Grundwerteeinstellung 742 "Bestellnummer in Artikelsuchliste anzeigen" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv wird in der Artikelsuchliste die Bestellnummer als Spalte angezeigt.
Listen Lieferzeit in der Artikelliste In der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung ist jetzt die Lieferzeit verfügbar.
Webshop Feldübernahme bei Artikelanlage mit Stammdatenübernahme Bei der Artikelanlage mit Stammdatenübernahme werden jetzt folgende Webshopdatenfelder zusätzlich übernommen :
-Suchtext
-Hersteller
-Herstellerlink
Diverses Warnung bei Feldlängen/Dezimalstellen Änderung Bei der Feldlängen/Dezimalstellen Änderung wird zusätzlich eine Warnung angezeigt:
„Werte können nur nach oben aber nie wieder nach unten gesetzt werden !“

Version 5.763

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Listbox Filter Bei Listbox Auswahllisten ist jetzt ein Filter verfügbar.
Trafik Lotto Detailartikel in Umsatzinfo Die Grundwerteeinstellung "Tagesabschluss" -> 740 "Lotto Detailartikel in Umsatzinfo" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiv werden die Lotto Detailartikel automatisch in die Umsatzinformation am TB/KB eingetragen.
Gewinnauszahlungen in der Belegwiederholung Bei der Belegwiederholung werden Gewinnauszahlungen mit dem richtigen Vorzeichen verbucht.
Evita Bondruck Optimierung Beim e-Vita Bondruk wurden die Fonts zur besseren Unterscheidung der Ziffern 5 und 6 optimiert.
Webshop Webshopdatenfelder Übernahme Bei der Artikelanlage mit Stammdatenübernahme werden jetzt folgende Webshopdatenfelder übernommen :
-Kurztext
-Langtext
-Kategorien
-Alle Z-Felder

Version 5.762

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Optimierung Programm Beendung Die Frage „Möchten sie die ETRON EDV Betriebslösung beenden ?“ wird jetzt automatisch nach 60 Sekunden geschlossen damit die Nachtverarbeitung nicht dadurch behindert wird.
Diverses Optimierung PDF Umleitung Die Definition der PDF Umleitung wurde für die geschützte Installation optimiert.
Bei der Installation stehen die PDF Creator Versionen 2.5.2 und 3.2.2 zur Verfügung.
DSGVO Kundenantragsformular anzeigen Im Kundenstammblatt kann jetzt mit "<F6> Kundenantrag" das gespeicherte Kundenantragsformular geöffnet werden.
Grundwerte Kundenantrag Werbezusendungstext Die Einstellung "Diverses" -> 739 "Kundenantrag Werbezusendungstext" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird der Text für die Werbezusendungszustimmung festgelegt.
SignPad Bearbeitung der Stammdaten übers SignPad Bei der Signatur am SignPad ist eine Bearbeitung der Stammdaten mit dem <Bearbeiten> Button möglich.
FIBU Belegsymbol AZ EL verfügbar Für den BMD Fibuexport ist in Verbindung mit „Belegsymbol Kreditbezahlung“ die Einstellung "Belegsymbol AZ EL" verfügbar.
Als Standard wird „AZ EL“ mit dem Symbol „Belegsymbol Kreditbezahlung“ gebucht sofern kein abweichendes Symbol für "AZ EL" festgelegt ist.
FIBU Kreditkonto Laufkunde verfügbar Beim Fibuexport kann jetzt wenn die Einstellung "Erlöse direkt Kunde -> Erlöse" auf „Ja“ steht unter den Kontodefinitionen ein Konto für "Kreditkonto Laufkunde" festgelegt werden.
Ist dieses Konto festgelegt werden die Erlöse des Laufkunden wie eine Zielrechnung auf das festgelegte Konto gebucht.

Ob eine Verwendung möglich ist muss daher im Einzelfall ausgetestet werden.
FIBU Einnahmen/Ausgabenrechner Kreditkartenexport verfügbar Beim Fibuexport für Einnahmen/Ausgabenrechner werden die Zahlungen mit Kreditkarte mit exportiert wenn ein Konto dafür festgelegt ist.
Kassendatenaustausch Journalexport Kreditbezahlungen Kennzeichen Beim Kassendatenaustausch Journalexport werden jetzt Kreditbezahlungen die als Zahlung über das Bankkonto gebucht wurden mit dem Kennzeichen „KT“ ausgegeben.

Version 5.761

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Benutzergruppenexport Optimierung Der Benutzergruppenexport gibt jetzt den gesamten Menübaum mit Texten aus.
In der Spalte GRUPPEN können die gewünschten Gruppen gesetzt werden.
In der Spalte VERARBEIT werden die vererbten Berechtigungen der Zeile angezeigt.
Beim Import wird der Status von leeren Gruppen Spalten wird nicht geändert
Für eine Entfernung der Gruppenbeschränkung muss Gruppe 0 eingetragen werden.
Kassapanel Export/Import Verzeichnis Das Verzeichnis für den Kassapanel Export/Import wurde unter C:\ESM\PanelDvz verlegt.
Bundbelege Verzeichnis Die Belege für den Bund werden zusätzlich unter C:\ESM\BelegeBund für den Upload gespeichert.
Formulardesign Verzeichnis Das Verzeichnis für den Formulardesign Export/Import wurde auf C:\ESM\FmDesArv verlegt.
DSGVO Werbezustimmung online sichern Die Grundwerteeinstellung „Verkauf aufrufen“ → 738 „Kunden Werbezustimmung online Sichern“ ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv werden die Einstellungen „KEINE BRIEFE“, „KEIN NEWSLETTER“ und „ZZ KUNDE WURDE GELÖSCHT“ online gesichert.
Nach einer Rücksicherung der Zentrale kann unter "Verschiedenes" -> "Reorganisation/Kontrolle" -> "Kundenwerbezustimmung rücksichern" der Status für diese Kennzeichen wieder hergestellt werden.
Es werden nur Sperren wieder hergestellt. Freigaben werden nicht nachgezogen.
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass ETRON Kopien nur als „Testversion“ gestartet werden da ansonsten die Online Daten beschädigt werden!
Voraussetzungen :
DSGVO Modul
Internet Zugang
Kundendatenspiegelung
SIGNPAD Unterschriftsbereich Optimierung Am SignPad wird jetzt statt dem Wort „Unterschrift“ der Text „Bitte im Bereich darüber unterschreiben“ angezeigt.

Version 5.760

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Abschluss Kreditkarte/Bankomat zusammengefasst Die getrennten Abschlüsse für „Bankomat“ und „Kreditkarten“ bei Paylife Terminals sind jetzt zu einem gemeinsamen Abschluss "Bankomat/Kreditkarten" zusammengefasst.

Version 5.759

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
DSGVO Alte Angebote löschen Das Programm "Stammdaten" -> "Löschen" -> "Alte Angebote" ist verfügbar.
Damit können alle Angebote die älter als ein bestimmtes Datum sind gelöscht werden.
Für dieses Programm ist das DSGVO Modul erforderlich.
Kundenantrag prüfen Die Kundenantragsprüfung 321 "Kundenantrag prüfen" -> "Prüfung V2/Formulardruck" ist verfügbar.
Für dieses Programm ist das DSGVO Modul erforderlich.
Kundenantragszustimmung Die Funktion zur Aufhebung der Kundenantragszustimmung für alle Kunden ist verfügbar. Für diese Funktion ist das DSGVO Modul erforderlich.
Kundendatenauskunft Unter "Statistik" -> "Kassa-Auswertungen" -> "Journale" -> "Kundendatenauskunft" kann eine Aufstellung der für einen Kunden gespeicherten Daten erstellt werden.
Für dieses Programm ist das DSGVO Modul erforderlich.
Benutzergruppen Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 737 "Benutzergruppen" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung werden die gewünschten Gruppen / Level festgelegt.
Benutzerrechte Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 736 "Benutzerrechte" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt ob die Benutzerrechte auf Level oder auf Gruppen Basis festgelegt werden.
Auf Level Basis sind immer die Rechte der höheren Level eingeschlossen. 1 darf am meisten 9 darf am wenigsten.
Auf Gruppen Basis werden die Rechte pro Menüpunkt der jeweiligen Gruppe zugeordnet.
Benutzergruppen Import Benutzergruppendefinitionen können über „Stammdaten“ → „Grundwertedefiniton“ → "Benutzergruppen Export/Import" exportiert und Importiert werden.
Die Definition muss dabei im ESM Verzeichnis stehen.
Diverses Optimierung von Kundeninaktivierung Mit der automatischen Kundeninaktivierung 436 "Kunden inaktiv setzen nach" werden jetzt Lieferadressen nur mehr gemeinsam mit der Rechnungsadresse auf inaktiv gesetzt. Das letzte Einkaufsdatum wird von der Rechnungsadresse ermittelt.
Stammdaten Bilder hinzufügen im Artikelstamm Bei der Bildzuordnung im Artikelstamm wurde die Funktion <F2> „Bearbeitung“ in <F2> „Neu“ umgewandelt. Damit können Bilder über einen File Dialog zugeordnet werden.
Die Bilderzuordnung per Drag & Drop kann bei Installationen mit geschützten Datenzugriff nicht mehr verwendet werden.

Version 5.758

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
DSGVO ETRON geschützer Modus ETRON kann jetzt im einem geschützten Modus ohne direkten Datenzugriff des angemeldeten Benutzer gestartet werden.
Dafür ist eine Einrichtung von entsprechen Benutzerkonten und Zugriffsteuerung im Betriebssystem erforderlich.
In den Druckereinstellungen ist die Funktion „<F4> Konfig“ verfügbar.
Damit kann direkt in die Windows Druckereigenschaften des gewählten Druckers gesprungen werden.
In der Grundwerteeinstellung "Druckformulare" -> 495 "PDF Druckerumleitung" ist die Funktion „<F2> PDFCreator Konfig“ verfügbar.
Darunter stehen diese Funktionen zur Verfügung.
„Konfiguration aufrufen“ → PDF Creator Einstellungen
„Konfiguration setzen“ → Standardkonfiguration setzen
„Update installieren“ → PDF Creator neu installieren/updaten

Version 5.757

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Druckereinstellungen Produktionsbon linker Rand Der Produktionsbon berücksichtigt jetzt den linken Rand aus den Druckereinstellungen.
Produktionsbon Startzeile Die Startzeile des Produktionsbon kann jetzt über die Druckereinstellung gesteuert werden.
Diverses Benutzerlevelverwaltung Die Benutzerlevelverwaltung ist in allen ETRON Varianten verfügbar.
Signpad Kundenantrag Felder für Sign Pad Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 735 "Kundenantrag Felder für Sign Pad" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung werden die beim Sign Pad abgefragten Felder festgelegt.
Immer vorhanden:
Anrede (Pflichtfeld), Titel, Vorname (Pflichtfeld), Nachnahme (Pflichtfeld)
Optional möglich :
Kennzeichen A (Adresse) : Straße, Plz, Ort,
Kennzeichen G (Geburtstag) : Geburtstag,
Kennzeichen E (E-Mail) : E-Mailadresse
Kundenantrag Formular Wenn kein Sign Pad gefunden wird kann auf Wunsch ein Formular zum Ausfüllen ausgedruckt werden.
Zustimmung zum Kundenantrag aufheben Unter "Verschiedenes" -> "Reorganisation/Kontrolle" -> "Zustimmung zum Kundenantrag aufheben" kann die Zustimmung zum Kundenantrag und optional zum Newsletter für alle Kunden aufgehoben werden.
Änderung Kundendaten → Signpad Bei einer Änderung von Kundenname / Adresse im Kundenstammblatt wird der „Kundenantrag bestätigt“ Eintrag automatisch entfernt. In Folge wird damit zur erneuten Bestätigung aufgefordert.
Kundenantrag nach Signierung ausdrucken Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 734 "Kundenantrag nach Signierung ausdrucken" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt ob der Kundenantrag nach der Signierung am Sign Pad ausgedruckt wird.
Kassa Ausfallzeit am Nachsignierungsbon Am Nachsignierungsbon (Nullbeleg) wird jetzt die Ausfallzeit ausgegeben.
Premier Pass → Tourist Details Die Maske für die Premier Pass Abfrage wurde auf „Tourist Details“ umbenannt.
Zusätzlich zum Premier Pass können in dieser Maske jetzt auch Reisepass und Kreditkarten mit einem Pass/Kreditkartenlesegerät gelesen werden.
Die Felder können durch antippen bearbeitet werden.

Version 5.756

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Webshop Optimierung Bildübertragung Durch die Sommerzeitumstellung wird keine Übertragung der Webshopbilder mehr ausgelöst.
Etikettendruck Optimiertung 24×20 Artikeletikett Am 24×20 Artikeletikett wird der EAN aus Platzgründen als Code 128 ausgegeben.
Kassa Nullbeleg am Kassenpanel Der Null-Beleg ist jetzt auch am „Alle Funktionen“ Kassenpanel verfügbar.
Kundenstamm Mailadresse Gültigkeitsprüfung Beim Speichern der E-Mailadresse im Kundenstamm erfolgt eine formale Gültigkeitsprüfung.

Es muss ein @ zwischen Zeichen geben.
Es darf nur ein @ geben.
Nach dem @ muss ein „.“ folgen.
Kein Punkt am Anfang oder am Ende
Kein Leerzeichen enthalten
Signpad Kundenantrag prüfen (Sign Pad) Die Grundwerteeinstellung "Verkauf aufrufen" -> 321 "Kundenantrag prüfen" wurde erweitert auf.
„Prüfung V1“
„Prüfung V2/Formulardruck“
"Prüfung V2/Sign Pad"
Damit ist zusätzlich zur normalen Abfrage eine Bestätigungsfunktion über Formulardruck bzw. direkt über ein Sign Pad mit elektronischer Speicherung der Daten verfügbar.
Kundenantrag Signaturtext Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → "731 Kundenantrag Signaturtext" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird der Signaturtext für das Kundenantragsformular festgelegt.
Kundenantrag Fußtext Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> "731 Kundenantrag Fußtext" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird der Fußtext für das Kundenantragsformular festgelegt.
Kundenantrag Kopftext Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> "731 Kundenantrag Kopftext" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird der Kopftext für das Kundenantragsformular festgelegt.
Grundwerte MDE Erfassung mit Mengenfaktor Bei Grundwerteeinstellung "Lager" -> 700 "MDE Erfassung mit Mengenfaktor" wird jetzt im Artikeltext auch der aktuelle Bestand mit ausgegeben.
Produktionsbondruck Die Grundwerteeinstellung "Verkauf beenden" -> 730 "Produktionsbondruck" ist verfügbar.
Mit dieser Option kann für die erfassten Positionen ein mit eigenen Druckereinstellungen festgelegter Bon ausgegeben werden.
Es werden nur Positionen berücksichtigt deren Warengruppe unter 729 "Warengruppe für Produktionsbon" festgelegt ist oder die im L2 Kennzeichen „#PB“ eingetragen haben.
Der Druck erfolgt nur wenn unter "Druckformulare" -> 728 "Produktionsbon" ein Drucker festgelegt ist.
Beim Produktionsbon ohne Kundennamen startet der Belegkopf jetzt entsprechend nach oben versetzt.

Version 5.755

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Trafik Lotto Betragsempfang Optimierung Der Lotto Betragsempfang reagiert bei Retouren jetzt auch auf das Schlüsselwort „#LOTTO“. Und öffnet sich dadurch nicht mehr bei normalen Artikeln.
SOG ECIG Verarbeitung Die SOG ECIG wird jetzt von der Verarbeitung her wie normale Artikel und nicht wie Zigaretten behandelt.
Kassa Casback World Kundenkarten Die Cashback World Kundenkarte mit eJournalübertragung an Cashback World wird unterstützt.
Druckformulare Schmucketiketten EAN Optimierung Der EAN auf Schmucketiketten wird jetzt größer gedruckt damit dieser auch von 2D Scannern gelesen werden kann.
Statistik Detailstatistikexport Optimierung Zahlungsmittel Beim Detailstatistikexport wird jetzt auch „Kredit“ als Zahlungsmittel angezeigt.
Statistik Belegumsätze Optimierung Fremdrechnungsumsätze Auf der Statistik "Statistik > Umsätze > Belegumsätze" werden Fremdrechnungen in der Zielfiliale als Umsatz Mitgerechnet. In der Quellfiliale wird der Umsatz nicht berücksichtigt.
Fibuexport Fibuexport splitten Unter "Fibuexport Bearbeiten/Durchführen" ist die Funktion „<F2> Splitten“ verfügbar. Damit wird die aktuelle Zeile dupliziert und kann wie gewünscht abgeändert werden. Der Betrag der Splitt Buchung reduziert den Betrag der Basiszeile.
Die Buchungen erfolgen als Einzelbuchung mit jeweiliger Gegenbuchung nicht als Gesamtgegenbuchung!
Diverses UID Präfix Griechenland Griechenland wird jetzt mit dem UID Präfix „EL“ erkannt.
Optimierung Auswahllisten Numerische Werte in Auswahllisten werden jetzt bei Spalten mit doppelter Höhe vertikal zentriert.
Passwort für Lieferantenstammblatt Unter "Stammdaten" > "Grundwerte-Definition" > "Passworte" > "Lieferanten" kann ein Passwort für das Lieferantenstammblatt festgelegt werden.

Version 5.754

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Finanzamtexport Optimierung DEP7 Export Der DEP7 Export funktioniert jetzt auch bei durch Datenschäden aufgetretenen doppelten Belegnummern.
Fibuexport Kommissionseinbringer in Fibu Bei einer EKP Änderung im Artikelstammblatt für einen Artikel mit einem Kommissionseinbringer als Lieferanten wird eine entsprechende Lagerbuchung für den Fibuexport durchgeführt.
Wareneinsatz in Fibu Bei den Fibuexportkonten können Konten für „Wareneinsatz VM“ und „Wareneinsatz DIF“ festgelegt werden.
Sind Konten festgelegt werden Wareneinsatzbuchungen für Vermittlung und Differenzsteuerartikel beim Fibuexport ausgegeben.
Grundwerte Kamera Datenformat Die Grundwerteeinstellung "Hardware, Modulfreigabe" -> 722 "Kamera Datenformat" ist verfügbar.
Damit kann das Format für dem Kamera Output zwischen „TACI“ und „Text UTF8“ gewählt werden.
Bei „Text UTF8“ kommt das unter 723 "Kamera Ausgabetext" festgelegte Vorlage zum Einsatz.
Trafik e-Vita Webservice Die e-Vita Webserviceanbindung wird unterstützt.
Der Service befindet sich in einer Testphase.
Kassa Umsatz ohne Kredit Am Kassabericht bei der Information Umsatz ohne Kredit werden jetzt alle Steuersätze mit Werten angezeigt damit die Summe nachgerechnet werden kann.

Version 5.753

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Webshop Zahlungskonditionen bei Webshopdirektverechnungen Bei Webshopdirektverechnungen an eine Lieferadresse werden nicht mehr die Zahlungskonditionen der Rechnungsadresse verwendet.
Diverses HSV Transfer Aufruf Der HSV Testtransfer ist jetzt in der Hauptauswahl im Service Menü verfügbar.
Fehlermeldung bei RAR oder ARJ Problem Es werden jetzt klare Meldungen ausgegeben wenn RAR.EXE oder ARJ.EXE im SYSDAT Verzeichnis fehlen.
Scrollen mit den Pfeiltasten Horizontales Scrollen mit den Pfeiltasten in Listen funktioniert wieder.
Grundwerte EKP-Liste auf der Preisänderungsinformation Definitionsänderung der Grundwerteeinstellung 715 "EKP-Liste auf der Preisänderungsinformation"
Kassa Preisänderungsliste mit EKP-Liste Auf der Preisänderungsliste wird zusätzlich eine Spalte mit der Änderung des EKP-Liste angezeigt.
Ob die EK Änderung angezeigt werden kann hängt von der Preisänderungsart ab.
Derzeit ist diese Information nur für den Biogast Import verfügbar.

Version 5.752

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Zahlungsmittel Axess Chipkartenzahlungssystem Das Chipkartenzahlungssystem von Axess wird unterstützt.
Preisänderungsliste EKP Auf der Preisänderungsliste wird zusätzlich eine Spalte mit dem aktuellen EKP-Liste ausgegeben.
Grundwerte Preisänderungsliste EKP Einstellung Die Grundwerteeinstellung 715 "EKP-Liste auf der Preisänderungsinformation" ist verfügbar.
Webshop Webshop Großkundentrennung Die Grundwerteeinstellung 714 "Webshop Großkundentrennung" ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv kann bei der Übernahme von neuen Webshopbestellungen zwischen Normalkunde und Großkunde gewählt werden.
Großkunden müssen dazu im Notizfeld den Wert #Großkunde eingetragen haben.
Fibuexport Fibuexport Symbole Im Fibuexport verwenden die Buchungsarten "BE", "AZ EL" und "GS EL" jetzt das Symbol für Kreditbezahlungen.

Version 5.751

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Listen Export Preisgruppenpreise Der Excel Export "Listen" -> "Artikel" -> "Preisgruppenpreise" ist verfügbar.
Dazu werden zu jedem Artikel die möglichen Preisgruppenvarianten angezeigt.
Die Ausgabe erfolgt direkt in Excel.
Fibuexport RZL Fibuexportformat Der RZL Fibuexport wird jetzt im Ansi Zeichensatz geschrieben.

Version 5.750

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Statistik Kundenfilter Statistik „Ausgelieferte Mengen“ Der Kundenfilter in der Statistik "Ausgelieferte Mengen" funktioniert jetzt auch in Zentrale von Filialbetrieben.
Kassa Bezahlt/Offen Information auf Rechnungen Wenn die Option 80 "Bezahlt/Offen Information auf Rechnungen" aktiv ist wird der Text „Keine Zahlung erfolgt“ im Zahlungsblock angedruckt wenn es keine Zahlungen gegeben hat.
Die Zeichenlänge für die Kreditkartenzuordnung/Zahlungsmittelzuordnung wurde von 6 auf 7 Zeichen erweitert. Die Zahlungsmittelzuordnung ist jetzt genauer, Zahlungsmittel können unter Zahlungsmittel hinzufügen definiert und angesehen werden.
Kundensuche bei Kreditbezahlung Die Kundensuche über die Belegnummer bei der Kreditbezahlung in der Kassa ist jetzt wieder verfügbar.
Mengeneinheit am Kassabon Wenn die Mengeneinheit im Artikelstamm aktiviert ist wird diese jetzt auch am Kassabon angedruckt.
Trafik Lotto Betragsempfang Optimierung Der Timeout für die Belegtrennung beim Lotto Betragsempfang wurde auf 6 Sekunden erhöht.

Version 5.749

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassendatenaustausch Meldung für nicht lesbare Datei Beim Standard Kassendatenaustausch wird jetzt ein entsprechender Meldungstext zurückgegeben wenn die Datei nicht lesbar ist.
Trafik EH2000 Rechnungskontrolle Protokoll In de EH2000 Rechnungskontrolle kann mit <F9> ein Protokoll der EH2000 Buchungen abgerufen werden.
Zeitschriftenausgaben Löschung Zeitschriftenausgaben bleiben jetzt mindestens 60 Tage angelegt.
Kassa Kartenzahlungsbeleg am Standardbeleg Der Beleg von Kartenzahlungen wird jetzt am eingestellten Standardbeleg ausgegeben.
Kartenzahlungsdetails am A4 Beleg Am A4 Beleg werden jetzt auch die Terminaldatenzeilen von Kartenzahlungen ausgegeben.
Grundwerte Belegsymbol Kreditbezahlung In den Grundeinstellungen des BMD Fibuexport kann jetzt „Belegsymbol Kreditbezahlung“ festgelegt werden. Wenn der Eintrag leer ist kommt „Belegsymbol Kredit“ zur Anwendung.
Grundwerte Warnung bei Quelländerung Bei der Änderung von Grundwerten mit einer vom aktuellen Arbeitspatz abweichenden Datenquelle wird eine Rückfrage gestellt für welchen Bereich die Änderung gewünscht wird. Wenn der gewünschte Bereich nicht der aktuellen Datenquelle entspricht erscheint eine Aufforderung diese zu ändern.
Finanzamtexport Finanzamtexport Hinweise Beim Finanzamtexport erfolgt in der „Hinweise Kassajournaldatei.txt“ eine Erklärung zum nachträglichen Monatswechsel.
E131 Formular Hinweise Am E131 Formular wird jetzt auf die „Hinweise Kassajournal.txt“ und „Hinweise Datenänderungsprotokoll.txt“ hingewiesen.
Datentransfer HSV Testtransfer Optimierung Im HSV Testtransfer werden jetzt HSV und FTP Kommunikation geprüft.

Version 5.748

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Listen Dezimalstellen Artikelliste Bei der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung werden EK-Netto und EK-DSN mit den festgelegten Dezimalstellen in den Excel Export ausgegeben.
Grundwerte Etiketten Indikatoren Die Grundwerteeinstellung 709 "Etiketten Indikatoren" ist verfügbar.
Damit werden die Produktindikatoren-Etiketten festgelegt. Arbeitsplätze auf denen kein Drucker festgelegt ist speichern die Druckanforderung nur im Puffer. Die Etiketten werden dann auf einem Arbeitsplatz bei dem ein Drucker festgelegt ist mitgedruckt.
Produktindikatoren Die Grundwerteeinstellung 708 "Produktindikatoren" ist verfügbar.
Damit wird die Produktindikatorenverwaltung aktiviert.
Anzahlungsstaffel Die Grundwerteeinstellung "Angebot" > 706 "Anzahlungsstaffel" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung kann eine Stafel für Anzahlungsprozentsätze festgelegt werden.
Beim Speichern eines neuen Angebot/Auftrag wird der Anzahlungsprozentsatz aus der Staffel ermittelt.
Format : <Ab-Betrag> ; <Anzahlung in %>

Beispiel :
5.00;40
10.00;30
15.00;20
Kassa EAN am Gutscheinbon Der EAN am Gutscheinbon wird größer gedruckt damit dieser beim Falten des Beleges nicht so leicht beschädigt wird.
Gesamte Erfassung löschen Die Sicherheitsabfrage beim Löschen aller Positionen einer Erfassung wurde von „Gesamten Beleg löschen“ auf „Gesamte Erfassung Löschen“ geändert.
EH2000 Zwischenbuchung zulassen Die EH Retoursendeoption „Erweiterte Erfassung“ wurde auf „Zwischenbuchung zulassen “ umbenannt.
Die damit verbundene Auswahl der Remissionstermine beim Laden einer Retoursendeaufforderung wurde entfernt und kann über „Retourenauffordernung nach Remissionstermin“ aktiviert werden.
Die Retoursendungen werden nun auf eine pro Woche zusammen gefasst.
Die Lieferanten Morawa und Valora werden zusammengefasst.
Statistik Anzeige Stückzahlen Die Statistik "Statistik" > "Umsatz+Rohertrag" > "Artikel Abt/Hwg/Wg" wurde auf Stückzahlen mit 8 Stellen erweitert.
EasyPak Format PLC Im EasyPak Export wird jetzt das Format PLC (Post Label Center) Unterstützt.
Als Absender muss dazu „plc:“ eingetragen werden.

Version 5.747

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Grundwerte Übernahme neuer Rauchwarengruppen Die Grundwerteeinstellung 705 / "Übernahme neuer Rauchwarengruppen" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird die Vorgabe des Feldes „Übernahme-Stamm :“ für neue Rauchwarengruppen festgelegt.
Steht dieser Wert auf „Nein“ werden neue Warengruppen in der Umschlüsselungstabelle angezeigt und können wenn gewünscht für die Übernahme freigeschalten werden.
Nach einer Freischaltung muss der Import neu durchgeführt werden.
Kundenstamm Zusatzfelder Die Grundwerteeinstellung „Diverses“ → 702 „Kundenstamm Zusatzfelder“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung können Felder festgelegt werden die im Kundenstamm auf einem zusätzlichen Reiter angezeigt werden.
Außer der Anzeige im Kundenstamm haben diese Felder keine Funktion.

Definition in Form von <Feldnummer> ; <Feldname> ; <Feldlänge>; <Eingabemaske>

Feldnummer 1 bis 10, Feldlänge 1 bis 60, Eingabemaske ! = Großschreibung 9 = Ziffer

1;Wert 1;50
2;Wert3;5;!!!!!
5;Wert5;6;999.99

Die Felder werden außerhalb vom Kundenstamm im Notizfeld des Kunden gespeichert und wie eine Notiz behandelt.

<ZSFBLOCK-START>
FLD01 abc
FLD02 DEF
FLD05 7,30
<ZSFBLOCK-ENDE>
Kassa A4 Formular Netto Betrag Am Formular A4/BD wird jetzt bei der Gesamt Zeile der Netto Betrag in der Netto Spalte dargestellt.
Webshop #Sofortverrechnung, #Direktverrechnung Webshopbestellungen können mit dem Kommentar „#Sofortverrechnung“ bzw. „#Direktverrechnung“ (Ohne Lieferschein) gleich bei der Bestellungsübernahme als Rechnung gedruckt werden.
mehrzeilige Zusatztexte Mit dem Order-Import vom Webshop können jetzt auch mehrzeilige Zusatztexte zu den Positionen importiert werden.
Statistik Detailstatistikexport Zusatzfelder Wenn für den Kundenstamm Zusatzfelder festgelegt sind werden diese im Detailstatistikexport beim Kundenstamm mit ausgegeben.

Version 5.746

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Belegnummernabfrage Nullkunde Die nicht funktionsfähige Belegnummernabfrage beim Aufruf der Kreditbezahlung in der Kassa unter einem Null Kunden wurde deaktiviert.
Der Aufruf muss über einen Kunden erfolgen.
optimierung Kassajournal Auf die Kassajournalaufstellung "Gesamtes Journal" werden die Textzeilen nicht mehr ausgeblendet.
letzes EKD Kunde Kreditbezahlungen und Stornos verändern nicht mehr das letzte Einkaufsdatum des Kunden.
Bonus Bonusanzeige Zahlungsmittel Bei der Bonusanzeige wird bei Kreditbezahlungen per Bank das Zahlungsmittel „Bankbezahlung“ angezeigt.
Kassendatenaustausch Storno Kennzeichen Beim "Belegimport (V1 ODBC)" wird kein Stornokennzeichen mehr gesendet da der negative Betrag ebenfalls ein Storno darstellt.
Stammdaten Kunden UID Prüfung Die UID Nummer im Kundenstamm wird jetzt bei der Eingabe auf formale Gültigkeit geprüft.
Artikelimport Verpackungseinheit Beim Standard Artikelimport kann mit ORGANZx (1-30), numerisch 8/2, kein Pflichtfeld, die zum EAN gehörende Verpackungseinheit des Herstellers importiert werden.
BNN Lieferscheinnummer Beim BNN Lieferschein wird jetzt auch die 8 Stellige Lieferscheinnummer verarbeitet.
Grundwerte Länge der UID Nummer In der Grundwerteeinstellung 692 "EU Länder" wird jetzt auch die Länge der UID Nummer festgelegt. Diese Angaben werden für die Formalprüfung der UID Nummer verwendet.
MDE Erfassung mit Mengenfaktor Die Grundwerteeinstellung "Lager" -> 700 "MDE Erfassung mit Mengenfaktor" ist verfügbar.
Ist diese Einstellung aktiviert werden angehängte EAN bei denen ein Mengenfaktor hinterlegt ist als Einzelartikel auf das MDE übertragen.
Beim Import wird dann die erfasste Menge mit dem Mengenfaktor multipliziert.
Diese Funktion ist nur für das MDE "Windows CE" verfügbar.
EH2000 Rechnungskontrolle Meldung Wenn bei der Rechnungskontrolle keine Liefermengen vorhanden sind kommt die Meldung „„Es wurden keine IST-Mengen erfasst !, Verbuchung durchführen ?“ nicht mehr.
EH-Retoursendung negative Mengen Bei der EH2000 Retoursenndung werden jetzt auch negative Mengen verbucht.
FIBU Bankeinzug/Nachname Kennzeichen entfernt Die Ergänzung der PLZ mit Bankeinzug/Nachnahmekennzeichen beim Fibuexport wurde deaktiviert.

Version 5.745

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Datensicherung Meldung Datensicherung extern Wenn die Datensicherung nicht über ETRON auf ein externes Medium erfolgt erscheint alle 30 Tage die Meldung

„Die Datensicherung konnte nicht geprüft werden ! Ist eine funktionierende der RKSV entsprechende Datensicherung vorhanden?“

Wird die Frage mit „Ja“ beantwortet erfolgt für 30 Tage keine weitere Meldung mehr. Wird die Frage mit „Nein“ beantwortet erscheint die Meldung nach 15 Minuten wieder.
Meldung Datensicherung Ausfall Wenn die Datensicherung auf ein externes Medium fehlschlägt erscheint in der Hauptauswahl die Meldung „Die Datensicherung vom xx.xx.xxxx ist ausgefallen ! Wurden Schritte zur Behebung unternommen ?“.

Wenn diese Meldung erscheint muss geprüft werden warum die Sicherung nicht funktioniert hat.
Wird die Frage mit „Ja“ beantwortet erfolgt keine weitere Meldung mehr. Wird die Frage mit „Nein“ beantwortet erscheint die Meldung nach 15 Minuten wieder.
Datensicherung Infomail Die Grundwerteeinstellung "SB Grundlagen" -> 699 "Automatische Datensicherung Fehlschlagmail" ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung wird festgelegt wer ein Infomail bekommt wenn die ETRON interne Datensicherung fehlschlägt.
Kassa Kassabericht mit Sonder Mwst Satz Der Kassabericht mit Filialwahl in der Zentrale funktioniert jetzt auch für Filialen mit Sonder MwSt Satz.
Premier TaxFree Webserviceanbindung Die Webserviceanbindung für Premier Taxfree ist jetzt verfügbar.
Webshop Filiale mit Webshopdaten Die Grundwerteeinstellung "Artikel" -> 698 "Filiale mit Webshopdaten" ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung kann eine Filiale, in der die Webshopdaten liegen, festgelegt werden.
Damit können in einer Filiale die selbst keine Webshopstammdaten führt die Webshopstammdaten der festgelegten Filiale bearbeitet werden.
Diese Option funktioniert nur am Zentralrechner. Die Filiale mit den Webshopstammdaten muss ebenfalls eine am Zentralrechner aktive Filiale sein.

Beispiel: In der Filiale LAGER am Zentralrechner werden Artikelstammdaten gewartet und es sollen dort auch die Webshopstammdaten die unter der Filiale WEBSHOP liegen gewartet werden.
Webshop Lagerstandsberechnung Die Lagerstandsberechnung für den Webshopexport funktioniert jetzt auch für nicht in der Zentrale betriebene Webshopfilialen. Eine Berücksichtigung von Reservierungen durch Aufträge in den anderen Filialen ist dabei jedoch nicht möglich.
Lager Lagerabgleich Die Grundwerteeinstellung "Lager" -> 697 "Lagerabgleich" ist verfügbar.

Mit dieser Einstellung wird ein Lagerabgleich zwischen einer Lagerführenden
Filiale und einer nicht Lagerführenden Filiale durchgeführt.

Z.B. Zwischen einem Webshop und einer Filiale in der das Lager geführt wird.

Definition in Form von 'Lager-Filile' + ; + 'Verkauf-Filiale'
LAGER;WEBSHOP

Falsche Definitionen führen zu Lagerfehlbuchungen !
Stammdaten Kundenstamm Länderauswahl Die Länderauswahlliste im Kundenstamm ist jetzt nach dem Ländernamen sortiert.
Trafik Zeitungsaboliste Sortierung Auf der Zeitungsaboliste sind die Kunden jetzt nach Namen sortiert.
Kassendatenaustausch Kassenaustausch Archiv Jahresdateien Das Kassendatenaustauscharchiv wird jetzt auf Jahresdateien komprimiert.
Waage Tara Definition “-1„ → leeres Tara Die Tara Definition “-1„ wird jetzt als „0“ Tara übertragen. Damit dieser Wert möglich ist muss auch 588 "Waage Taraschritt" auf „0“ stehen.

Version 5.744

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassendatenaustausch Journalexport Mitarbeiternummer Beim Journalexport des Standard Kassendatenaustausch wird jetzt auch die Mitarbeiternummer mit ausgegeben.
Inventur Inventurwerte Abwertung Die Inventurabwertung berücksichtigt jetzt sofern vorhanden LHW/LKZ aus der Jahresinventurwertedatei
In den Jahresinventurwerten werden jetzt auch LHW und LKZ festgehalten.
In den monatlichen Lagerstandaufzeichnungen werden jetzt auch LHW und LKZ festgehalten.
Grundwerte Ticket Designquelle Die Grundwerteeinstellung "Diverses" -> 696 "Ticket Designquelle" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird die Quelle für das Ticketdesign festgelegt.
Basisgruppe = Zentrales Ticketdesign.
Grundwertegruppe = Eigenes Design je Ticketgruppe
Ticketoptionen Namensänderung Die Grundwertegruppe in den Ticketoptionen wurde in die Grundwerte auf "Diverses" -> 695 "Ticket Grundwertegruppe" verlegt.
Stammdaten Kundenstamm Länderauswahl Die Länderauswahlliste ist jetzt nach dem Ländernamen sortiert.
Kundenstamm Länderauswahl Die Organisationen sind jetzt nicht mehr in der Länderliste enthalten.
Lieferantenneuanlage Absicherung Die Lieferantenneuanlage mit der Nummer 0 wurde gesperrt.
Webshop Preisnachlassanzeige Webshopimport Die Preisnachlassanzeige erfolgt jetzt auch für Aufträge vom Webshopimport.

Version 5.743

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Sicherung Online Backup Optimierung Das Online Backup wird jetzt auch dann durchgeführt wenn das lokale Sicherungslaufwerk nicht erreichbar ist.
Kundenstamm/falsches Land Wenn ein Kunde unter einem falschen Zielland aufgerufen wird erfolgt eine Warnung.
Stammdaten Landprüfung Wenn 691 "Kundenstamm Landprüfung" aktiv ist wird beim Standard Kundenimport das Feld „LAND“ auf Gültigkeit geprüft.
Kundensuche Fehleinträge In der Kundensuche können mit “+LANDFALSCH„ alle Kunden die einen ungültigen Eintrag im Feld LAND haben gesucht werden.
Mit “+LANDFALSCH+LEER„ werden alle Kunden die einen falschen oder leeren Eintrag im Feld Land haben gesucht.
Kundensuche/Suchfilter In der Kundensuche gibt es jetzt den Button "Suchfilter". Damit wird ein Hilfetext über die verfügbaren Suchfilter angezeigt.
Listenpreis/Preisnachlassanzeige Bei der Listenpreis/Preisnachlassanzeige werden jetzt auch die Statt-Preise von Größenartikel gefunden.
Bonus Bonusanzeige Die Grundwerteeinstellung „Bonus“ → 694 „Preisanzeige im Bonusjournal“ ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt ob die Verkaufspreise in der Bonusanzeige der Kassa mit oder ohne MwSt angezeigt werden.
Webshop Webshopimport/Steuerfreiheit Beim Webshopimport wird die Steuerfreiheit, wenn vorhanden, über „products_tax_class_id“ ermittelt. Wird das Feld nicht in der Bestelldatei übergeben erfolgt die Verarbeitung wie bisher.
Webshop/Kommissionsartikel Kommissionsartikel (BENR = “#KA„) werden mit MwSt Code 4 im Webshopexport ausgegeben.
Lieferantenneuanlage Die Lieferantenneuanlage mit der Nummer 0 wurde gesperrt.
Bezahlterminal SIX TIM Terminalprotokoll Das SIX TIM Terminalprotokoll wird jetzt unterstützt.

Version 5.742

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Lager EH2000 Rechnungskontrolle Unter „Hauptauswahl >Lager > Lager +/- > Retour an Lieferanten > EH Rechnungskontrolle"  kann eine Prüfung der gutgeschriebenen Retouren durchgeführt werden. Es werden dabei alle Retouren für die nicht innerhalb von 4 Wochen eine Gutschrift erfolgt angezeigt.
Artikel Selbst designte Artikeletiketten Für selbst designte Artikeletiketten stehen jetzt die Felder LNA (Lieferantenname) und HWT (Hauptwarengruppentext) zur Verfügung.
Inventur „Differenzen Vorschau (Nur Hinweis)“ verfügbar Die Inventur Differenzenvorschauliste ist jetzt auch als „Differenzen Vorschau (Nur Hinweis)“ verfügbar. Dabei werden die Artikel mit Differenzen nur mit den Ist-Werten ohne genaue Differenz auf der Liste ausgegeben.
RKSV Hilfe bei Signaturausfall Beim Ausfall der Signaturerstellungseinheit wird das öffnen der Hilfeinformation angeboten.
Verschiedenes Kreditbezahlungen von IGL Kunden Kreditbezahlungen von IGL Kunden werden jetzt nicht mehr automatisch als Exportrechnung gebucht.
RKSV Grundwerteoption 266 „Uhrzeit am Kassabon anzeigen“ Die Grundwerteoption 266 „Uhrzeit am Kassabon anzeigen“ wurde aufgelassen. Auf Grund der RKSV erfolgt die Anzeige jetzt als Standard.
Trafik Inhaltsstoffe Für Phillip Morris werden die Inhaltsstoffe bereitgestellt.
Für M-Tabak werden die Inhaltsstoffe bereitgestellt.
Für Danczek werden die Inhaltsstoffe bereitgestellt.
Zeitungsabos beim Lagerzugang Die Liste der Zeitungsabos beim Lagerzugang kann jetzt auch in ein Excel ausgegeben werden.
EH2000 Lagerzugang Bei EH2000 Lagerzugang, Retourenaufforderung und Rechnungskontrolle erfolgt die Abbruchsabfrage nur mehr wenn auch tatsächlich eine Änderung stattgefunden hat.
Zugang vom FTP Lieferschein Beim Zugang vom FTP Lieferschein erfolgt die Abbruchsabfrage nur mehr wenn auch tatsächlich eine Änderung stattgefunden hat.
EH2000 Retourenaufruf Das Archiv des EH Retourenaufruf kann jetzt auch aufgerufen werden wenn es keine offenen Retourenaufrufe gibt.
Statistik Abteilungszuordnungsänderung der Statistik In der Abteilungszuordnungsänderung der Statistik sind jetzt Kreuzumbuchungen gesperrt.
Die Abteilungszuordnungsänderung der Statistik wird jetzt für Artikel und Löschumsatzempfänger auch in der Zentrale verbucht.
Kunden Land im Kundenstamm Das Land im Kundenstamm kann jetzt auch aus einer Liste mit Ländernamen gewählt werden.
Grundwerteoption „Diverses“ → 693 „Länderwahl Favoriten“ Die Grundwerteoption "Diverses" -> 693 "Länderwahl Favoriten" ist verfügbar.
Damit können Länder festgelegt werden die in der Länderauswahlliste ganz oben angezeigt werden.
Grundwerteoption „SB / Grundlagen“ → 692 „EU Länder“ Die Grundwerteoption "SB / Grundlagen" -> 692 "EU Länder" ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung können die Mitgliedsstaaten der EU festgelegt werden.
Grundwerteoption „Diverses“ → 691 „Kundenstamm Landprüfung“ Die Grundwerteoption "Diverses" -> 691 "Kundenstamm Landprüfung" ist verfügbar.
Damit kann die Eingabeprüfung für das Feld „Land“ auf „Keine Prüfung“, „Warnung bei ungültigen Land“ oder „Nur gültige Länder zulassen“ festgelegt werden.
Grundwerteoption „SB / Grundlagen“ →690 „Sonder MwSt Satz“ Die Grundwerteoption "SB / Grundlagen" ->690 "Sonder MwSt Satz" ist verfügbar. Mit dieser Option kann für eine Filiale ein vom Standard MwSt Satz abweichender MwSt Satz festgelegt werden. Beim der Artikelerfassung in der Kassa wird dann der abweichende Steuersatz verwendet. Es müssen immer zwei durch “;“ getrennte Steuersätze angegeben werden.
Format „Steuersatz Zusatz 1;Steuersatz Standard“ z.B. 16;19
Webshop Rechnungen auf Grund der Umsatzschwellenüberschreitung Rechnungen mit MwSt des Ziellandes
Rechnungen die auf Grund der Umsatzschwellenüberschreitung mit der MwSt des Ziellandes ausgestellt werden müssen können jetzt verarbeitet werden.
• Für jedes benötigte Zielland ist eine eigene Filiale erforderlich.
• Mit der Einstellung 690 "Sonder MwSt Satz" muss in der Filiale der benötigte Steuersatz festgelegt werden.
• In den Webshopoptionen müssen die Ziellandfilialen festgelegt werden.
• Mit der Webshopbestellungsübernahme wird der Auftrag abhängig vom Land der Rechnungsadresse unter dem Zielland gebucht.
• Die Kommissionierung läuft in der Webshopfiliale für alle Zielländer.
• Andere Aktivitäten wie Auftragsbearbeitung/Storno müssen direkt unter dem jeweiligen Zielland erfolgen.

Version 5.741

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Verkauf Grundwerteoption „Verkauf Erfassen“ → 689 Die Grundwerteoption "Verkauf Erfassen" -> 689 "Basisstaffel auf Gruppengrundpreis" ist verfügbar. Ist diese Option aktiviert muss pro Artikel für jede Preisgruppe ein Basispreis festgelegt werden. In der Basispreisgruppendefinition festgelegte Staffelrabatte werden dann auf den Preisgruppenpreis des Artikel statt auf den Grundverkaufspreis angewendet. Ist beim Artikel kein Basispreis festgelegt wird der Staffelrabatt auf den Grundverkaufspreis angewendet
Trafik Betragsübernahme Lottoterminal Das Auswahlmenü der Betragsübernahme vom Lottoterminal wurde optimiert.
EH2000 Erfassung Die erweiterte Erfassung des EH2000 Retourenaufrufs mit Zwischenbuchungen und Archiv ist jetzt verfügbar.
Statistik Auswertung „Ausgelieferte Mengen“ wurde erweitert Die Auswertung "Statistik" -> "Stückzahlen" -> "Ausgelieferte Mengen" wurde um die Spalte „VK-Wert“ und die Filter „Kunde“ und „Filiale“ erweitert. Der Filialfilter ist nur in der Zentrale verfügbar.
Die Auswertung „Leergut“ ist verfügbar. Die Auswertung "Statistik" -> "Stückzahlen" -> "Leergut" ist verfügbar.
Artikel Der Funktionsartikel „Taraetikett“ ist verfügbar. Der Funktionsartikel "Taraetikett" ist verfügbar. Damit kann ein vor einem Verkauf gescannter Gewichts-EAN als Tara für den nachfolgenden Verkauf verwendet werden. Der Artikeltext muss dazu „Taraetikett“ lauten.
Kassa Kein Kassa schließen bei Livetransfer Die Zentrale sendet jetzt mit dem Livetransfer keine Daten aus der Nachtverarbeitung mehr. Das erforderliche schließen der Kassa entfällt somit.

Version 5.740

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Trafik Zeitschriften-Ausgabewahl durch klicken In der Zeitschriften-Ausgabewahl kann jetzt auch durch klicken auf die jeweilige Ausgabe ohne <weiter> gewählt werden.
Verschiedenes „Kundenetikettendruck mit Zusatztext“ ist verfügbar. Die Grundwerteoption „Verkauf aufrufen“ → 687 „Kundenetikettendruck mit Zusatztext“ ist nun verfügbar. Ist diese Option aktiv, wird beim Kundenetikettendruck in der Kassa ein Zusatztext und die Menge abgefragt. zum Artikel
Kassa Excelexport Summenspalten Beim Kassabericht werden beim Excelexport die Summen für Inventurwerte, Belegumsätze und detaillierte Kreditkartenaufstellung in Summenspalten ausgegeben.
Lager Soll-Stand auf Inventur mit Zählliste Die Grundwerteoption „Lager“ → 686 „Soll-Stand auf Inventur mit Zählliste“ ist verfügbar. Ist diese Option aktiv wird bei der Inventur mit Zählliste der Soll-Stand auf der Zählliste ausgeben.

Version 5.739

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
FiBu DVO Fibuexport Kreditbuchungen Bei DVO Fibuexport wird der Steuersatz jetzt auch bei Kreditbuchungen mit ausgegeben.
DVO Fibuexport Sachbuchungsbelegnummer Beim DVO Fibuexport wird jetzt die fortlaufende Sachbuchungsbelegnummer auch bei Kreditbuchungen vergeben.
EH2000 Über/Unterlieferungsabfrage im EH2000 Die Über/Unterlieferungsabfrage im EH2000 Lagerzugang wurde überarbeitet.
Verschiedenes Artikel als Waagenartikel, keine Listenpreisinfo Wenn ein Artikel als Waagenartikel gekennzeichnet ist wird keine Listenpreisinfo mehr ausgegeben.
Kassa/Verrechnung Detaildatenübernahme vom Lottoterminal Die Detaildatenübernahme vom Lottoterminal wird jetzt unterstützt.
Die erforderlichen Basisartikel werden mit dem Lottoartikelimport angelegt. Voraussetzung dafür ist, dass die Basisartikel mit Bestellnummer „#LOTTO“ und Artikeltext „LOTTO / TOTO“ und Bestellnummer „#LOTTO“ und Artikeltext „GEWINNAUSZAHLUNG“ vorhanden sind.

Version 5.738

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Tagesbericht am Bondrucker Beim Tagesbericht am Bondrucker wird jetzt die Uhrzeit des Ausdruckes angegeben.
Warengruppenumsätze am Kassabericht Die Warengruppenumsätze am Kassabericht werden beim Excel Export jetzt in Spalten getrennt ausgegeben.
Parkbons im Offline Modus Im Offline Modus wird bei den Parkbons kein Strichcode angedruckt, da Dieser nach der Onlineschaltung ungültig wäre. Die Belege können ganz normal über die Funktion zum Laden geparkter Verkäufe geladen werden.
Verschiedenes „Waage Verpackungsmodus“ Wiederverkäuferetikett im Format 50×40 Für „Waage Verpackungsmodus“ ist jetzt ein Wiederverkäuferetikett im Format 50×40 verfügbar.
Verschiedenes „Waage Verpackungsmodus“ nun auch mit Preis/Gewichts-EAN Im „Waage Verpackungsmodus“ kann jetzt auch ein Preis/Gewichts-EAN oder Hersteller-EAN am Etikett gedruckt werden. Der EAN wird automatisch aus den Angehängten EANs ermittelt. Im Zusatztext kann mit „#HSE<ean>#“ ein Fixer Hersteller-EAN für den Andruck festgelegt werden.

Beispiel Hersteller EAN : 90-01888-00002-2 #HSE9001888000022#
Beispiel Hersteller EAN : Preis-EAN mit Präfix 24-12345 #HSE2412345p#
Beispiel Hersteller EAN : Gewicht-EAN mit Präfix 27-12345 #HSE2712345g#
Verschiedenes „Waage Verpackungsmodus“ Gewichtsermittlung Im „Waage Verpackungsmodus“ erfolgt die Gewichtsermittlung von der Waage nur mehr für Waagenartikel
Verschiedenes Grundwerteoption „Druckformulare“ / 685 „Waage Verpackungsmodus ohne Waagenanbindung“ Die Grundwerteoption „Druckformulare“ / 685 „Waage Verpackungsmodus ohne Waagenanbindung“ ist verfügbar.
Ist diese Option aktiviert kann im Artikelstamm das Mindesthaltbarkeitsdatum eingetragen werden. Unter „Verschiedenes“ / „Waage Verpackungsmodus“ können die Verpackungsetiketten gedruckt werden.

Version 5.737

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
684 „Geparkte Verkäufe beim Kundenaufruf laden“ Wenn 684 „Geparkte Verkäufe beim Kundenaufruf laden“ aktiv ist werden unter einem Kunden erfasste Positionen bei der Eingabe einer Kundennummer im Artikel-EAN (Drücken einer mit Kundennummer belegte Taste) automatisch geparkt und dann auf den neuen Kunden gewechselt.
Kassenfunktion „Beenden als Kredit“ Die Kassenfunktion „Beenden als Kredit“ funktioniert jetzt auch in Verbindung „Mit <F10> den Verkauf ohne Rückfrage abschließen“
Kreditkartenzahlungen Die Barzahlungsbelegtitel Rechnung, Zahlungsbeleg und Beleg werden jetzt auch bei Kreditkartenzahlungen angewendet.
Export-Anzahlungsrechnungen Über die Kommissionierung werden Export-Anzahlungsrechnungen mit dem Anzahlungsbetrag ohne MwSt gebucht.
Webshopbestellungen mit Zahlungsmittel „Rechnung“ Webshopbestellungen mit Zahlungsmittel „Rechnung“ werden jetzt mit Zahlungsmittel „Bankeinzug“ als Auftrag übernommen wenn bei der Rechnungsadresse ein Bankeinzug aktiviert wird.
Belegerfassung unter einer Lieferadresse Bei der Belegerfassung unter einer Lieferadresse werden die Zahlungskonditionen der Rechnungsadresse berücksichtigt.
Lager Funktion „Inventur schließen“ Im Inventurmenü ist jetzt die Funktion „Inventur schließen“ verfügbar.
Wird dort ein Schließdatum festgelegt können alle Inventuren vor diesem Datum nicht mehr geändert werden.
Rechnung „Kurzbeschreibung“ Beim Schreiben einer Rechnung kann im Konditionsfenster eine „Kurzbeschreibung“ wie beim Lieferschein angegeben werden. Diese Info wird wie beim Lieferschein im PDF Dateinamen eingefügt.
209 „Mahnungen nach Kunden sortieren“ Die Grundwerteoption 209 „Mahnungen nach Kunden sortieren“ wurde auf 209 „Mahnungen sortieren“ umbenannt. Die Sortierung ist jetzt nach „Belegnummer“, „Kundennummer“ und „Kundenname“ möglich.

Version 5.736

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
SIX/Paylife Terminal Am SIX/Paylife Terminal ist beim Zahlungsaufruf keine Unterscheidung zwischen Zahlung mit Kredit oder Bankomatkarte mehr erforderlich. Beim Tagesabschluss muss der Abschluss für Bankomat und Kreditkarte weiterhin getrennt aufgerufen werden. Bei Zahlung mit SIX Bezahlterminals wird der Karten-ID KVP jetzt auf V PAY umgewandelt.
Intrastat „Besondere Maßeinheit Faktor“ Die Intrastat Felder wurden um „Besondere Maßeinheit Faktor“ ergänzt. Damit wird ein Faktor festgelegt mit dem die Einkaufs/Verkaufs Einheit auf die besondere Maßeinheit umgerechnet wird. z.B. „Liter reiner Alkohol“ wäre dann bei 40% Alkoholgehalt und 0,5l Inhalt der Wert 0,20. Bei einem Zugang von 5 Flaschen ergibt das dann 0,20 * 5 = 1,00 Liter reiner Alkohol.
Lagerzugangsarchiv Übertrag Das Lagerzugangsarchiv wird auch übertragen wenn die Filiale nicht zur Bestellzentrale wird.
-Die lokalen Preise werden als Filialpreise eingetragen.
-Die Strukturen der Datenspiegelungsdateien werden aktualisiert.
Modul INTRASTAT Die Testphase der Intrastat Auswertung wurde beendet. Diese ist künftig nur mehr mit dem Modul INTRASTAT verfügbar.
Funktion „Verkauf-Parken-Bon“. (Parkbon) In der Kassa gibt es jetzt die Funktion „Verkauf-Parken-Bon“. Dabei wird ein Verkauf geparkt und ein Bon mit Strichcode zum Laden ausgedruckt.
Zum Laden muss der Bon wie ein Artikel im Verkauf eingescannt werden. Sofern der Parkvorgang auf den 0 Kunden erfolgt ist oder die Kundennummer übereinstimmt können auch mehrere geparkte Verkäufe auf einen Beleg geladen werden.
Es können jetzt maximal 999 Positionen geparkt werden.
SIX Kreditkartenzahlung Bei der SIX Kreditkartenzahlung werden unbekannte Kartennamen nach Möglichkeit unter dem Herausgeber verbucht.

Version 5.735

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Standardimport der Lieferanten Beim Standardimport der Lieferanten kann der Mindestbestellwert mit dem Feld MBW Typ C 10/2 importiert werden.
Journalexport Fünfstellige Artikelnummern werden jetzt im 6/7 Stelligen Artikelnummernformat beim Journalexport im Standard Kassendatenaustausch ohne vorangestellte „-“ ausgegeben.
KFZ Daten Andruck Wenn die Branche KFZ aktiv ist, werden auf A4 Belegen die KFZ Daten angedruckt.
FiBu DVO FiBuexport Beim DVO Fibuexport wird bei den Personenkonten die UID Nummer in die Exportdatei geschrieben.

Version 5.734

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Lager Grundwerte-ID 681 Die Grundwerte-ID 681 / Intrastat besondere Maßeinheiten ist verfügbar.
Mit dieser Option werden die besonderen Maßeinheiten für die Intrastatmeldung festgelegt. Mit der Spalte „aktiv“ kann bestimmt werden, ob die Maßeinheit zur Auswahl erscheint.
Anzahlungsrechnungen bei Kommissionierung Anzahlungsrechnungen über die Kommissionierung werden jetzt auch dann gedruckt wenn sich nur nicht kommissionierbare Artikel am Auftrag befinden.
Retourgeldinfo geändert Ist die Grundwerte-ID 626 / Standardbeleg automatisch drucken aktiviert, wird die Retourgeldinfo jetzt in größerer Schrift dargestellt.
Rabattfunktion bei Differenzbesteuerung Die Rabattfunktion wurde für Artikel mit Differenzbesteuerung optimiert.
Kassabericht/Tagesbericht und Bar/Bank Am Kassabericht/Tagesbericht werden jetzt die zugeflossenen Umsätze Bar+Bank angezeigt. Dieser Wert wird von Einnahmen/Ausgabenrechnern für die Umsatzbuchung benötigt.
ZVT Kartenzahlungen Zuordnung Am Kassabericht/Tagesbericht werden bei ZVT Kartenzahlungen jetzt bei nicht als Zahlungsmittel eingetragenen Kartennamen so wie bisher nach Herausgeber zugeordnet.
Differenz- oder Vermittlungsposition Bei A4 Belegen mit Differenz oder Vermittlungspositionen wird jetzt wieder eine Gesamtsumme ausgegeben.
Differenzbesteuerung Bei differenzbesteuerten Artikeln wird im Verkauf eine Einkaufspreisunterschreitungswarnung mehr ausgegeben.
Lagerjournal Die Einträge im Lagerjournal können jetzt in der Menübearbeitung und Passwortverwaltung getrennt definiert werden.

Version 5.733

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungKassaabschluss Die Summenbildung bei der Zahlungsmittelaufstellung nach MwSt. Satz wird jetzt gleich gruppiert wie die Umsätze. Zusätzlich werden Kreditbezahlung Bar und Bank mit den MwSt. Sätzen der Ursprungsrechnung angezeigt.
Einstellbar in der Grundwerte-ID 596 / Zahlungsmittel pro MWSt. am TB/KB
Kassa/VerrechnungAnzahlungsrechnungen bei Kommissionierung Anzahlungsrechnungen zu Export-Aufträgen über die Kommissionierung werden jetzt ebenfalls ohne MWSt. gedruckt.
Kassa/VerrechnungWindows letzte Dokumente Das zuletzt von der Kassa gespeicherte PDF Dokument wird jetzt auch unter den zuletzt verwendeten Dateien eingetragen.
Voraussetzung ist die Aktivierung der Grundwerte-ID´s
* 495 / PDF Druckerumleitung
* 319 / Optionaler PDF Druck Anb/Auft/Lf/Re
* 338 / Auftrag/Anb./Lief./Rechnung als PDF speichern
Verschiedenes Lieferantenretourbeleg Am Lieferantenretourbeleg steht jetzt Li-Nr statt Ku-Nr
Verschiedenes MWSt.-Sätze Die Definition der Steuersätze wurde auf grafische Oberfläche umgestellt.

Version 5.732

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Allgemein RKSV - Voraussetzungen Die Voraussetzungen sind aufgrund von Installationserfahrungen erweitert worden
Allgemein RKSV - Optionale Voraussetzungen Die optionalen Voraussetzungen sind aufgrund von Installationserfahrungen erweitert worden
Kassa/VerrechnungÄnderungen von Artikelstammdaten bei Filialen Die Änderungen von Artikelstammdaten werden jetzt mit genauer Änderungszeit übertragen. Auch bei gleichzeitigen Änderungen des gleichen Artikels in verschiedenen Filialen gibt es somit einen Firmenweit gültigen Letztstand.
Es gilt weiterhin, dass alle anderen Änderungen außer der Letzten damit verloren gehen.
Kassa/VerrechnungGlobal Blue Die Erstellung von Global Blue TaxFree-Belegen mit dem Anbieter Global Blue wurde eingeführt
Statistik Artikelstatistik Abteilung Jahr/Monat VergleichDie Auswertung Abteilung Jahr/Monat Vergleich funktioniert jetzt auch mit Zeitschriftenartikeln.
Statistik Artikelstatistik Verkaufte Artikel Die Auswertung Verkaufte Artikel funktioniert jetzt auch mit Zeitschriftenartikeln
Verschiedenes Kreditverwaltung / Kreditmahnungen Der Mahnungsdruck wird mit einer Meldung abgebrochen, wenn die Systemartikel für Mahnspesen oder ungeklärte Zuordnung nicht definiert sind.

Version 5.731

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Allgemein Best Practices Die Best Practices sind überarbeitet
Kassa/VerrechnungBonuseintrag Kundenänderung In der nachträglichen Kundenänderung für den Bonuseintrag werden jetzt auch die langen Belegnummern unterstützt.
Kassa/VerrechnungKreditkartenaufstellung am TB/KB Unbekannte Kreditkarten werden am Tagesbericht/Kassenbericht als Diverse Karten mit der Bezeichnung als Ergänzung angeführt und summiert. In der Fibuüberleitung werden diese Karten als Diverse Karten gebucht. Damit eine getrennte Buchung möglich ist müssen diese als Karteninstitute angelegt werden.
Kassa/VerrechnungBonusberechtigung bei Webshoptransfer Die Bonusberechtigung wird jetzt auch beim Webshopimport gesetzt.
Kassa/VerrechnungKreditbezahlungen und Skonto Skontobuchungen von Kreditbezahlungen werden mit dem anteilsmäßig höchsten Steuersatz der Kreditrechnung gebucht. Dies gilt für Rechnungen die ab Version 5.731 geschrieben werden. Für ältere Rechnungen wird der Skonto mit 20 % gebucht.
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 679 Ist der in der Grundwerte-ID 679 / Text für doppelten Belegdruck festgelegte Text in den Belegzeilen enthalten wird der Beleg zweimal ausgedruckt.
Kassa/VerrechnungFunktion Rechnung Kopie (letzte) Die Funktion zum kopieren der letzten Rechnung Rechnung Kopie (letzte) wurde um drei Varianten mit vorgewähltem Ausgabeziel erweitert, so dass der Druck ohne Rückfrage erfolgen kann:
* Rechnung Kopie Rechnung (letzte)
* Rechnung Kopie Bon (letzte)
* Rechnung Kopie Firmenbon (letzte)
Lager Inventureröffnung Bei der Inventureröffnung wird nur mehr das aktuelle Wirtschaftsjahr zugelassen, wenn es keine Inventurwertedatei für das vorige Wirtschaftsjahresdatumende gibt.
Stammdaten erweiterte Artikelsuche Größenartikel In der erweiterten Artikelsuche wird der Text jetzt auch bei Größenartikeln angezeigt, da beim Filtern nach „Artikel mit Bestand“ die Basisartikel nicht angezeigt werden und die Texte damit nicht ersichtlich waren.

Version 5.730

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 673 Die Grundwerte-ID 673 / Etiketten Lieferetikett ist verfügbar.
Wird dieser Drucker festgelegt kann in der Kassa bei einem geladenen Lieferschein ein Lieferetikett im Format 10×15 gedruckt werden.

Zusätzlich zu den sowieso vorhandenen Daten werden folgende Schlüsselwörter in den Textzeilen ausgewertet:
Pro Position : Stärke: und Format:
Pro Lieferschein: Fracht-Nr: und Abholdatum:

Die Angaben Stärke: und Format: stehen als Zusatztext beim Artikel, die Angaben Fracht-Nr: und Abholdatum: kommen vom Lieferschein.
Kassa/VerrechnungInventureröffnung Bei der Inventureröffnung wird nur mehr das aktuelle Wirtschaftsjahr zugelassen wenn es keine Inventurwertedatei für das vorige Wirtschaftsjahresende gibt.
Kassa/VerrechnungBonuseinlösung Bei der Bonuseinlösung Bonusvergütung wird neben dem aktuellen Guthaben eine rote Warnung angezeigt falls der Betrag negativ ist.
Lager Grundwerte-ID 675 Die Grundwerte-ID 675 / Sortierung FTP Lieferscheine ist verfügbar.
Mit dieser Einstellung wird die Sortierung beim Lagerzugang mit FTP Lieferschein festgelegt.
Stammdaten Artikeletikett Beim Artikeletikett ohne Preis wird jetzt auch kein Währungskennzeichen mehr angedruckt.
Verschiedenes Grundwerte-ID 676 Die GrundwerteID 676 / Automatische Datensicherung ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv wird eine automatische Datensicherung auf der ETRON Festplatte durchgeführt. Für eine zusätzliche Sicherung auf einem externen Medium müssen die Einträge in den Einstellungen entsprechend bearbeitet werden.

Mit dem Update wird die Sicherungen für Installation mit bis zu 4 Filialen automatisch aktiviert.

Die bisherige Aktivierungsform über die Filial / Netzwerkkonfiguration ist nicht mehr verfügbar.
Verschiedenes Grundwerte-ID 677 Die GrundwerteID 677 / Automatische Datensicherung Einstellungen ist verfügbar.
Mit diese Option können zusätzliche Einstellungen für die Datensicherung vorgenommen werden.

Version 5.729

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungRücksicherung der Zentrale Eine Korrekturfunktion zum Zurücksetzen der Paketnummern am FTP Server nach einer Rücksicherung einer Zentrale wurde erstellt.
Kassa/VerrechnungBezahlterminal ZVT Bei der ZVT Terminalanbindung werden jetzt die Kartentyptexte aus der Textbezeichnung übernommen. Damit ist eine getrennte Auswertung von Karten wie V PAY möglich.
Kassa/VerrechnungDrucker und RKSV-Belege RKSV Belege werden jetzt auch auf Druckern mit 57mm Breite unterstützt.
Kassa/VerrechnungRKSV Fiskaltrust Die RKSV Anbindung an Fiskaltrust ist jetzt verfügbar.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 666 Die Grundwerte-ID 666 / Rechnungen automatisch auf Englisch ist verfügbar. Ist diese Option aktiviert werden Rechnungen an Kunden aus nicht deutschsprachigen Ländern auf Englisch gedruckt.

Als deutschsprachig zählen folgende Werte im Feld Land im Kundenstamm :
Feld leer, Österreich, Austria, Deutschland, Germany.

Von eigendefinierten Formularen, BD Formularen und Kassabons wird der Druck auf Englisch nicht im vollen Umfang unterstützt.

Einrichtung im Menü Service.
Lager FTP Lieferschein Die Positionen am FTP Lieferschein sind jetzt nach EAN sortiert.
Stammdaten Artikelstamm Wenn die Grundwerte-ID 126 / Angehängten EAN im Artikelstamm/Selektion zeigen aktiviert ist wird als Tooltip der interne EAN angezeigt.

Version 5.728

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungLagerzugang FTP Lieferschein Beim Lagerzugang FTP Lieferschein können jetzt Lieferscheine mit „<F4> Zusammenführen“ zusammengeführt werden. Der Quelllieferschein wird dabei aufgelöst und kann nicht mehr vom Ziellieferschein getrennt werden.
Kassa/VerrechnungLagerzugang FTP Lieferschein Auf der Liste im Lagerzugang FTP Lieferschein wird jetzt die übernommene Menge und die Differenz angezeigt.
Lager Grundwerte-ID 387 In der Grundwerte-ID 387 / Lagerausbuchungsarten wurde die Anzahl von 10 auf 30 erweitert.

Version 5.727

In diesem Update sind einige Bugfixes und kleinere Korrekturen enthalten, die in keines der üblichen Schemas passen.
Finale Version für die RKSV Umsetzung.

Version 5.726

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungBezahlterminalfunktionen Bei den Eingabefeldern in Bezahlterminalfunktionen in der Kassa wird jetzt die Touch Tastatur eingeblendet.
Verschiedenes Grundwerte-ID 667 Die Grundwerte-ID 667 / Artikel/Regaletikett mit Hersteller-EAN ist verfügbar.

Ist diese Option aktiviert wird am Artikeletikett und am Regaletikett statt dem internen EAN der Hersteller-EAN angedruckt. Sind mehrere EANs angehängt wird der der oberste verwendet.

Version 5.725

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Fibu Grundwerte-ID 346 Die Grundwerte-ID 346 „Canon CRM Export zulassen“ wurde entfernt.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 665 Die Grundwerte-ID 665 /Selbst designtes Formular entspricht RKSV ist verfügbar.
Mit dieser Option wird festgelegt, ob das selbstdefinierte Formular der RKSV entspricht. In der Kassa wird ein Warnhinweis ausgegeben wenn das Formular lt. dieser Einstellung nicht der RKSV entspricht.
Kassa/VerrechnungOfflinebelege Die Meldung auf RKSV Offlinebelegen wurde auf „Offline Beleg mit DEP Nacherfassung“ geändert.
Kassa/VerrechnungFON Buchungen FON Buchungen können jetzt auch in der Zentrale erfasst werden.
Kassa/VerrechnungRKSV und Formulare Der RKSV QR-Code ist jetzt für A4/A5 Belege, die mit dem Belegdesigner erstellt wurden, verfügbar.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 661 Das Exportformat des Waagenartikelexports wurde geändert.
Die Überschrift ist entfernt. Preis ohne Komma mit 3 Dezimalstellen.

Version 5.724

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Fibu Fibuexport BMD Beim BMD Fibuexport kann der Vorsteuercode über die Grundeinstellungen frei festgelegt werden. Wenn das Feld leer ist wird der Standardcode verwendet.
Kassa/VerrechnungWebshopoptionen erweitert In den Artikel-Zusatzfeldern gibt es jetzt für den Export die Option „Einzelartikel Konfigurationsattribute“.
Wird diese Option aktiviert werden die Zusatzfelder bei Konfigurationsartikeln, die aus Einzelartikeln bestehen, aus dem Einzelartikel statt dem Konfigurationsbasisartikel genommen.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 664 Die Grundwerte-ID 664 / Kassierabrechnung pro Arbeitsplatz ist verfügbar.

Mit dieser Option wird festgelegt ob die Kassierabrechnung pro Arbeitsplatz gerechnet wird.
Ist die Option deaktiviert werden alle Verkäufe des Kassiers unabhängig vom Arbeitsplatz gerechnet.
Kassa/VerrechnungArtikelstandardimport Beim Artikelstandardimport können bei Zx-Feldern, die :MFARSEL: als Format hinterlegt haben, die ETRON Artikelnummern angegeben werden. Die Artikelnummern müssen im 16 Stelligen Format mit „-“ Formatierung geschrieben werden.
Kassa/VerrechnungDifferenz und Vermittlungsverkäufe Differenz- und Vermittlungsverkäufe sind jetzt für Angebot/Auftrag/Lieferschein zugelassen.
Kassa/VerrechnungRabattbetrag Eine Rabattzeile wird nur mehr gebucht wenn der Rabattbetrag nicht Null ist.
Lager Lagerzugang Die Filialzuweisung beim Lagerzugang funktioniert jetzt auch für Größenartikel.

Version 5.723

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungFIBU-Schnittstelle In der Exportkontodefinition für Detailumsätze kann jetzt für Umsatz ohne MwSt und Wareneinsatz die Definition „Alle Warengruppen“ nicht mehr gewählt werden. Dafür gibt es die Definition für diese Buchungsarten für alle Warengruppen in der Hauptmaske.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 199 Die Grundwerte-ID 199 / Kundenumsatzinfo in der Kassa ist erweitert.
In der Kassa werden neben der Kundenumsatzinfo die letzten 5 gekauften Artikel angezeigt.
Kassa/VerrechnungKundenstamm Im Kundenstamm gibt es jetzt die Option "Neuzugang". Rechnungen die an diesen Kunden geschrieben werden, werden in der festgelegten Filiale als Neuzugang gebucht
Lager Grundwerte-ID 662 Die Grundwerte-ID 662 / Filialzuweisung beim Lagerzugang ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv, kann beim Lagerzugang eine Filiale mit einer Menge zugewiesen werden. Der Lagerzugang erfolgt dann als Neuzugang in der Zuweisungsfiliale und nicht in der Buchungsfiliale.
Lager Lagerzugang Lieferavis Die Formate für das Lieferavis wurden um Safilo, Stütz, Swatch, Bering, Fossil, Jacques Lemans, FSI, De Rigo und Luxottica erweitert.

Version 5.722

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungAuszahlung/Einzahlung In den Filialbeständen wird jetzt bei den Größen pro Filiale zwischen den Filialen eine Leerzeile gemacht.
Kassa/VerrechnungDas Belegnummernformat wurde erweitert. Mit dem neuen Format können 299999 Barrechnungen und jeweils 99999 Kredit, Export, Offline und Aus/Einzahlungsbelege abgebildet werden.

Eine Belegnummer im neuen Format ist mindestens 9 stellen lang. Die Jahresziffer ist zweistellig und die Filialnummer kann bis zu 3 stellen lang werden.

Das neue Format wird angewendet wenn getrennte Nummernkreise für die Belegarten aktiviert sind. Kreditrechnungen sind noch nicht umgestellt und werden weiterhin mit dem 7/8 stelligen Format gespeichert.
Offlinebelege werden immer im neuen Format gespeichert.
Kassa/VerrechnungKassendatenaustausch neu Der Kassendatenaustausch ist jetzt in Version 9 mit Unterstützung der RKSV verfügbar.
Kassa/VerrechnungListe „Verkaufte Artikel“ Auf der Liste Verkaufte Artikel wurde das Feld VK-STK um ein Zeichen breiter gemacht. Damit der Druck dabei nicht im Kleindruck erfolgt wurde „AKT.LAG“ um ein Zeichen schmäler gemacht.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 277 Bei der Grundwerte-ID 277 / MwSt. Darstellung am Kassabon wurde die Einstellung „Pro Artikel neben QR Code“ entfernt.
Kassa/VerrechnungMWSt-Sätze Bei der Artikelerfassung in der Kassa werden nur mehr Artikel mit gültigem MwSt Satz zugelassen
Kassa/VerrechnungSammelzahlung Die Funktion <F2> Sammelzahlung in der Kreditbezahlung steht jetzt bei aktiviertem Spezialkassabuch nicht mehr zur Verfügung.
Kassa/VerrechnungSoftdisplay Die Geschwindigkeit bei der Softdisplayansteuerung wurde optimiert.
Stammdaten MWSt-Sätze Im Artikelstammblatt werden jetzt nur mehr gültige MwSt Sätze zugelassen.

Version 5.721

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungAuszahlung/Einzahlung Bei der Auszahlung/Einzahlungs- Buchungserfassung kann jetzt mit einem Filter nach der Buchungsart gesucht werden.

Version 5.720

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Fibu RZL Fibu Im RZL Fibuexport funktioniert jetzt auch der 13% MwSt Satz.
Kassa/VerrechnungBestellungsimport Beim Bestellungsimport werden jetzt auch angehängte EANs zugeordnet.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 661 Die Grundwerte-ID 661 / Waagenexportdatei ist verfügbar.
Kassa/VerrechnungModul FONAB Mit dem Modul FONANB wird die Anbindung an FinanzOnline zur automatischen Übertragung der RKSV Meldungen freigeschaltet.
Kassa/VerrechnungRetouren Bei der Erfassung von Retouren an Lieferanten ist jetzt die versehentliche Erfassung von Größen Basisartikel und Setartikel gesperrt.
Kassa/VerrechnungKreditkartenzahlung Bei der Paylife/First Data Kreditkartenzahlung mit PIN wird jetzt kein Unterschriftsbeleg mehr gedruckt.
Kassa/VerrechnungTobaccoland Bestellung Tobaccoland hat die Bestellung über das Lottoterminal aufgelassen. Die dazugehörige Bestellungsexportart „EXP01“ wurde dementsprechend deaktiviert.
Verschiedenes Version im Impressum In der Programminformation wird jetzt auch die ETRON Version angezeigt.
Lager Lieferavis „Bolla“ Das Lieferavis Format "Bolla" ist verfügbar.

Version 5.719

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa Implementierung der RKSV Die RKSV-Richtlinien sind mit dieser Version umgesetzt.
Kassa Best Practices Die Best Practices sind überarbeitet
Kassa Grundwerte-ID 277 Die Grundwerte-ID 277 / MwSt. Darstellung am Kassabon wurde umbenannt und erweitert.
Kassa Rabatt Das Einfügen eines Rabattes zwischen Artikelposition und dazugehöriger Seriennummer wurde gesperrt.
Kassa Neuer Eintrag im Menü „Service“ Im Service Menü ist jetzt die Funktion "Online-Hilfe / ETRON Wiki" verfügbar.
Verschiedenes Grundwerte-ID 460 In der Grundwerte-ID 460 / Bezahlterminal Schnittstellendefinition ist der BZT-Typ "EasyCash" auf "Ingenico" geändert.
Kassa Gutschein Ladebetrag Der maximale Ladebetrag eines Gutscheines ist jetzt auf 99999.99 Euro begrenzt.
Kassa Kopie Tagesbericht Unter Statistik > Kassa-Auswertungen > Tagesbericht kann jetzt eine Kopie eines Tagesberichtes anhand der Tagesberichtsnummer erstellt werden.
Kassa Mengenzähler am Touch Panel Der Mengenzähler am Touch Panel zählt jetzt auch Positionszeilen mit 0 Betrag.
Tagesabschluss Grundwerte-ID 660 Die Grundwerte-ID 660 / Differenz nach der Geldzählung anzeigen verfügbar.
Mit dieser Option wird festgelegt ob nach der Geldzählung die Differenz am Bildschirm angezeigt wird.
Tagesabschluss Bankeinlagenvorschlag Beim Tagesabschluss erfolgt jetzt bei der Änderung des Bankeinlagenvorschlages eine Sicherheitsabfrage.
Verschiedenes Grundwerte-ID 493 Die Intrastatmeldung wurde überarbeitet. Die Grundwerte-ID 493 / Intrastat-Meldung (EU) wurde aufgelassen.
Verschiedenes Zeiteinstellung Das Abkoppeln der ETRON Zeit von der Systemzeit erfolgt jetzt zentral über alle Arbeitsplätze, damit jeder Arbeitsplatz im ETRON die gleiche Zeit hat.
Der Button „Systemzeit übernehmen“ wurde auf „ETRON auf Systemzeit stellen“ geändert.

Version 5.718

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Fibu Mesonic Steuercodes Beim Mesonic Export werden Steuercodes die einen : als Trennzeichen haben nicht mehr auf die # umgewandelt.
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 658 Ist die Grundwerteoption 658 / Textübernahme aus Z-Feld aktiviert, kann bei der Artikelerfassung ein Wert aus einem Zusatzfeld als Zusatztext auf den Beleg übernommen werden.
Kassa/VerrechnungTaxFree Beleg Am TaxFree Beleg wurden Logo und Firmenbezeichnung geändert.
Verschiedenes Version im Impressum In der Programminformation wird jetzt auch die ETRON Version angezeigt.

Version 5.717

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Lager Neue Grundwerte-ID 656 Ist die Grundwerteoption 656 / FTP Lieferscheine mit MDE prüfen aktiviert, werden bei der Zubuchung von FTP Lieferscheinen keine IST-Mengen mehr vorgeschlagen.
Stattdessen müssen diese per MDE erfasst werden.
Stammdaten Neue Grundwerte-ID 657 Ist die Grundwerteoption 657 / NAME3 für lange Adressen verwenden aktiviert, werden Adressen die länger als 30 Zeichen sind auf NAME3 und ADRESSE verteilt.
Diese Option wirkt sich nur für den Webshopimport aus.
Statistik Lieferantenmeldung Bei der Auswertung Lieferantenmeldung kann mit der Option „Einkaufswert (DEK/verkaufte Menge)“ der Einkaufswert für die verkaufte Menge mit ausgegeben werden.
Verschiedenes Bonusjournal sichern Das Programm Bonusjournal sichern wurde auf grafische Oberfläche umgestellt. Beim Aufruf wird jetzt das auf die letzte Sicherung folgende Jahr vorgeschlagen.

Version 5.716

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Diverses Neue Branche „Flughafen“ Mit der Grundwerte-ID 655 / Flughafen werden zahlreiche Erweiterungen für Duty-Free-Läden auf Flughäfen geschaffen
Kassa/VerrechnungBonus Ein Bonus-Jahresumsatz, der durch die Bonusjournalverdichtung nach der letzten Vergütung steht, wird jetzt in der Bonusneuberechnung korrekt berücksichtigt.
Kassa/VerrechnungJet Fibu Ein Fibuexport für die Jet Fibu ist verfügbar.
Kassa/VerrechnungArtikel ausschließen Die Funktion Artikel ausschließen ist nur mehr in Filialen zugelassen.
Kassa/VerrechnungTagesbericht Am Tagesbericht werden Kreditbezahlungen auf Stornobelegen nicht mehr dem Barumsatz zugerechnet.
Kassa/VerrechnungWebshopexport Bei Größenartikeln wird die Bestellnummer der jeweiligen Größe im Webshopexport ausgegeben.
Kassa/VerrechnungNeue Kassa-Auswertung Das Journal Kredit-Bezahlungen MwSt ist verfügbar.
Kassa/VerrechnungNeue Fehlermeldung Die Meldung „Der Abschluss wird durch einen registrierten Journalfehler verweigert !“ wurde durch „Die Abschlussverbuchung von ZENTRALE ist nicht möglich ! Bitte händisch einen Tagesabschluss durchführen !“ ersetzt.
Lager Bestellung-Import Das Programm Bestellung-Import ist verfügbar.
Damit können extern erfasste Bestellungen aus einer CSV-Datei importiert werden.
Nach dem Import kann die Erfassung über dem normalen Weg als Lieferantenbestellung gedruckt werden.
Verschiedenes Aktivitätsprotokoll Die Abfrage von Passwörtern wird jetzt im Aktivitätsprotokoll vermerkt.

Version 5.715

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungListe mit Minuslagerständen Wenn die Grundwerte-ID 615 / Liste mit Minuslagerständen aktiv ist wird keine „Es wurden keine Daten gefunden“ Meldung mehr ausgegeben wenn es keine Minuslagerstände gibt.
Kassa/VerrechnungKassendatenaustauschmenü Das Kassendatenaustauschmenü wird jetzt in allen Filialen angezeigt.
Kassa/VerrechnungSkontoausgleich Am Tagesabschluss wird der Skontoausgleich bei Kreditbezahlung Bank wird jetzt nicht mehr als Barumsatz ausgewiesen.
Kassa/VerrechnungAnzahlungsverkäufe Auf einem Beleg können jetzt auch mehrere Anzahlungsverkäufe erfasst werden. Es wird dann eine Anzahlung über den gesamten Betrag gebucht.
Kassa/VerrechnungKreditkartenzahlung In der Zahlungsmittelmischung wird bei der Kreditkartenzahlung der offene Restbetrag als Zahlungsbetrag vorgeschlagen.

Version 5.714

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 648 In der Grundwerte-ID 648 / Exportrechnungsberechnung wird festgelegt, ob beim schreiben einer Exportrechnung die MWSt. vom VKP abgezogen werden soll.
Kassa/VerrechnungGutschriftszeilen auf Mahnungen Auf Mahnungen wird bei Gutschriftszeilen als Mahnstufe „Gutschrift“ angezeigt.
Kassa/VerrechnungSortierung nach Belegnummern Die Ausgabe der Liste in der offenen Kredite bei aktivierter Grundwerte-ID 128 / Detaillierte Kreditaufstellung am TB/KB ist jetzt nach Belegnummern sortiert.
Kassa/VerrechnungStatistik Artikel Umsatz/Rohertrag/Spanne Der Zeitraum im Titel der Statistik Artikel Umsatz/Rohertrag/Spanne wird wieder richtig angezeigt.
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 652 In den Grundwerte-ID 652 /Zusatztext für Rauchwaren übernehmen verfügbar.
Wird diese Option aktiviert wird der Zusatztext von Rauchwaren und somit die dort gespeicherten Inhaltsstoffe auf den Beleg übernommen.
Kassa/VerrechnungNachkommastellen im bei Menge Beim Kassendatenaustauschmodul werden jetzt Mengen mit bis zu 3 Kommastellen verarbeitet.
Kassa/VerrechnungStorno von Gewinnauszahlungsbuchungen Das Storno von Belegen mit Gewinnauszahlungsbuchungen über Auszahlung funktioniert wieder.
Listen Liste Angebot/Auftrag/Lieferschein In der Excel Exportdatei der Liste Angebot/Auftrag/Lieferschein wird jetzt die Kundenadresse mit ausgegeben.
Listen Liste Angebot/Auftrag/Lieferschein In der Excel Exportdatei der Liste Angebot/Auftrag/Lieferschein wird jetzt die Lieferadresse mit ausgegeben.
Stammdaten WM-Verkauf und DIV-Verkauf Artikel Beim speichern von Vermittlungsverkauf und Differenzbesteuerungsartikeln wird ein aktivierter DEK automatisch deaktiviert.
Stammdaten Inhaltsstoffe

Bei Rauchwaren werden die Inhaltsstoffe in den Zusatztext geschrieben. Mit der Preisabfrage in der Kassa wird auch der Zusatztext angezeigt.
:!: Update Die Inhaltsstoffe der Rauchwaren dürfen aber nur mündlich weiter gegeben werden, daher sollte diese Option nicht aktiviert werden.
Statistik Umsatz 10 % / 20 % / Tag Die Statistik „Umsatz 10 % / 20 % / Tag“ wurde auf Umsatz Steuersätze / Tag umbenannt.
Verschiedenes Neues Programm „Waage Verpackungsmodus“ Bei einer angeschlossenen Waage ist das Programm Waage Verpackungsmodus verfügbar.
Damit können Artikel gewogen und Etiketten dafür gedruckt werden.
Die Etikettenvarianten Endkunde und Wiederverkäufer stehen zur Verfügung.

Version 5.713

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungNeues Modul Kommissionsverkauf Das Modul Kommissionsverkauf ist verfügbar.
Damit können Kommissionsartikel von Ankauf über Verkauf bis zur Auszahlung verwaltet werden.
Auf einem Beleg können Kommissionsartikel mit normalen Artikeln gemischt werden.
Lager Gewichtsartikel in der Inventurerfassung In der Inventurerfassung können jetzt Gewichtsartikel, die mit Bestand geführt werden, mit dem Gewichtscode erfasst werden.

Version 5.712

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 647 Ist die Grundwerte-ID 647 / Beleg-EAN statt Lieferadresse/Rechnungsadresse aktiv wird auf Angebot, Auftrag und Lieferschein ein Beleg-EAN statt der Lieferadresse angedruckt.
In der Kassa kann der Beleg-EAN statt der Kundennummer oder der Artikelnummer zum Laden des Beleges gescannt werden.

Version 5.711

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID 646 Ist die Grundwerte-ID 646/Externer Verkaufsimport aktiv wird für die festgelegten Artikel der VKP aus einer externen Datei in den Verkauf übernommen.
Kassa/VerrechnungMenüeintrag umbenannt Der Menüeintrag Stammdaten > Grundwerte-Definition > Steuersätze / Währung wurde auf Steuersätze umbenannt.
Kassa/VerrechnungOffline Freigabe Das Programm Service > Offline Freigabe wird nicht mehr benötigt und wurde entfernt.
Kassa/VerrechnungEasyPak Export Beim EasyPak Export erfolgt die Abtrennung der Hausnummer jetzt nur mehr wenn diese durch ein Leerzeichen von der Straße getrennt ist. Das Eintragen der Straße in das Hausnummernfeld wenn dies nicht der Fall ist wird somit verhindert.
Kassa/VerrechnungKassa schließen Die Kassa kann wieder mit <ESC> geschlossen werden, wenn die Grundwerte-ID 238 / Mitarbeiter automatisch fixieren ohne Kundenselektion aktiv ist.
Kassa/VerrechnungText2 Infoartikel Beim Text2 Infoartikel werden jetzt Retouren mit negativen Vorzeichen am TB/KB angezeigt.
Stammdaten Grundwerte-ID 347 In die reduzierte Form des HTML Editors wurde die Zeichenformatierung „Fett“ wieder aufgenommen.

Version 5.710

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungLieferscheinabrechnung verfügbar In der Kassa ist die Funktion Lieferscheinabrechnung verfügbar. Beim Aufruf werden die offenen Lieferscheine aller Kunden, bei denen nicht „sperre" in der Kurzbeschreibung steht, abgerechnet.
Lager Neue Grundwerte-ID 645 Ist die Grundwerte-ID 645/Regaletikett sofort drucken aktiv werden Regaletiketten beim Lagerzugang Sammelbuchung sofort bei der Artikelerfassung ausgedruckt.
Listen Alternativlieferanten Unter Alternativlieferantenfelder können jetzt Alternativlieferanten festgelegt werden, von denen die Felder BENR und EK-LISTE in der Artikelliste mit freier Feldzusammenstellung angezeigt werden.
Stammdaten Standard Warengruppenimport Der Standard Warengruppenimport funktioniert jetzt auch mit einstelligen ABT/HWG/WAG Nummern ohne führende Null.

Version 5.709

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Stammdaten Grundwerte-ID 396 gelöscht Die Grundwerte-ID 396 / Kommastellen in der Lagerverwaltung/Verkauf wurde nach Feldlängen Dezimalstellen verschoben.
Stammdaten Dezimalstellen im Lager Für das Lager können jetzt 0 bis 3 Dezimalstellen festgelegt werden.

In der Lagerverwaltung ist die stellenweise Rundung auf 2 Dezimalstellen möglich!
Statistiken werden auf 2 Dezimalstellen gerundet!
Stammdaten Dezimalstellen Eine Reduzierung von einmal erweiterten Feldlängen oder Dezimalstellen wird wegen des damit einhergehenden Datenverlustes nicht mehr zugelassen.

Version 5.708

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungKFZ-Betriebe Wenn ein Artikel mit dem Schlüsselwort „KFZDAT1“ in der Bestellnummer verkauft wird werden der Kundenname als Geschädigter und die Fahrzeugdaten als Text auf den Beleg übernommen.
Verschiedenes Filialtransfersetup Im Filialtransfersetup kann jetzt mit “<F6> FTP Konfig„ die FTP Konfiguration aufgerufen werden.
Verschiedenes FTP Konfiguration In der FTP Konfiguration ist jetzt die optionale Pakettransferabwicklung über Curl möglich.

Version 5.707

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Fibu RZL Fibuexport Der RZL Fibuexport wurde auf das neue RZL Format umgestellt.
Fibu RZL Fibuexport Beim RZL Fibuexport wird jetzt das Kennzeichen für die automatische Offene-Posten-Auszifferung gesetzt.
Kassa/VerrechnungOffene Lieferscheine In der Kassa wird bei der Anzeige der offenen Lieferscheine der NAME1 der Lieferadresse angezeigt.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID´s Filialspezifische Einstellungen
Ein Hinweis auf Wechselwirkungen und Verfügbarkeit von Grundwerten wurde eingebaut.
Kassa/VerrechnungLieferscheindruck Beim Lieferscheindruck am Bondrucker wird jetzt bei Lieferung an eine Lieferadresse die Rechnungsadresse und die Lieferadresse als Info angedruckt.
Kassa/VerrechnungVerkaufsdatenexport Ein täglicher Verkaufsdatenexport für Nike ist mit dem Modul Nike-Export verfügbar.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 626 erweitert Die Retourgeldmeldung am Bildschirm in Verbindung mit der Grundwerte-ID 626 / Standardbeleg automatisch drucken kommt jetzt nur mehr wenn der Retourbetrag <> 0 ist.
Lager Lagerzugang Die Spaltenbreite der Zugangsmenge beim Lagerzugang Sammelbuchung/Bestellschein wurde optimiert.

Version 5.706

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 642 ist neu 642 / Preisgruppe für EKP Berechnung
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 135 übearbeitet 135 / Lieferscheine am Bondrucker ausgeben
Für Lieferscheine am Bondrucker stehen nicht alle für den A4 Beleg verfügbaren Darstellungsformen und Funktionen zur Verfügung. Ein entsprechender Hinweistext wurde auch in die Hilfe aufgenommen.
Kassa/VerrechnungLieferschein am Bon: Lieferadresse Beim Lieferschein am Kassabon wird jetzt der Andruck der Lieferadresse statt der Rechnungsadresse unterstützt.
Kassa/VerrechnungA5 Belege Die A5 Belege reagieren jetzt auf den linken Rand in den Druckereinstellungen.
Kassa/VerrechnungA5 Belege Der Belegtitel „Proformarechnung“ wird jetzt in einer passenden Schriftgröße auf A5 Belege geschrieben.

Version 5.705

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Angebot Positionszähler Beim Positionszähler zählen jetzt auch Zeilen mit VKP 0 als Position und Stück.
Kassa/VerrechnungAutomatische Abschlüsse die am Monatsende Automatische Abschlüsse die am Monatsende erfolgen werden jetzt auch dann gespeichert wenn es keine Journalaktivitäten gegeben hat damit alle vergebenen Tagesberichtnummern vollständig sind.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 631 optimiert 631 / Maximale Inaktivzeit in Tagen
Kassa/VerrechnungMahnungsübersicht In der Mahnungsübersicht kann jetzt eine Info eingetragen werden.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 637 ist neu 637 / Tage bis zur nächsten Mahnstufe
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 638 ist neu 638 / Interner Mahnungsmailempfänger
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 640 ist neu 640 / WK für Kommission/Steueranpassung
Kassa/VerrechnungMahnungsübersicht In der Mahnungsübersicht kann jetzt mit <F7> der Kundenstamm aufgerufen werden.
Kassa/VerrechnungMahnungsübersicht In der Mahnungsübersicht kann jetzt die Mahnliste mit <F6> in Excel ausgegeben werden.
Kassa/VerrechnungZahlungsziele Es sind jetzt auch Zahlungsziele ab 100 Tage möglich. 98 und 99 bleiben für Nachnahme und Bankeinlage reserviert.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 211 Die Grundwerte-ID 211: TB/KB Währung ist nicht mehr von Bedarf und wurde entfernt.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 354 Die Grundwerte-ID 354: Ursprungswährung ist nicht mehr von Bedarf und wurde entfernt.
Kassa/VerrechnungBonusgutschrift Wird bei der direkten Bonusbuchung ohne Erfassung einer Position mit <F10> verbucht kann eine Bonusgutschrift gebucht werden. Die Buchung erfolgt nur wenn diese vom Datum her die Neueste ist.
Stammdaten Rauchwarenimport

Beim Rauchwarenimport gibt es jetzt die Option „Änderungsvorschau“. Dabei werden Preisänderungen nur angezeigt aber nicht durchgeführt. Eine Prüfung der bereitgestellten Preisänderungen ist damit vorab möglich. Wurden die Preise versehentlich geändert weil die Liste ohne anwählen der Option gestartet wurde, kann einfach ein Import mit dem aktuellen Datum als Preisdatum erfolgen, um die Preise wieder zurück zu stellen.
Verschiedenes Grundwerte-ID 483 geändert Die Grundwerte-ID 483 / Kassabon ist erweitert. Es kann jetzt die Druckrollenbreite zwischen 57 mm und 78 mm angegeben werden. Von den beiden Werten abweichende Eingaben werden nicht berücksichtigt.
Verschiedenes Installation und Konfiguration Die Installation und Konfiguration wurde für eine aktivierte Benutzerkontensteuerung optimiert. Werden für die Fontinstallation oder Startsymbolanlage höhere Benutzerrechte benötigt werden diese jetzt automatisch angefordert.

Version 5.704

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 628 ist neu 628 / Elektronische Unterschrift bei LF/KR
Kassa/VerrechnungPDFCreator Update möglich 495 / PDF Druckerumleitung
Kassa/VerrechnungMahnwesen neues Erscheinungsbild Kreditverwaltung
Kassa/VerrechnungMahnwesen unterstützt jetzt auch Formulare Das Mahnwesen unterstützt jetzt auch Arial/Rahmen und Arial/Rahmen/BD Formulare
Kassa/VerrechnungKassendatenaustausch Zahlungsmittel B-Kasse Beim Kassendatenaustausch wird das Zahlungsmittel „B-KASSE“ nicht mehr auf „B-KASSE DIVERSE“ zugeordnet
Kassa/VerrechnungPanel: Button mit Zeilenumbruch Die Vorschau in der Darstellungsoptionen funktioniert jetzt auch bei Button mit Zeilenumbruch wieder.
Verschiedenes PDFCreator 2.3 wird jetzt unterstützt PDFCreator 2.3 wird jetzt unterstützt

Version 5.703

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungAbschlussjournalexport erweitert Im Abschluss werden jetzt auch Rabattzeilen mit ausgegeben.
Kassa/VerrechnungMicro Fibu Der Fibuexport für die Micro Fibu unterstützt jetzt 13% auf MwSt Code 6.
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-ID Die Grundwerte-ID 630 / Retourzahlung auf Gutschein sperren ist verfügbar
Kassa/VerrechnungOlivetti Nettuna Kundendisplay und Kassalade für die Olivetti Nettuna Kassa werden jetzt unterstützt.
Stammdaten Standardimport erweitert Import Fremddaten: Artikel ist um einen direkten Alternativlieferanten erweitert
Stammdaten HTML Editor Die reduzierte Form des HTML Editors wurde von Fontwahl auf Formatwahl umgestellt.
Stammdaten Neue Grundwerte-ID Die Grundwerte-ID 394 / Abgelaufene Aktionen löschen nach ist verfügbar
Verschiedenes Neue Grundwerte-ID Die Grundwerte-ID 631 / Maximale Inaktivzeit in Tagen ist verfügbar
Verschiedenes Etikettendruck Beim Etikettendruck über ganze Warengruppen/Lieferanten sind jetzt keine Löschumsatzempfängerartikel mehr dabei.
Lager Mix & Match Mix & Match Rabatte

Version 5.702

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungNeues Blue Code LogoIm Bilder-Ordner gibt es jetzt das neue Blue Code Logo
Kassa/VerrechnungMix & Match ZeitsteuerungDie Zeitsteuerung von Mix & Match Artikel funktioniert jetzt ohne das die Kassa geschlossen und wieder gestartet werden muss. Für die unmittelbare Übernahme von Änderungen an der Mix & Match Definition muss die Kassa weiterhin beendet und wieder gestartet werden.
Kassa/VerrechnungVKP in der ArtikelsuchlisteDer VKP in der Artikelsuchliste wird jetzt auch bei kleinerer Spaltenbreite vollständig dargestellt.
Kassa/VerrechnungNeue Grundwerte-IDDie neue Grundwerte-ID 629 / Große Mengenabfrage ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv wird in der Kassa die Mengen und VKP Abfrage größer dargestellt.

Version 5.701

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungBonusjournal bei Livetransfer Das Bonusjournal wird jetzt mit dem Livetransfer übertragen.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 52 Wenn die Grundwerte-ID 52 / Kreditverkäufe/Lieferscheine sperren aktiv ist wird die Kreditsperrmeldung jetzt bereits bei der Zahlungsmittelwahl ausgegeben wenn versucht wird einen Kredit zu buchen.
Kassa/VerrechnungProformarechnung Der Titel für die Proformarechnung wurde von „Proformainvoice“ auf „Proformarechnung“ geändert.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 498 Der 498 / Werbetext für den Belegdruck wurde auf 30 Zeilen erweitert.
Diese Erweiterung ist nur für Standardformulare automatisch aktiv. Selbst definierte Formulare müssten selbst angepasst werden. Sollte das Wissen dafür nicht vorhanden sein kann dies gegen Verrechnung vom Support übernommen werden.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 499 Der 499 / Werbetext für den Bondruck wurde auf 30 Zeilen erweitert.
Kassa/VerrechnungTochpanel Der Positions- und Mengenzähler im Touchpanel zählt keine Rabatte mehr mit.
Kassa/VerrechnungGrundwerte-ID 281 Die Grundwerte-ID 281 281 / Tagesbericht/Kassabericht Druckformat wurde von „Tagesbericht am Bondrucker ausgeben“ umbenannt.
Mit dieser Option wird das Druckformat für Tagesbericht und Kassabericht zwischen A4 und Bon festgelegt.
Beim Bondruck handelt es sich dabei jedoch nur um eine reduzierte Darstellung in der nicht alle für den A4 Druck verfügbaren Optionen dargestellt werden können.
Kassa/VerrechnungSeriennummernverwaltung Die Seriennummernverwaltung funktioniert jetzt auch bei Artikel mit Differenzbesteuerung.
Stammdaten Artikelimport Die unklare Definition des Feldes ETIKETT beim Standard Artikelimport wurde geändert.
Wenn das Feld <> „J“ ist erfolgt kein Etikettendruck für die VKP Änderung in der Filiale. Funktioniert nur für Filialpreisimporte. Die Filiale muss dabei im FILIALE angegeben werden.
Statistik Detailsstatistikexport erweitert Der Detailsstatistikexport wurde um die Felder „VK-Brutto/Stück“ und „Rabatt-Brutto“ erweitert.
Statistik Verkäuferumsätze Die Verkäuferumsätze ist jetzt auch im SRplus und Light verfügbar.
Statistik Rundungsdifferenzeilen im Detailstatistikexport Im Detailstatistikexport werden jetzt auch Rundungsdifferenzeilen ausgegeben. Diese Zeilen entstehen wenn Brutto Positionszeilen mit Netto Positionszeilen auf Rechnungen ausgewiesen werden müssen.
Verschiedenes Grundwerte-IDs 217, 218, 220, 409, 429, 454, 482Die Grundwerte-ID´s wurden mangels Bedarf aufgelassen

Version 5.700

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungZahlungsmittel Blue Code Über e-Vita ist jetzt das Zahlungsmittel Blue Code verfügbar.
* Das Blue Code Zahlungsmittel kann als Button am Erfassungspanel definiert werden.
* Im Standard Zahlungsmittelpanel ist der Blue Code Button bereits vordefiniert.
* Voraussetzung e-Vita 14.00.62
* Definition von „Blue Code“ als Zahlungsmittel.
* Freischaltung von Blue Code durch e-Vita
Kassa/VerrechnungAusfolgebon Der Ausfolgebon kann jetzt über AFB.FDS designed werden.
Kassa/VerrechnungMengeneingaben mit MDE Bei der Erfassung im Windows CE MDE wird bei Mengeneingaben über 100 eine Sicherheitsabfrage gestellt.
Verschiedenes Passwortverwaltung In der Passwortverwaltung kann zum Benutzerlevel auch ein Zeitraum pro Filiale angegeben werden. Benutzer mit Zeitverwaltung haben nur im festgelegten Zeitraum Zugriff. Mit dem Passwort ist der Aufruf jederzeit möglich.

Version 5.699

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungKassierabrechnung Auf der Kassierabrechnung werden jetzt auch Aus/Einzahlungen mitgerechnet.
Kassa/VerrechnungLager Wenn das Lager mit 2 Kommastellen geführt wird werden jetzt Buchungen von der Checkoutwage mit dem Gewicht als Menge gebucht.
Kassa/VerrechnungKundensuche Die Geschwindigkeit beim Filtern nach Kunden in Rechnungskopie und Storno vom Tagesjournal wurde optimiert.
Kassa/VerrechnungKassendatenaustausch Im Kassendatenaustausch können jetzt für Verkaufs und Rabattzeilen die Gesamten für den Verkauf festgelegten Dezimalstellen übergeben werden.
Kassa/VerrechnungBelegtitel In den Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Verkauf beenden ist die Option 570 / „Belegtitel bei Barzahlung“ um den Text „BELEG“ erweitert. Es stehen somit 4 Belegtitel zur Verfügung: Bar-Verkauf - Rechnung - Zahlungsbeleg - Beleg.
Kassa/Verrechnung Die vertauschten Vorzeichen beim Import von Ein/Auszahlungen über den Kassendatenaustausch wurden korrigiert. Es gilt jetzt wie dokumentiert (Einzahlung positiv, Auszahlung negativ).
Kassa/Verrechnung Bei einer Exportrechnung werden am Kassenbon die SteuerID Zeilen nicht mehr ausgegeben.
Kassa/Verrechnung In den Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Verkauf beenden ist die Option 626 / „Standardbeleg automatisch drucken“ verfügbar.
Ist diese Option aktiv wird nach der Zahlungsmitteleingabe automatisch der Standardbeleg gedruckt. Die Belegwahl entfällt, was den Zahlungsvorgang beschleunigt.
Kassa/Verrechnung In den Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Verkauf beenden ist die Option 627 / „Warengruppe für Ausfolgebon“ verfügbar.
Für Artikel in der angegebenen Warengruppe wird beim Verkauf pro Stück ein Ausfolge-Bon gedruckt (z. B. Feuerwehrfeste, …)
Kassa/Verrechnung In den Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Verkauf beenden ist die Option 570 / „Belegtitel bei Barzahlung“ wurde um den Text „BELEG“ erweitert.
Stammdaten Die Grundwerte-ID „Werbesystem“ → 625 / „E-Mail-Marketing für Webshopkundenanlagen“ ist verfügbar.
Ist diese Option aktiv werden Kundenanlagen aus dem Webshop für das E-Mail-Marketing freigeschalten.
Stammdaten Das Speichern einer Liste wurde besser gegen Konflikte mit dem Virenschutz abgesichert.
Stammdaten In den Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Werbesystem ist die Option 625 / „E-Mail-Marketing für Webshopkundenanlagen“ verfügbar. Ist diese Option aktiv werden Kundenanlagen aus dem Webshop für das E-Mail-Marketing freigeschalten.
Stammdaten Die Gesamtsumme für Lagerbestand und Lagerwert in der Statistik vom Lieferantenstammblatt wird jetzt als Durchschnittswert ausgegeben.
Stammdaten Die Anreden in den Kundenstammdaten können jetzt aus einer Liste gewählt werden.
Die Definition dafür erfolgt in Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen > Diverses Option 623 / „Kundenanreden“.
Definition in Form von 'Abkürzung' + ; + 'Ausgeschriebener Text'
Die Abkürzung darf maximal 7 Zeichen lang sein.
z.B. : 'Hr.;Herr'
Auf den Belegdrucken wird der ausgeschriebene Text ausgegeben.
Listen Das Speichern einer Liste wurde besser gegen Konflikte mit dem Virenschutz abgesichert.
Verschiedenes Beim Wechseln der Groß/Kleinschreibung in einem mehrzeiligen Touch-Eingabefeld bleibt jetzt die Cursorposition erhalten.
Verschiedenes Die Standardfragen zur Problembeschreibung wurden aus der Supportanfrage entfernt.
Statistik Auf der Auswertung Hauptauswahl > Statistik > Stückzahlen → Bestand/Verkaufte Mengen werden jetzt alle Artikel die einen Bestand oder einen Verkauf im Auswertungszeitraum haben angezeigt.
Statistik Die Auswertung Hauptauswahl > Statistik > Umsätze > Umsatz 10%/20% / Tag gibt jetzt auch 13 % mit aus, wenn diese festgelegt sind.

Version 5.698

Gruppe Änderung kurz Änderung lang / Link
Kassa/VerrechnungKassierabrechnung Auf der Kassierabrechnung werden jetzt auch Aus/Einzahlungen mitgerechnet.
Kassa/VerrechnungBuchungen von der Checkoutwage Wenn das Lager mit 2 Kommastellen geführt wird werden jetzt Buchungen von der Checkoutwage mit dem Gewicht als Menge gebucht.
Kassa/VerrechnungGeschwindigkeitsoptimierung Die Geschwindigkeit beim Filtern nach Kunden in Rechnungskopie und Storno vom Tagesjournal wurde optimiert.
Kassa/VerrechnungKassendatenaustausch Im Kassendatenaustausch können jetzt für Verkaufs und Rabattzeilen die Gesamten für den Verkauf festgelegten Dezimalstellen übergeben werden.
Statistik Auswertung Bestand/Verkaufte Mengen Auf der Auswertung Bestand/Verkaufte Mengen werden jetzt alle Artikel, die einen Bestand oder einen Verkauf im Auswertungszeitraum haben, angezeigt.
Verschiedenes Cursorposition bei Touchbedienung Beim Wechseln der Groß/Kleinschreibung in einem mehrzeiligen Touch Eingabefeld bleibt jetzt die Cursorposition erhalten.

Windows Updates

Installieren Sie alle Windows-Updates über die Update-Funktion. Für Firmen mit mehreren Computern eignen sich auch die Links in Windows 10.

Windows 10

Windows 10 Build Version

Über die Build-Nummer können Sie sicherstellen, dass Ihr System auf dem aktuellsten Stand ist. So finden Sie sie heraus:

  1. Öffnen Sie den Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination + [R]
  2. Geben Sie dort den Befehl „winver“ ein und bestätigen Sie mit [Enter]
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster. Dort finden Sie in der zweiten Zeile Ihre Windows-Version und die dazugehörige Build-Nummer in Klammern
  4. Die Build-Nummer sollte zumindest Version 1607 (Build 14393.969) sein

Mit diesem Link kommen Sie zu einer Microsoft-Seite, von der das aktuelle kumulative Windows-Update heruntergeladen und anschießend installiert werden kann.

Manuell nach Updates suchen

Klicken Sie auf das Windows-Symbol

Klicken Sie auf das Zahnrad (Einstellungen)

Klicken Sie auf „Update und Sicherheit“

Klicken Sie auf „Nach Updates suchen“

Gratisupgrade auf Windows 10

Windows 7

Falls schon lange keine Updates in Windows 7 mehr installiert wurden, empfiehlt sich der Download des Convenience Rollups und dann die Installation der restlichen Updates.
:!: Dieses Update setzt ein installiertes SP1 voraus. Falls das SP1 noch nicht installiert ist kann es hier heruntergeladen werden.

Manuell nach Updates suchen

Klicken Sie auf das Windows-Symbol > „Systemsteuerung“

Klicken Sie auf „Windows Update“

Klicken Sie auf „Nach Updates suchen“

 

Best Practice Einstellungen

Für einen möglichst reibungslosen Betrieb, empfehlen wir die Best Practice Einstellungen zu übernehmen.

Updates einspielen

Hauptauswahl > Datentransfer > Update einspielen

Die über FTP zur Verfügung gestellten ETRON - Programmupdates werden hier eingespielt.

Voraussetzungen

  • :!: Das Update darf NUR in der Zentrale eingespielt werden
  • :!: Das Update darf NUR auf der HStation eingespielt werden
  • :!: Während des Updates darf in der jeweiligen Filiale auf keiner anderen Station ETRON geöffnet sein
  • :!: Für das Update ist Zeit einzuplanen. Die benötigte Zeit ist abhängig davon, ob es ein Filialsystem ist, wieviele Stationen betroffen sind usw. Daher Minimum 10 Minuten einplanen!
  • :!: Im Netzwerk müssen vor dem Download auf der HSTATION die anderen Stationen beendet werden.

Vorgehensweise

  1. Auswahl Update sofort laden / Update in der Nacht laden
  2. Die Verbindung zum FTP-Server wird hergestellt und das Update übertragen
  3. Update einspielen mit JA beantworten

Anschließend wird mit der neuen Version wieder gestartet.

Zentrale/Filialen

Bei Filialbetrieben ist es sinnvoll wenn die Filialen nur die Info bekommen, dass ein neues Update vorhanden ist und dieses vom FTP-Server herunterladen, da die Übertragung eines Updates von der Zentrale in die Filiale zu lange dauern würde.

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen. / Datenschutzerklärung.
© ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH / Impressum